Notebookcheck

LG G5 soll doch noch Android Oreo bekommen

LG G5 soll doch noch Android Oreo bekommen
LG G5 soll doch noch Android Oreo bekommen
Das LG G5 überraschte 2016 als erstes Smartphone mit einem modularen Design. Lange Zeit galt es eher als unwahrscheinlich, dass der Hersteller das von Kunden weniger gut angenommene G5 noch mit einem Update für Android Oreo ausstattet. LG bestätigte in einem Post nun aber die Update-Pläne für das G5.

LG hatte 2016 große Hoffnungen in das erste modulare Smartphone gesetzt. Allerdings kam es bei den Kunden weit weniger gut an als erhofft und als dann auch noch Motorola seine Moto Mods veröffentlichte, war das LG G5 quasi obsolet.

Aber ungeachtet aller Widrgkeiten hat sich LG nun offenbar doch dazu entschlossen auch sein Flaggschiff-Modell von 2016 mit einem Update für Android Oreo zu versehen. Für das LG G6 von 2017 wird Oreo ja bereits in großen Teilen ausgeliefert, das LG V20 soll im August sein Oreo-Update bekommen.

Als erstes werden Nutzer in Südkorea in den Genuß des aktuellen Google-Cookies kommen, ein paar Wochen später soll es dann global herauskommen. Erste sichere Hinweise auf ein Oreo-Update für das LG G5 lieferte LG selbst, da sie den Android Oreo Kernel für drei verschiedene G5-Modelle posteten: Das F700K, F700L und F700S.

Wann das Update denn nun genau kommt, ist weiterhin unbekannt, wenn man allerdings den Release des Kernel Source als einen der letzten Schritte vor einem Update-Release betrachtet, dann steht uns die Veröffentlichung kurz bevor.

Quelle(n)

Gizchina

Bild: LG

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > LG G5 soll doch noch Android Oreo bekommen
Autor: Christian Hintze,  4.07.2018 (Update:  4.07.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).