Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Kostenloser Download: Nvidia Canvas erzeugt realistische Landschaften aus einfachen Doodles

Nvidia Canvas kann wahlrich beeindruckende Ergebnisse mit einfachsten Werkzeugen erzielen. (Bild: Nvidia)
Nvidia Canvas kann wahlrich beeindruckende Ergebnisse mit einfachsten Werkzeugen erzielen. (Bild: Nvidia)
Mit Canvas hat Nvidia kürzlich eine beeindruckende künstliche Intelligenz vorgestellt, die aus einfachsten Zeichnungen detailreiche, fotorealistische Landschaften erstellen kann. Im Rahmen eines Beta-Tests kann die Software nun kostenlos heruntergeladen werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nvidia hat schon im Januar einen ersten Trailer zu Canvas veröffentlicht, nun kann die Software als Beta-Version kostenlos von Nvidias Webseite heruntergeladen werden. Zur Nutzung setzt Nvidia allerdings zwangsläufig Windows 10 sowie eine RTX-Grafikkarte voraus, inklusive GeForce RTX 2000, GeForce RTX 3000, Titan RTX und Quadro RTX.

Die Software ermöglicht es, mit ein paar einfachen Pinseln auf einer Zeichenfläche zu Malen, während eine künstliche Intelligenz ein erstaunlich realistisches Landschaftsbild auf Basis der eigenen Skizze erzeugt. Unterschiedliche Pinsel stehen dabei für verschiedene Elemente, wie beispielsweise Gras, Wald, Wasser oder Himmel, wobei die Software durchaus etwas Interpretationsspielraum hat, wie genau die jeweiligen Elemente umgesetzt werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Wir haben die Beta-Version heruntergeladen und ausprobiert, und sie funktioniert genau wie beworben – mit nur wenigen Pinselstrichen lassen sich beeindruckende Resultate erzielen, die anschließend mit insgesamt neun "Stilen" angepasst werden können, um etwa eine Abendstimmung, ein Nachtfoto oder auch ein Bild mit HDR-Look zu erhalten.

Die Auslastung der Grafikkarte ist minimal, 3 GB Grafikspeicher sind für Canvas vollkommen ausreichend, sodass die Anwendung selbst mit einer GeForce RTX 3050 problemlos laufen dürfte. Die fertigen Projekte können gespeichert werden, wobei sich die Bilder derzeit nur in einer recht geringen Auflösung exportieren lassen. Nvidia bewirbt die Möglichkeit, direkt PSD-Dateien zu erzeugen, die anschließend in Photoshop weiter verfeinert werden können.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6625 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Kostenloser Download: Nvidia Canvas erzeugt realistische Landschaften aus einfachen Doodles
Autor: Hannes Brecher, 23.06.2021 (Update: 23.06.2021)