Notebookcheck

Leak: Die Sony PlayStation 5 könnte ein Schnäppchen werden

So könnte die PlayStation 5 laut einem Fan-Konzept aussehen, der Controller soll dabei drahtlos geladen werden, wenn er auf die Konsole gelegt wird. (Bild: Reddit u/ruddi2020)
So könnte die PlayStation 5 laut einem Fan-Konzept aussehen, der Controller soll dabei drahtlos geladen werden, wenn er auf die Konsole gelegt wird. (Bild: Reddit u/ruddi2020)
Neben dem Design sind vor allem das Release-Datum und der Preis die beiden größten Geheimnisse, die zur PlayStation 5 noch gelüftet werden müssen. Ein kanadischer Händler hat diese Infos auf Anfrage nun bereits bestätigt, und wenn dieser Preis stimmt wird die PS5 ein wahres Schnäppchen.
Hannes Brecher,

Nachdem sämtliche technische Daten zur Xbox series X bereits bekannt sind und auch Sony viele Informationen zur Technik verraten hat bleibt vor allem der Preis der beiden Konsolen der nächsten Generation ein Mysterium. Viele eingefleischte Fans werden die Konsolen zwar höchstwahrscheinlich auch dann kaufen, wenn sie deutlich teurer als ihre Vorgänger sind, um die große Masse erreichen zu können spielt der Preis aber eine entscheidende Rolle.

Die Webseite des kanadischen Händlers Play N Trade listet die PlayStation 5 nun bereits zur Vorbestellung, ohne aber weitere Informationen bereit zu stellen. Sieht man sich aber die Facebook-Seite des Unternehmens an, so findet man recht einfach Nachrichten, in denen ein Mitarbeiter den Preis von 559 CAD angibt – das entspricht in etwa 357 Euro. Zum Vergleich: Die PlayStation 4 (ab 289 Euro auf Amazon) ist in Kanada für 399 CAD auf den Markt gekommen.

Dabei könnte es sich auch um eine Anzahlung handeln, der Händler gibt die 559 CAD aber schlicht als Preis an, dazu wird ein Release im vierten Quartal 2020 versprochen. Wenn sich diese Angabe als korrekt herausstellt könnte die Konsole ein ganzes Stück günstiger werden als die 500 – 600 Euro, von denen die meisten Gerüchte bisher ausgegangen sind. Das würde auch die in vielerlei Hinsicht schwächere Ausstattung im Vergleich zur Xbox Series X erklären – ein AMD Grafikchip mit "nur" 38 statt 52 Compute Units könnte bei der Produktion ordentlich Geld sparen und Sony so einen Startvorteil verschaffen.

Play N Trade Vancouver Island gibt auf Facebook bereits den Preis der Vorbestellungen an. (Bild: Play N Trade / Facebook)
Play N Trade Vancouver Island gibt auf Facebook bereits den Preis der Vorbestellungen an. (Bild: Play N Trade / Facebook)

Quelle(n)

Play N Trade (Webseite | Facebook)

Alle 6 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Leak: Die Sony PlayStation 5 könnte ein Schnäppchen werden
Autor: Hannes Brecher, 30.03.2020 (Update: 30.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.