Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Leak: Das Xiaomi Mi 10 ist in der Explorer Edition tatsächlich transparent

Das Xiaomi Mi 10 ist in der Explorer Edition endlich tatsächlich durchsichtig! (Bild: Xiaomi, via MyDrivers)
Das Xiaomi Mi 10 ist in der Explorer Edition endlich tatsächlich durchsichtig! (Bild: Xiaomi, via MyDrivers)
(Update: Neue Infos) Während Xiaomi beim Mi 9 in der Explorer Edition noch auf Tricks zurückgegriffen hat, um den Eindruck einer transparenten Rückseite zu erwecken, zeigt sich die besondere Version des Mi 10 mit einer echten, durchsichtigen Glas-Rückseite – und sieht dabei verdammt cool aus!
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Nachdem das Mi 9 in der Explorer Edition bereits in einem Pseudo-transparentem Look präsentiert wurde, scheint es ganz so, als würde Xiaomi beim Mi 10 einen Schritt weiter gehen. Laut der geleakten Bilder, die vom chinesischen Blog MyDrivers geteilt wurden, arbeitet das Unternehmen an einer transparenten Glas-Rückseite für das Mi 10, welche abgesehen vom riesigen Xiaomi-Logo, der Kameras und dem kleinen "Mi"-Text komplett durchsichtig erscheint.

Nachdem transparente Smartphones so beliebt sind, dass dbrand in Zusammenarbeit mit JerryRigEverything sogar Teardown-Hüllen und Skins entwickelt hat, welche das Innenleben eines Smartphones akkurat abbilden, überrascht es kaum, dass endlich ein Hersteller auf eine echte, transparente Rückseite setzt.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Laut MyDrivers war für diesen Schritt vor allem das Kunden-Feedback verantwortlich. Die vier Bilder, die dabei veröffentlicht wurden, stammen angeblich direkt aus der Marketing-Abteilung von Xiaomi. Die Echtheit lässt sich zwar nicht mit Sicherheit feststellen, die Bilder wirken aber sehr authentisch, wobei man vom Innenleben aufgrund der riesigen Qi-Ladespule leider nicht allzu viel zu sehen bekommt.

Trotz dieser Einschränkung könnten Fans von transparenten Geräten damit eine echte Option erhalten. Der globale Launch des Xiaomi Mi 10 und Mi 10 Pro ist für den 27. März angesetzt, ob im Livestream auch gleich die neue Explorers Edition angekündigt wird und wie viel diese kosten soll ist zur Zeit aber noch nicht bekannt.

Update 13.03.2020: Neue Infos

Wie Slashleaks berichtet handelt es sich bei dem Gerät nicht etwa um einen Leak eines echten Produktes, sondern um ein Projekt, welches Xiaomi-Mitarbeiter auf eigene Faust umgesetzt und schließlich über Weibo geteilt haben. Bleibt nur zu hoffen, dass Xiaomi das Design aufgreift und das Mi 10 tatsächlich in einer Explorer Edition vorstellen wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7047 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Leak: Das Xiaomi Mi 10 ist in der Explorer Edition tatsächlich transparent
Autor: Hannes Brecher,  9.03.2020 (Update: 13.03.2020)