Notebookcheck

CES 2017 | JVC DLA-X570R/X770R/X970R: Neue Heimkino-Projektoren

Das neue Heimkino-Projektoren-Trio on JVC für 2017 wurden auf der CES 2017 vorgestellt.
Das neue Heimkino-Projektoren-Trio on JVC für 2017 wurden auf der CES 2017 vorgestellt.
JVC hat auf der CES 2017 sein neues Heimkino-Projektoren-Trio vorgestellt, welches mit neuem Game-Mode für niedrige Latenzen sowie hohem Kontrast und erhöhter Helligkeit punkten soll. JVC Projektoren sind vor allem für ihre niedrigen Schwarzwerte bekannt und geschätzt.

Bereits Ende letzten Jahres wurden zwei der neuen JVC Beamer in Japan vorgestellt, nun erfolgt auf der CES 2017 die weltweite Präsentation. Das Projektoren-Trio bestehend aus den Modellen DLA-X570R, DLA-X770R und DLA-X970R beziehungsweise den entsprechenden Referenz-Modellen RS420, RS520 und RS620 eignet sich primär für abgedunkelte Heimkino-Räume, kann aber aufgrund der mittlerweile recht hohen Helligkeit der Lampen auch bei Tageslicht eingesetzt werden, wenngleich dabei der hohe Kontrast der Serie nicht zur Geltung kommt. Im Vergleich zu den Vorgängern haben die Geräte noch einmal bei Kontrast und Helligkeit zugelegt und und bringen auch einen für Gamer interessanten Game-Mode, der die Latenzen auf knapp 20 ms drückt. 

Bei der neuen Modellgeneration hat JVC auch die HDR-Fähigkeiten verbessert und eine automatische HDR-Erkennung sowie Hybrid Log-Gamma-Support für Broadcasts und Streaming-Services integriert. Auch bei der Bildverarbeitung verbessert die neue Generation das hohe Niveau der Vorgänger dank Multiple Pixel Control (MPC), Motion Enhance- und e-Shift4-Technologien. Mittels 18 Gbps fähiger Full-Speed HDMI 2.0-Ports können Signale bis 4K bei 60 fps und 4:4:4 Farbuntertastung verarbeitet werden, die native Auflösung der LCoS-Panels von JVC beträgt aber nach wie vor 1.920 x 1.080 Pixel. Mit einem zusätzlich zu erwerbenden Messgerät (Spider 5) beherrschen alle drei Modelle Autokalibrierung. Die neue Projektoren-Reihe ist ab sofort verfügbar.

Das kleinste Modell DLA-X570R bietet einen nativen Kontrast bis 40.000:1 und Helligkeit bis 1.800 Lumen und kostet 4.000 US-Dollar. Das mittlere Modell DLA-X770R kommt auf native 130.000:1 Kontrast und 1.900 Lumen, beherrscht einen erweiterten Farbumfang und wird 7.000 US-Dollar kosten. Das Spitzenmodell DLA-X970R erreicht dann 160.000:1 Kontrast und 2.000 Lumen Helligkeit und ist um 10.000 US-Dollar zu haben. In Europa wird die Serie wahrscheinlich unter den Modellnummern DLA-X5500, DLA-X7500 und DLA-X9500 erscheinen.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-01 > JVC DLA-X570R/X770R/X970R: Neue Heimkino-Projektoren
Autor: Alexander Fagot,  6.01.2017 (Update:  6.01.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.