Notebookcheck

Im Vergleich: Lenovo ThinkPad Edge E550 vs. Acer Aspire E5 vs. HP ProBook 450 G2

Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Andreas Osthoff), 31.07.2015

Erschwingliche Notebooks für den Hörsaal. Es fällt nicht gerade leicht, mehr als 1.000 Euro für ein dünnes MacBook auszugeben, vor allem wenn man nur ein Gerät für Hausaufgaben und die Wiedergabe von Videos benötigt. Die folgenden drei Alternativen belasten den Geldbeutel nicht ganz so stark und haben dennoch einiges zu bieten.

Das neue Schuljahr bzw. Semester steht kurz bevor, der Kauf eines Notebooks daher bei vielen Schülern und Studenten ganz oben auf der Liste.

In diesem Vergleich sehen wir uns drei erschwingliche 15-Zoll-Notebooks mit Office-Qualitäten an, die zudem genügend Leistung für die Hausaufgaben sowie Multimedia-Anwendungen bereitstellen. Diese Notebooks könnten interessant sein, sofern ihr Budget deutlich unter 1000 Euro bleiben soll.

Für weitere Analysen und Informationen zu den drei Geräten empfehlen wir unsere jeweiligen Testberichte. Dieser Vergleich ist dabei nicht als Ersatz gedacht, sondern mehr als Hilfestellung für Unentschlossene.

Test Lenovo ThinkPad E550 (E555-Modell)

Test Acer Aspire E5-551G

Test HP ProBook 450 G2 (450-G1-Modell) (450-G0-Modell)

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450
HP ProBook 450

Gehäuse

Notebooks im Preisbereich von 500 bis 700 Euro verwenden normalerweise ausschließlich Kunststoff oder eine Kombination aus Kunststoff und Aluminium für das Gehäuse, um den Preis niedrig zu halten. Das Edge E550 ist ein Vertreter der günstigen ThinkPad-E-Serie und verzichtet auf den bekannten Metallkäfig, wodurch auch das Gewicht im Vergleich zu den teureren Geschwistern geringer ausfällt. Trotzdem fühlt sich der ABS-Kunststoff in Anbetracht des Preises robust an, und auch die Gelenke sind straff. Die Oberflächen lassen sich jedoch unter Druck leicht eindrücken, und bei unserem Testmodell konnten wir zudem einige ungewollt große Spaltmaße sowie Verarbeitungsmängel entdecken. Ein großes Problem sollten diese im Hörsaal oder der Bibliothek aber nicht darstellen.

Das Acer Aspire E5 verwendet einen Deckel aus gebürstetem Aluminium, der Rest des Gehäuses besteht aber aus Kunststoff. Das Verwinden des Gehäuses geht für unseren Geschmack etwas zu leicht, und das Gehäuse quittiert die Versuche auch mit leichten Knarzgeräuschen. Man muss sich auch nicht besonders anstrengen, um die Tastatur sowie den Bildschirmdeckel einzudrücken. Die Scharniere sind jedoch straff und halten den Deckel bis zu seinem maximalen Öffnungswinkel von 160 Grad sicher in Position.

Bei dem ProBook 450 G2 handelt es sich um ein kleines Facelift des älteren 450 G1, aber die Anschlüsse sowie die Ausstattung sind größtenteils gleichgeblieben. Wie schon beim Aspire E5 besteht die Deckeloberfläche aus Aluminium, während für den Rest des Gehäuses Kunststoff zum Einsatz kommt. Die gummierten Oberflächen fühlen sich hochwertig an, und auch die sehr gute Verarbeitung gibt sich keine Blöße. Mit ausreichend Kraft lässt sich die Baseunit jedoch sichtbar eindrücken.

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

Unser Größenvergleich zeigt keine nennenswerten Unterschiede zwischen den drei Modellen, was sich beim Gewicht allerdings ändert. Unsere Waage zeigt 2,4 kg für das Lenovo, 2,5 kg für das Acer und 2,1 kg für das HP.

