Notebookcheck

Mysteriöses Sony-Smartphone rockt den Geekbench-Score - Snapdragon 855?

Mysteriöses Sony-Smartphone rockt den Geekbench-Score - Snapdragon 855?
Mysteriöses Sony-Smartphone rockt den Geekbench-Score - Snapdragon 855?
Die japanische News-Website Sumahoinfo berichtet darüber, dass ein neues Sony-Smartphone bei Geekbench aufgetaucht sein soll, dass im Score sogar den aktuellen Snapdragon 845 blass aussehen lässt.

Auf der Webseite Geekbench ist angeblich ein neues Sony-Smartphone gesichtet worden. Es trägt die Modellnummer H8526 und nach Sonys bisherigem Namensschema könnte es sich dabei um ein Gerät aus der nächsten Flaggschiff-Generation handeln, sprich der Xperia XZ3-Serie.

Denn die Xperia XZ2-Serie wurde von Sony mit den Modellnummern H81XX bis H83XX benannt, demnach sollten die neu aufgetauchten Nummern H84XX und H85XX das Xperia XZ3 und dessen Plus-, Pro- oder Premium-Variante kennzeichnen.

Interessant ist aber auch die Performance des neuen Smartphones im Geekbench-Test. Angeblich erzielte es 3.033 Punkte im Single-Core-Test und ganze 10.992 Punkte im Multi-Core-Test. Das entspricht etwa 30 Prozent mehr Leistung als der aktuelle Platzhirsch Snapdragon 845 bietet. Allerdings kann es sich bei dem Eintrag auch um eine Fälschung handeln, es ist also mit Vorsicht zu genießen.

Des hohen Ergebnisses wegen wird darüber spekuliert, ob es sich dabei womöglich bereits um den Nachfolger zum Snapdragon 845, dem Snapdragon 855, handeln könnte. Als Arbeitsspeicher stehen zudem 8 GB zur Verfügung. Weitere Gerüchte besagen, dass es das erste Smartphone mit 5G sein dürfte. Eine erste Vorstellung erhofft man sich für die anstehende IFA.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-07 > Mysteriöses Sony-Smartphone rockt den Geekbench-Score - Snapdragon 855?
Autor: Christian Hintze,  3.07.2018 (Update:  3.07.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).