Notebookcheck Logo
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Honor Magic V gelauncht: Honor verspricht schlicht das bessere Samsung Galaxy Z Fold3

Das neue Honor Magic V Foldable wurde im Rahmen des Launchevents insbesondere mit dem Samsung Galaxy Z Fold3 verglichen.
Das neue Honor Magic V Foldable wurde im Rahmen des Launchevents insbesondere mit dem Samsung Galaxy Z Fold3 verglichen.
Honor hat heute das Magic V vorgestellt, das erste Foldable der Ex-Huawei-Tochter, das insbesondere mit dem Samsung Galaxy Z Fold3 in den Ring steigt. Im Rahmen der Präsentation wurde viel mit Samsungs Flaggschiff-Falt-Handy verglichen - einige technische Daten sprechen tatsächlich für die Honor-Alternative, insbesondere beim Thema Kamera, Chipsatz und Displayformat.
Alexander Fagot,

Wir haben im Rahmen des heutigen Honor Magic V Launchevents sehr viel über die Nacheile des Samsung Galaxy Z Fold3 (hier bei Amazon erhältlich) erfahren, wie schon Oppo beim Find N-Launch vergleicht auch Honor sein neues Foldable insbesondere mit dem Platzhirschen am Foldable-Markt, Samsung. Und so wundert es wohl kaum, dass die Südkoreaner in Honors Augen nicht besonders gut wegkommen. Ein zu schmales Außendisplay, auf dem man nicht gut genug tippen kann, das falsche Format im aufgeklappten Zustand und der Spalt beim Zuklappen - das Honor Magic V soll all das besser machen.

"Bessere" Displayformate als bei Samsungs Galaxy Z Fold3

Beim in den drei Farben Schwarz, Silber und Orange (mit veganem Leder) vorgestellten Honor Magic V ist das Alles natürlich viel besser gelöst, und das Foldable im Alltag dadurch ein besseres Handy. Etwa durch das 21:9-Format beim 6,45 Zoll Außendisplay statt des höheren 25:9 Formats beim kleineren 6,2 Zoll AMOLED des Konkurrenten, zudem wirbt Honor mit einer höheren 90-prozentigen Screen-to-Body-Ratio. Das flexible Innendisplay soll sich dank 10:9-Format besser für Multimediainhalte eignen, schärfer und heller sein und weniger Energie verbrauchen. 

Last but not least wird auch das Thema Spalt angesprochen, zusammengeklappt soll dieser praktisch nicht vorhanden sein, womit das Magic V zusammengeklappt nur 14,3 mm dick sein soll statt maximal 16 mm an der dicksten Stelle beim Galaxy Z Fold3. Ähnlich wie Oppo verliert Honor allerdings keine Worte zum Thema Widerstandsfähigkeit gegen Wasser - hier dürfte Samsung also weiterhin im Vorteil sein, auch von einer LTPO-Backplane und UTG (ultradünnes Glas) war bei Honor nicht die Rede.

Ob sich das Magic V im Alltag bewährt bleibt abzuwarten - im Rahmen der Präsentation gab es sogar einen doppelten Drop-Test aus Schulterhöhe, den das Foldable unbeschadet überstanden hat. Das Chassis soll dank Titan-Legierung besonders stabil sein, das Scharnier wurde natürlich - wie bei allen aktuellen Foldable-Herstellern - umfassenden Falt-Tests unterzogen.

 

Erstes Foldable mit Snapdragon 8 Gen 1 und drei 50 MP-Kameras

Die zuletzt geleakten Specs bestätigen sich, erstmals steckt ein Snapdragon 8 Gen 1 in einem Foldable, was dem Honor-Falt-Handy natürlich performancetechnische Vorteile gegenüber sowohl dem Samsung Galaxy Z Fold3 als auch dem Oppo Find N bringen sollte. Ebenfalls ein Novum: Das Honor Magic V hat drei 50 Megapixel-Kameras sowie einen 3D-TOF-Sensor an der Rückseite, beide Selfie-Cams sind hochauflösende 42 Megapixel-Shooter. Die Hauptkamera bietet eine 23 mm Brennweite äquivalent mit F/1.9 Blende, dazu gibt es einen 50 MP-Shooter mit 20 mm und F/2.2 sowie eine Ultraweitwinkel-Cam mit F/2.2 Blende. Insgesamt eine ungewöhnliche Kombination an Kameras, die laut Honor dank "Multi-Main-Camera-Fusion-Technologie" aber bessere Aufnahmen ermöglichen soll. 

Honor Magic UI 6 wie Samsung mit Microsoft-Windows-Anbindung

Der 4750 mAh Akku im Honor Foldable wird mit 66 Watt geladen, im faltbaren Chassis sind zudem Stereolautsprecher verbaut. Durchaus erwähnenswert ist wohl auch, dass Magic UI 6, die neue Android 12-Oberfläche von Honor, die natürlich auch am Magic V zu finden sein wird, Microsofts "Your Phone"-App in Windows 10 und Windows 11 unterstützt, was bisher ja primär nur mit Samsung-Handys gut funktioniert - auch aus dieser Ecke droht also wohl starke Konkurrenz für die Südkoreaner.

 

Günstiger als zuletzt vermutet aber kein Schnäppchen

Bleibt die Preisfrage: Im Gegensatz zum zuletzt geleakten Preisniveau wird das Magic V in China nicht ganz so teuer - so richtig günstig startet es allerdings nicht. Vorerst liegen uns nur die China-Preise vor. Die Variante mit 12 GB RAM und 256 GB Speicher soll 9999 Yuan kosten, das wären umgerechnet 1.378 Euro. Das Top-Modell mit 512 GB Speicher kommt dann auf 10.999 Yuan, also 1.516 Euro. In China kann man ab heute vorbestellen, ausgeliefert wird ab dem 18. Januar 2022. Zum Launch im Rest der Welt liegen uns noch keine Angaben vor.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Managing Editor News - 8316 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Als Tech-begeisterter Jugendlicher mit Assembling- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bevor ich professionell in die Computerwelt eingestiegen bin und 7 Jahre lang Kunden beim österreichischen IT-Dienstleister Iphos IT Solutions als Windows Client- und Server-Administrator sowie Projektmanager betreut habe. Als viel reisender Freelancer schreibe ich nun schon seit 2016 für Notebookcheck von allen Ecken dieser Welt aus über brandaktuelle mobile Technologien in Smartphones, Laptops und Gadgets aller Art.
Kontakt: @alfawien
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-01 > Honor Magic V gelauncht: Honor verspricht schlicht das bessere Samsung Galaxy Z Fold3
Autor: Alexander Fagot, 10.01.2022 (Update: 10.01.2022)