Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel: Neue 48-Kern-CPU für Server

Teaser
Nachdem AMD mit seinen Epyc-Server-Prozessoren vorgelegt hat, ist nun Intel wieder am Zug und veröffentlicht einen 48-Kern-Prozessor, der sich ebenfalls an Server-Betreiber richtet. Die Konkurrenz von AMD plant indes schon die ersten 64-Kern-Prozessoren.
Cornelius Wolff,
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Intel hat mit den Cascade Lake Advanced Processors eine neue CPU-Serie angekündigt, welche sich speziell an Server-Betreiber richtet. Diese neuen Prozessoren werden über 48 Kerne und 12-Speicherkanäle verfügen. Hierbei setzt Intel wie die Konkurrenz auf so genannten Chiplets. Das bedeutet, dass sich die einzelnen CPU-Kerne nicht auf einem einzelnen Die finden lassen, sondern auf zwei verschiedenen Dies. Es handelt es sich also quasi um zwei CPUs, die zusammen gelötet wurden und sich auf einer Platine wieder finden. Allerdings müssen sich die Kernen nicht zwangsläufig gleichmäßig auf die Dies verteilen. So hat Intel schon in der Vergangenheit CPUs mit mehreren Dies gebaut, bei welchen die CPUs ungleich auf die verbauten Dies verteilt wurden. Gefertigt werden die Chips in 14nm und sollen vermutlich über einen TDP von 300 Watt verfügen.

Bei den neuen Chips handelt es sich wahrscheinlich um eine Reaktion Intels auf die neuen Epyc-Server-Prozessoren aus dem Hause AMD, von denen demnächst wieder eine neue Generation auf dem Markt kommt. Diese sollen in 7 nm gefertigt werden und über bis zu 64 Kerne verfügen.

Seit dem Release der ersten Ryzen-Prozessoren setzt AMD die blaue Konkurrenz von Intel zunehmend unter Druck. So können die AMD-Prozessoren wie gewohnt ein deutlich besseres Preis-Leistungs-Verhältnis aufrufen, während sie in der Performance nicht wesentlich schlechter sind als die Intel-Prozessoren. Es bleibt auf jeden Fall spannend, wie sich die Marktanteile und Prozessoren der beiden Hersteller in nächster Zeit entwickeln werden.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1356 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-11 > Intel: Neue 48-Kern-CPU für Server
Autor: Cornelius Wolff,  5.11.2018 (Update:  5.11.2018)