Notebookcheck

LG Q7: Benchmark-Ergebnisse verraten Mediatek-Prozessor

LG Q6 - der Nachfolger Q7 ist bei Geekbench aufgetaucht
LG Q6 - der Nachfolger Q7 ist bei Geekbench aufgetaucht
Das neue LG Mittelklasse-Smartphone Q7 ist bei Geekbench aufgetaucht. Die Daten verraten: LG verwendet beim Q6-Nachfolger einen einfachen Mittelklasse-Prozessor von Mediatek, der aus einer älteren Prozessor-Generation stammt. Mit dabei sind 4 GB RAM und Android 8.1. Mit der offiziellen Vorstellung des Q7 ist vermutlich bereits in den nächsten Wochen zu rechnen.

Anfang Mai stellte LG sein neues Topmodell G7 ThinQ vor. Jetzt verstärken sich die Hinweise, dass LG sehr bald ein Schwestermodell aus der unteren Mittelklasse präsentieren wird. Erwartet wird das LG Q7, das möglicherweise auch in einer Stylus-Version Q7 Stylus auf den Markt kommen könnte. Hinweise auf die Basis-Ausstattung der Q7-Neuheit liefert jetzt die Geekbench-Datenbank. Ein LG-Phone mit der Modellnummer LM-Q710 ist dort aufgetaucht, das von dem Systemprozessor Mediatek MT6755 angetrieben wird. Der auch als Helio P10 bekannte und nicht mehr ganz frische Systemprozessor besitzt acht Cortex-A53-Kerne, die laut Geekbench-Eintrag mit 1,5 GHz Taktung liefen. Der Prozessor-Oldie kann zwar bis auf 2 GHz beschleunigt werden, zählt aber inzwischen zu den Systemprozessoren aus dem unteren Mittelklasse-Segment. 4 GB RAM waren bei dem Testgerät eingebaut. Das aktuelle Android 8.1 war vorinstalliert. Im Geekbench-Test erreichte das Testmodell im Single-Core-Betrieb 630 Punkte und 2322 Punkte im Multi-Core-Einsatz. Das sind keine beeindruckenden Ergebnisse, sondern liegen im Bereich von Smartphones aus dem unteren Mittelklasse-Bereich.  

Bereits vor einigen Tagen hatte Roland Quandt per Twitter angekündigt, dass LG beim Antrieb im Q6-Nachfolger überraschenderweise auf eine Sparversion setzen wird. Anstatt wie beim Vorgänger einen aktuellen Snapdragon-Antrieb aus der Mittelklasse zu verwenden, soll LG einen älteren und leistungsschwächeren Mediatek-Prozessor einbauen. Die jetzt aufgetauchten Geekbench-Daten bestätigen diese Prognose.

Display im 18:9-Format

Bereits aus früheren Leaks ist ein anderes Detail des neuen Q7 bekannt. Das neue Q-Modell bekommt ein lang gestrecktes Display im 18:9-Format. Oberhalb und unterhalb des Bildschirms ist ein etwas breiterer Rand, eine Einkerbung am oberen Displayrand wie beim G7 ThinQ ist eher nicht zu erwarten. Das Q7 scheint auf einen ähnlichen Frontbereich zu setzen wie sein Vorgänger. Auch das LG Q6 besitzt ein Display im 18:9-Format. Dieser Bildschirm ist 5,5 Zoll groß und besitzt die für ein Mittelklasse-Modell übliche FullHD+-Auflösung.

 

 

LG LM-Q710 im Geekbench-Test
LG LM-Q710 im Geekbench-Test

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-05 > LG Q7: Benchmark-Ergebnisse verraten Mediatek-Prozessor
Autor: Arnulf Schäfer, 11.05.2018 (Update: 11.05.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.