Acer verliert diese Runde, denn das Gehäuse ist schwerer und gleichzeitig anfälliger für Druck. Wir bevorzugen das deutlich leichtere und stabilere ProBook. Es gibt natürlich auch beim HP einige Schwachstellen, aber das gilt ebenso für das Lenovo.

Sieger: HP ProBook 450 G2

Anschlüsse im Vergleich

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450
HP ProBook 450

Ausstattung

Bei den Anschlüssen ähneln sich die drei Modelle zwar, aber es gibt einige wichtige Unterschiede. Das Lenovo verfügt über den dedizierten OneLink-Docking-Anschluss für die gleichnamigen Docking-Stationen. Ansonsten gleicht die Anzahl der Anschlüsse dem Acer Aspire E5.  

Das ProBook hat mit den vier USB-Anschlüssen und den beiden Festplatten-Steckplätzen einen Vorteil. Es gibt zwar keinen eigenen Docking-Anschluss, aber auch universelle Docking-Lösungen via USB 3.0 bieten viele Anschlüsse der dedizierten Lösung. Langfristig ist auch der zweite Festplatten-Steckplatz interessant.

Sieger: HP ProBook 450 G2

Anschlüsse im Überblick
Lenovo ThinkPad Edge E550 Acer Aspire E5 HP ProBook 450 G2
USB 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 1x USB 3.0, 2x USB 2.0 2x USB 3.0, 2x USB 2.0
Video-Ausgang 1x HDMI, 1x VGA 1x HDMI, 1x VGA 1x HDMI, 1x VGA
Sonstige SD-Leser, optisches Laufwerk, 1x 3,5-mm-Audio, Gigabit-LAN, OneLink, Kensington Lock SD-Leser, optisches Laufwerk, 1x 3,5-mm-Audio, Gigabit-LAN, Kensington Lock SD-Leser, optisches Laufwerk, 2x 3,5-mm-Audio, Gigabit-LAN, Kensington Lock
Festplatten-Steckplätze 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x 2,5-Zoll-SATA-III, 1x M.2

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Eingabegeräte

Die Chiclet-Tastatur des E550 ähnelt vom Layout und dem Design her dem teureren ThinkPad T550. Der Hub und die Rückmeldung sind bei den Tasten zufriedenstellend, aber sie sind nicht ganz so fest und klappern auch etwas mehr als bei den teureren ThinkPad-T-Modellen. Der Eindruck des Acer ist mit dem festen Druckpunkt und Hub ähnlich, aber auch diese Tastatur klappert deutlich. Das HP besitzt die einzige beleuchtete Eingabe in diesem Vergleich. Die Tasten verfügen über eine ordentliche Rückmeldung, was auch für den Anschlag gilt. Die Tasten oberhalb des optischen Laufwerks lassen sich allerdings deutlicher eindrücken als beim Acer und Lenovo.

Bei den Touchpads konnten wir bei keinem der Modelle große Probleme mit den Gleiteigenschaften feststellen. Wischgesten fühlen sich beim Acer etwas ungleichmäßiger an, aber der Verzicht auf dedizierte Maustasten resultiert zumindest in einer etwas größeren Eingabefläche im Vergleich zum Lenovo und HP. Das Highlight des E550 ist der TrackPoint, der bei Acer und HP nur bei den deutlich teureren Business-Modellen verfügbar ist.

Es ist eine knappe Entscheidung, aber wir bevorzugen das Tippgefühl und das Layout des ThinkPad E550 gegenüber dem Aspire E5 und dem ProBook 450 G2. Ansonsten sind die drei Eingaben aber sehr ähnlich. Das Touchpad des Lenovo ist einfach komfortabler und kann es fast mit dem exzellenten Mausersatz des ThinkPad T450s aufnehmen.

