Notebookcheck

Viel Dampf unter der Haube, gute Akkulaufzeiten, Eingabestift - Das Asus ZenBook Flip 15 UX563FD im Test

Asus ZenBook Flip 15 UX563FD im Test: Multimedia-Convertible für Kreativ-Arbeiter
Asus ZenBook Flip 15 UX563FD im Test: Multimedia-Convertible für Kreativ-Arbeiter
Das Convertible der Firma Asus punktet mit leistungsfähiger Hardware, einem schicken Metallgehäuse, einer beleuchteten Tastatur, guten Akkulaufzeiten und einem Pantone-zertifizierten 4k-Touchscreendisplay. Letzteres kann sowohl mit den Fingern als auch mit dem beiliegenden Active Pen bedient werden.
Sascha Mölck, 👁 Sebastian Jentsch, 🇺🇸

Das Asus Zenbook Flip 15 UX563FD stellt ein leistungsstarkes Multimedia-Convertible im 15,6-Zoll-Format dar. Ein Core-i7-10510U-Vierkernprozessor und ein dedizierter GeForce-GTX-1050-Max-Q-Grafikkern sorgen für die nötige Rechenleistung. Sowohl der Prozessor als auch der dedizierte Grafikkern können dauerhaft mit konstant hohen Geschwindigkeiten arbeiten. Für die CPU gilt dies nur im Netzbetrieb.

Neben CPU und GPU ist auch der Arbeitsspeicher fest verlötet, was eine Erweiterung des Speichers ausschließt. Asus hält Zenbook-Flip-Modelle bereit, die 8 oder 16 GB Arbeitsspeicher an Bord haben. Hier wäre optional ein Modell mit 32 GB angebracht, um für die Zukunft noch Luft nach oben zu haben.

Asus hüllt die Technik des Flip 15 in ein schickes Metallgehäuse, das sich als recht stabil entpuppt hat. So kann die Baseunit bestenfalls minimal verdreht werden, beim Deckel gelingt nicht einmal das. Das IPS-4k-Touchscreendisplay erfreut mit gutem Kontrast, stabilen Blickwinkeln, guter Helligkeit und - dank Pantone-Zertifizierung - einer tollen Farbdarstellung. Es kann sowohl mit den Fingern als auch mit dem beiliegenden Eingabestift bedient werden.

Leider bringt das UX563FD keinen Thunderbolt-3-Steckplatz mit. Asus spendiert dem Zenbook Flip lediglich einen Typ-C-USB-3.2-Gen-1-Steckplatz, der nur zum Anschluss von Peripherie dient. Er unterstützt nicht die Displayport-per-USB-C-Funktion.

Viele weitere Informationen und Benchmarkresultate finden sich in unserem Testbericht zum Asus Zenbook Flip 15 UX563FD.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Viel Dampf unter der Haube, gute Akkulaufzeiten, Eingabestift - Das Asus ZenBook Flip 15 UX563FD im Test
Autor: Sascha Mölck, 27.03.2020 (Update: 24.03.2020)
Sascha Mölck
Sascha Mölck - Editor
Studium der Informatik, seit über 15 Jahren als Autor im IT-Bereich tätig.