Notebookcheck

LeEco Pro 3 offiziell: Viel Akkukapazität aber so manches fehlt

In vier Farben, mit großem Akku aber ohne Klinkenbuchse und Micro-SD-Slot: Das Pro 3 von LeEco.
In vier Farben, mit großem Akku aber ohne Klinkenbuchse und Micro-SD-Slot: Das Pro 3 von LeEco.
LeEco hat das Pro 3 heute offiziell vorgestellt und es damit geschafft einen 4.070 mAh Akku in ein 7,5 mm dünnes Smartphone zu packen. Kopfhöreranschluss gibt es, wie schon beim Le 2, nicht mehr und auch aus den vermuteten 8 GB RAM ist erstmal nichts geworden.

Kritische Stimmen könnten meinen, das LeEco Pro 3 fiele vor allem dadurch auf, was nicht integriert ist: Wie bei der Vorgänger-Generation gibt es keinen Kopfhöreranschluss und keinen Micro-SD-Slot. Auch sind keine 8 GB RAM verfügbar, wie vorab spekuliert wurde. Vor allem die ersten beiden Punkte machen es wohl nicht für jeden zum idealen Smartphone, doch LeEco hat dafür eines geschafft, was andere bisher nicht gemacht haben: sie haben ein 5,5 Zoll Smartphone mit Flaggschiff-Spezifikationen und 4.070 mAh-Akku in ein nur 7,5 mm dünnes Gehäuse gepackt. Das dürfte lange Akkulaufzeiten garantieren, LeEco vergleicht die Akku-Kapazität auch ganz stolz in einer eigenen Grafik (siehe unten).

Schnell mit Snapdragon 821

Das 5,5 Zoll-IPS-Display mit recht schmalen Rändern auf der Seite bietet Full-HD-Auflösung, wer auf QHD gehofft hatte, wird enttäuscht sein. Beim Prozessor hat sich LeEco dagegen für das Beste entschieden, was es derzeit im Android-Bereich gibt und den Snapdragon 821-SOC mit bis zu 2,4 Ghz schnellen Quad-Cores integriert. Das Gehäuse ist aus gebürstetem Metall, auf der Rückseite sitzen, mittig zentriert, der Fingerabdrucksensor und eine Sony IMX 298-16 MP-Kamera mit F/2.0 Blende, PDAF und diversen mehr oder weniger sinnvollen Features wie Geschlechter-Erkennung und Beauty-Mode. Auf der Frontseite prangt eine 8 MP-Kamera mit F/2.2 Blende. Es wird Varianten bis zu 6 GB RAM und 128 GB UFS 2.0 Speicher geben.

Musik hören über USB-C

Geladen und Musik gehört wird über den USB-C Anschluss, wie beim Apple iPhone 7 und iPhone 7 Plus kann man sich mit Adaptern behelfen oder auf Bluetooth ausweichen, ansonsten geht nicht beides gleichzeitig. USB-C-Kopfhörer, die dem CDLA-Standard entsprechen, können mit dem Pro 3 und der Vorgänger-Generation verwendet werden. Recht laute (93 dB) Stereolautsprecher hat das Smartphone integriert, falls kein passender Kopfhörer zur Hand ist. Der 4.070 mAh Akku kann nach Quick Charge 3.0 Norm rasch geladen werden, LeEco verspricht knapp 50 Prozent in 30 Minuten, zudem soll der Akku sehr lange die versprochene Kapazität halten, nach 500 Ladevorgängen sollen immer noch 90 Prozent der Kapazität verfügbar sein.

Funktechnisches

Das Dual-Sim-Gerät unterstützt Bluetooth 4.2, Dual-Band Wifi nach 802.11ac bis zu 866 Mbps (Mu-MIMO und 2-stream) und bis zu 600 Mbps in LTE-Advanced-fähigen LTE-Netzen. Wer auf Unterstützung weltweiter LTE-Bänder gehofft hat, wird enttäuscht. Leider beschränkt LeEco laut Spezifikationsblatt den Einsatz des Pro 3 in LTE-Netzen größtenteils auf Asien, es werden nur die Bänder 1, 3, 7 sowie 38-41 unterstützt  Laut Spezifikationsblatt werden die LTE-Bänder 1, 3, 4, 5, 7, 8, 20, 38, 39, 40 und 41 unterstützt. Damit ist das Pro 3 in Asien, Europa und Australien in LTE-Netzen nutzbar, in den USA teilweise.

Preise und Verfügbarkeit

Leider ist noch kein Android 7 an Bord, LeEco hat dem Pro 3 erstmal nur Android 6 Marshmallow gegönnt, EUI 5.8 läuft als Oberfläche. Die 4 GB/32 GB-Variante beginnt bei 240 Euro, die 6 GB/64 GB-Modell soll umgerechnet um 270 Euro erhältlich sein. Es gibt dann noch zwei weitere Varianten mit bis zu 6 GB/128 GB für bis zu 400 Euro, die beinhalten aber auch Zugang zu LeEco's lokalen Videoservices und sind deshalb hierzulande finanziell weniger attraktiv. Die Reservierungen starten heute, ab 28. September wird seitens LeEco dann ausgeliefert.

Update: 22.09.2016:

LeEco hat das Spezifikationsblatt nachträglich um die zusätzlichen LTE-Bänder 4, 5 8 und 20 ergänzt. Das Smartphone wäre damit also auch hierzulande voll einsetzbar.

Quelle(n)

Alle 4 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-09 > LeEco Pro 3 offiziell: Viel Akkukapazität aber so manches fehlt
Autor: Alexander Fagot, 21.09.2016 (Update: 22.09.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.