Sieger: Tastatur – Lenovo ThinkPad Edge E550

             Touchpad – Lenovo ThinkPad Edge E550

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450 G2
HP ProBook 450 G2

Display

Für einen Preis zwischen 500 und 700 Euro sollte man keinen herausragenden Bildschirm erwarten. Alle drei Displays bieten vergleichsweise schwache Hintergrundbeleuchtungen, nur durchschnittliche Kontrastverhältnisse und zudem ungenaue Farben im Werkszustand. Die matten Panels helfen im Freien leider nicht viel, da die TN-Technologie die Blickwinkel deutlich einschränkt. 

Das HP ProBook 450 G2 ist aufgrund seines höheren Einstiegspreises in diesem Kapitel besonders enttäuschend. Es kostet deutlich mehr als das E550 oder das E5-551, aber die Qualität der Displays nimmt sich nicht viel.

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450 G2
HP ProBook 450 G2
Displays im Überblick
Lenovo ThinkPad Edge E550 Acer Aspire E5 HP ProBook 450 G2
Größe 15,6-Zoll TN 15,6-Zoll TN 15,6-Zoll TN
native Auflösung 1.920 x 1.080 1.920 x 1.080 1.366 x 768
Pixeldichte 157 PPI 157 PPI 100 PPI
Panel-ID AUO B156HTN03.6 Chi Mei N156HGE-EA2 AU Optronics B156XW04 V1
Panel matt matt matt

Lenovos Thinkpad und das Aspire E5 können sich vor allem dank der höheren 1080p-Auflösung durchsetzen. Multitasking profitiert von der höheren Pixeldichte sowie dem zusätzlichen Platz auf dem Bildschirm. Geringere Auflösungen werden vor allem bei dieser Bildschirmgröße immer seltener. Die Helligkeit des E550 kann es nicht mit dem 450 G2 und dem Aspire E5-551G mit FHD-Display aufnehmen.

Sieger: Acer Aspire E5-551G

Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300Acer Aspire E5-551G-F1EWHP ProBook 450 G2 L3Q27EA
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
228
254
254
Brightness
210
250
225
Brightness Distribution
89
85
84
Schwarzwert *
0.688
0.63
0.72
Kontrast
331
403
353
DeltaE Colorchecker *
10.04
9.71
10.73
DeltaE Graustufen *
10.65
10.4
11.23
Gamma
2.53 87%
2.37 93%
2.21 100%
CCT
12807 51%
11978 54%
13321 49%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
38.8
50
36.2

* ... kleinere Werte sind besser

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450 G2
HP ProBook 450 G2

Leistung

Prozessor

Lenovo, Acer und HP bieten verschiedene Prozessoren für ihre Notebooks an, wir vergleichen in diesem Fall aber nur die vorliegenden Testmodelle. Hierzu ist anzumerken, dass das Thinkpad Edge E550 mit der getesteten i3-5505U CPU nur mehr in Verbindung mit einem HD-Display verfügbar ist (ab 462 Euro). Mit FHD-Display kommt das E550 mit einer i5-5200U CPU, der Einstiegspreis beträgt dann rund 550 Euro. Leistungstechnisch würde sich diese Konfiguration auf Höhe des ProBooks platzieren, während bei den Temperaturen unter Last (deutlich höhere Taktraten möglich) mit etwas höheren Werten zu rechnen wäre als bei der getesteten Ausstattung mit i3-CPU.

Der Broadwell-Core-i5-Prozessor im HP schlägt den Broadwell Core i3 sowie den Kaveri FX-7500 deutlich. Die Cinebench-Ergebnisse (Single und Multi) zeigen einen Vorsprung von mindestens 20-40 Prozent für das HP. Diese Ergebnisse sind aber nicht weiter überraschend, wenn man bedenkt, dass der Core i3 ohne Turbo Boost auskommen muss und die mobilen Kaveri Chips eher mit den Core-i3-Modellen und nicht den Core-i5-Modellen konkurrieren.

