Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Neu im Google-Grab: Das Ende von Daydream VR, Pixel Buds 1, Clips-Cam

Neu im Google-Grab sind nun auch Hardware wie die Daydream VR-Headsets, die ersten Pixel Buds und die Clips-Kamera.
Neu im Google-Grab sind nun auch Hardware wie die Daydream VR-Headsets, die ersten Pixel Buds und die Clips-Kamera.
Google tötet mal wieder einige seiner Produkte, das frühe Ende von Daydream VR, den ersten Pixel Buds und der Google Clips-Kamera ist fix. Zur mobilen VR-Plattform gibt es ein offizielles Statement von Google, die anderen beiden sind einfach aus dem Google Store verschwunden.
Alexander Fagot,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google ist der Meister im Töten seiner eigenen Babies, wenn sich diese nach einiger Zeit nicht bewähren. Das sprichwörtliche Google-Grab wurde zu Halloween sogar von Mitarbeitern in Seattle aufgebaut (siehe Foto oben), eine Webseite widmet sich vor allem den mehr oder weniger prominenten Software-Opfern. Nach dem "Made-by-Google 2019"-Event Anfang der Woche ist nun klar, welche Hardware nicht mehr weiterleben wird, insbesondere bei den Pixel Buds der ersten Generation ist das frühe Ende durchaus überraschend, weil die neue, nun endlich komplett kabelfreie, Variante erst 2020 starten wird.

Nichtdestrotrotz sind die Pixel Buds 1 im Google Store nicht mehr zu finden, das gleiche gilt für die 2017 vorgestellte Google Clips-Kamera, die es aber wie so viele andere Google-Produkte gar nicht zu uns geschafft hatte. Der prominenteste Vertreter in dieser Runde ist die mobile VR-Plattform Daydream, die 2017 in Version 2.0 mit dem Daydream View-Headset noch ordentlich gepusht wurde, nun aber offiziell eingestellt wird. Das Headset selber wird nicht mehr verkauft, Pixel 4 und Pixel 4 XL unterstützen Daydream gar nicht mehr.

Die App selber soll zwar noch eine Weile lang funktionieren, neue Produkte, auch von anderen Herstellern, wird es aber nicht mehr geben, erklärte Google gegenüber Venturebeat. Das dürfte kaum jemanden verwundern, die gesamte Industrie ist von mobilem VR abgekommen, auch Samsung und andere Android-OEM bieten schon längst keine mobilen VR-Headsets mehr an. Der Trend geht hier eindeutig Richtung Augmented Reality und wird wohl spätestens dann zum Mainstream, wenn Apple mit seinen AR-Brillen startet, gerüchteweise bereits 2020.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 7726 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Neu im Google-Grab: Das Ende von Daydream VR, Pixel Buds 1, Clips-Cam
Autor: Alexander Fagot, 17.10.2019 (Update: 17.10.2019)