Weitere Vergleiche und Benchmarks zum Core i3-5005UAMD FX-7500 und Core i5-5200U stehen in unserer Technik-Sektion zur Verfügung.

Lenovo ThinkPad Edge E550
Lenovo ThinkPad Edge E550
Acer Aspire E5
Acer Aspire E5
HP ProBook 450 G2
HP ProBook 450 G2
Hardware im Überblick
Lenovo ThinkPad Edge E550 Acer Aspire E5 HP ProBook 450 G2
CPU 2,0 GHz Core i3-5005U 2,1 GHz AMD FX7500 2,2 GHz Core i5-5200U
TDP 15 W 19 W 15 W
RAM 4 GB DDR3-1600 MHz, 2x SODIMM 8 GB DDR3L-1600 MHz, 2x SODIMM 4 GB DDR3-1600 MHz, 2x SODIMM
GPU Intel HD Graphics 5500 AMD Radeon R7 M265 Intel HD Graphics 5500
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
82 Points ∼38%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
56 Points ∼26%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
109 Points ∼50%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
208 Points ∼5%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
169 Points ∼4%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
260 Points ∼6%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
0.96 Points ∼39%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
0.68 Points ∼28%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
1.29 Points ∼53%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2.27 Points ∼8%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1.89 Points ∼7%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2.86 Points ∼11%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4183 Points ∼41%
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
8966 Points ∼12%
wPrime 2.0x
1024m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
774.511 s * ∼9%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
751.334 s * ∼9%
32m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
24.407 s * ∼5%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
23.318 s * ∼5%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
961.714 Seconds * ∼4%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1469.57 Seconds * ∼7%
3DMark
Fire Strike Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3151 Points ∼12%
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3250 Points ∼12%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2384 Points ∼9%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4101 Points ∼15%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2289 Points ∼6%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1736 Points ∼4%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2893 Points ∼7%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
29332 Points ∼34%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
25796 Points ∼31%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1949 Points ∼27%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3097 Points ∼43%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
11866 Points ∼42%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
5005 Points ∼18%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
5532 Points ∼39%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
4688 Points ∼33%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2595 Points ∼24%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2502 Points ∼23%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
1600 Points ∼15%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2169 Points ∼20%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2205 Points ∼30%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2643 Points ∼36%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2784 Points ∼32%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2788 Points ∼32%
PCMark 8
Storage Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2371 Points ∼47%
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
3321 Points ∼51%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
3632 Points ∼56%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
4125 Points ∼63%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2870 Points ∼30%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
3377 Points ∼35%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
2544 Points ∼42%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
2685 Points ∼44%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
2973 Points ∼49%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
12.96 fps ∼9%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
13.9 fps ∼10%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
69.7 fps ∼26%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
68.5 fps ∼25%

* ... kleinere Werte sind besser

Grafikkarte

Die AMD APUs können ihre schwächere Prozessorleistung oftmals mit den schnelleren Grafikkarten ausgleichen. Das ist auch so beim getesteten Aspire E5-551G, denn die eingesetzte Radeon-R7-GPU ist in den synthetischen Benchmarks teils mehr als doppelt so schnell als die Intel HD 5500. Das gilt für 3DMark 11 und 3DMark 2013, bei Cinebench ist der Unterschied aber nicht ganz so groß.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
825 Points ∼2%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1914 Points ∼4%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
873 Points ∼2%
3DMark
Fire Strike Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
259 Points ∼1%
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
581 Points ∼1%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
1342 Points ∼3%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
602 Points ∼1%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
4854 Points ∼3%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
8528 Points ∼5%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
5169 Points ∼3%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
52244 Points ∼10%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
27084 Points ∼4%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
15.62 fps ∼9%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
25.34 fps ∼15%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
17.33 fps ∼10%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
21.6 fps ∼9%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
27.93 fps ∼11%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
23.16 fps ∼9%

Gaming Performance

Die reine Grafikleistung der Radeon R7 führt auch beim Spielen zu besseren Ergebnissen. In Tomb Raider ist das Acer E5 je nach Grafikeinstellungen abermals bis zu mehr als doppelt so schnell wie die beiden Rivalen von Lenovo und HP. Das ist genug Reserve, um bei Games höhere Auflösungen oder Grafikdetails aktivieren zu können. Die Spieleleistung ist bei der AMD Lösung spürbar besser, auch wenn es für aktuelle 3D-Kracher nicht oder nur für minimale Grafiksettings reicht. Siehe dazu auch unsere Spieleliste.

Weitere Vergleiche und Benchmarks zur Intel HD 5500 und AMD Radeon R7 sind in unserer Technik-Sektion verfügbar.

Tomb Raider
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
13.2 fps ∼3%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
30.7 fps ∼6%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
13.5 fps ∼3%
1366x768 Normal Preset AA:FX AF:4x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
20.8 fps ∼4%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
45.2 fps ∼8%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
21 fps ∼4%
1024x768 Low Preset (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
HD Graphics 5500, 5005U, Hitachi Travelstar Z7K500 HTS725050A7E630
40.2 fps ∼6%
Acer Aspire E5-551G-F1EW
Radeon R7 M265, FX-7500, Seagate ST1000LM014 Solid State Hybrid Drive
69 fps ∼11%
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
HD Graphics 5500, 5200U, Samsung SSD PM851 128 GB MZ7TE128HMGR
40.8 fps ∼7%

Emissionen

Geräuschemissionen & Temperatur

Was passiert, wenn man einen Ultra-Low-Voltage-Prozessor in ein großes 15,6-Zoll-Gehäuse ohne dedizierte Grafikkarte steckt? Man bekommt eines der ruhigsten Notebooks überhaupt. Das ProBook 450 G2 und das Edge E550 gehören zu den leisesten Notebooks, die man kaufen kann. Im Leerlauf oder bei geringer Last bleiben die Lüfter deaktiviert, wodurch man nur die mechanischen Festplatten hören kann. Beim Aspire E5-551 macht sich die Radeon-R7-GPU bemerkbar, alles in allem hält sich die Lautstärke des Gerätes aber auch sehr in Grenzen. 

Auch die Oberflächentemperaturen sind unabhängig von der Auslastung bei allen drei Geräten sehr stabil. Es bilden sich Hotspots, insbesondere beim Acer unter Last, aber die durchschnittlichen Oberflächentemperaturen bleiben im grünen Bereich.

Beim Blick auf die Ergebnisse zeigen zeigt Nachteile für das Aspire E5, das allerdings auch am meisten Grafikpower mitbringt. Der Sieg geht letztlich an das 450 G2, da es an diesem Notebook weniger Hotspots unter Last gibt. Beim Aspire konnten wir unter Extremer Last an der Unterseite Oberflächentemperaturen von bis zu 52 °C messen, während das ThinkPad im Bereich der Tastatur sowie der Handballenauflage wärmer wird als das HP.

Sieger: HP ProBook 450 G2

Durchschnittliche Lüftergeräusche und Oberflächentemperaturen
Lenovo ThinkPad Edge E550 Acer Aspire E5 HP ProBook 450 G2
Lüftergeräusch im Leerlauf 31,3 dB(A) 32 dB(A) 28,9 dB(A)
Lüftergeräusch unter hoher Last 33,8 dB(A) 40,7 dB(A) 34,3 dB(A)
durchschnittliche Oberflächentemperatur im Leerlauf 27,3 °C 33,7 °C 25,6 °C
durchschnittliche Oberflächentemperatur unter hoher Last 28,2 °C 37,4 °C 27,0 °C

Akkulaufzeit

Die Akkus lassen sich bei allen drei Notebooks sehr leicht an der Rückseite entfernen. Bei den meisten Ultrabooks und anderen beliebten Consumer Notebooks ist das nicht mehr möglich.

Das ProBook 450 G2 hält mit über 450 Minuten am längsten in unserem WLAN-Test durch. Das ist bemerkenswert, da der 40-Wh-Akku im HP kleiner ist als bei den Rivalen von Acer und Lenovo. 

Sieger: HP ProBook 450 G2

Lenovo ThinkPad Edge E550-20DGS00300
48 Wh
Acer Aspire E5-551G-F1EW
56 Wh
HP ProBook 450 G2 L3Q27EA
40 Wh
Akkulaufzeit
Idle
748
368
WLAN (alt)
395
272
456
WLAN
310
Last
128
109

Fazit

Das HP ProBook 450 G2 hat die längste Ausdauer und ist das leichtere Notebook für das Home-Office.
Das HP ProBook 450 G2 hat die längste Ausdauer und ist das leichtere Notebook für das Home-Office.

Das Acer Aspire E5 hat zwar einen etwas schwächeren AMD Prozessor an Bord, kann aber in puncto Grafikleistung seine Konkurrenten deutlich auf Distanz halten. Kehrseite der Medaille: Höhere Lautstärke und Gehäusetemperaturen sowie niedrigere Akkulaufzeiten. Auch bei Gehäuse und Eingabegeräten kann das Aspire den gewählten Alternativen nicht das Wasser reichen.

Die Entscheidung zwischen dem Edge E550 und dem ProBook 450 G2 ist schwieriger. Beide haben ihre jeweiligen Schwächen, aber die Verarbeitung des ProBook hinterlässt einen besseren Eindruck, und gleichzeitig ist das Gerät noch leichter und etwas dünner. Leider ist die HD-Auflösung eine kleine Enttäuschung, wir empfehlen also eine Konfiguration mit einem optionalen 1080p-Panel, um die große Bildschirmdiagonale besser ausnutzen zu können.

Lenovo bietet die besseren Eingabegeräte sowie einen OneLink-Anschluss für optionale Docking-Stationen. Die E-Serie steht aber leider immer im Schatten der beliebteren ThinkPad-T-Serie, für den Preis bietet das E550 aber dennoch eine ausgewogene Leistung.

Wer etwas mehr für das ProBook ausgeben kann, wird sich über die solide Konstruktion sowie die Langlebigkeit freuen. Aber auch mit dem E550 ist man für die meisten Multimedia- und Universitätsaufgaben gut gerüstet. Gehören Spiele zum geplanten Einsatzszenario, geht die Entscheidung hier klar an das Aspire E5-551G.

Weitere Vergleiche:

Lenovo ThinkPad Edge E550Acer Aspire E5-551HP ProBook 450 G2

+ geringes Lüftergeräusch

+ helles Display

+ tolle Tastatur-/Touchpad-Kombination

+ etwas größere Pfeiltasten

+ OneLink-Docking-Anschluss

+ TrackPoint 

+ geringes Lüftergeräusch

+ schnelle Grafikkarte

+ dünner und leichter

+ geringes Lüftergeräusch 

+ relativ stabiles Gehäuse

+ helleres Display

+ 4x USB, 2x Festplatten-Steckplätze

+ längere Akkulaufzeit

+ Fingerabdruck-Scanner

- dunkleres Display als beim ProBook

- etwas instabileres Gehäuse

- schwerer

- kürzere Akkulaufzeit

- schlechtere Verarbeitung

- langsamerer und wärmerer AMD Prozessor

- kein TrackPoint

- kleine Pfeiltasten

- kein TrackPoint

- teurer

- kleine Pfeiltasten

Preisvergleich Thinkpad Edge E550

Preisvergleich

Preisvergleich Acer Aspire E5-551G

Preisvergleich

Preisvergleich HP ProBook 450 G2

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: Lenovo ThinkPad Edge E550 vs. Acer Aspire E5 vs. HP ProBook 450 G2
Autor: Allen Ngo (Update: 15.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.