Notebookcheck

Vergleich: Maxwell vs. Pascal - Geforce GTX 1050 (Ti) vs. GTX 980M

Evolution. Wie gut schlägt sich ein mit der GTX 980M ausgestattetes Hochleistungs-Notebook des letzten Jahres gegen die Mainstream-GPU GTX 1050, die in den meisten neueren Multimedia-Notebooks verbaut wird? Wir haben das High-End Ideapad Y900 gegen die Einsteigergeräte GE72 und GL753VD antreten lassen, um genau das herauszufinden.
Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Martin Jungowski), 🇺🇸

Für das originale englische Review, siehe hier.

Nvidias Pascal Serie hat den Markt der Gaming-Notebooks ordentlich durcheinandergewirbelt. Plötzlich ist es selbst mit unscheinbaren Multimedia-Maschinen - wie Dells XPS- oder HPs Pavilion Serie - möglich, moderne Spiele mit brauchbaren Details bei 1080p mit akzeptablen Bildwiederholraten zu genießen. Für diesen Vergleich lassen wir Lenovos High-End Maxwell Notebook, das Ideapad Y900 17ISK, gegen zwei Einsteiger-Notebooks mit Pascal GPU antreten um zu untersuchen, welche Leistungsunterschiede es zwischen den beiden GPU-Generationen gibt.

Dieser Vergleich soll eher als zusammengefasste Vergleichshilfe denn als Ersatz für einen detaillierten Test verstanden werden. Für mehr Informationen und eine detaillierte Analyse der einzelnen Geräte empfehlen wir einen Blick in die Testberichte der drei Kandidaten:

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR
MSI GE72VR
Asus GL753VD
Asus GL753VD

Gehäuse

Das Gehäuse des GE72 ist abgeleitet von der GT72 Serie, die selbst nach all den Jahren noch immer sehr gut dasteht. Die Basis ist so steif und stabil wie die des Y900, basiert jedoch auf weniger Teilen, wodurch die Neigung zum Knarzen sowie die Anzahl der Spalte deutlich reduziert ist. Der Deckel des GE72 ist jedoch im Vergleich deutlich elastischer und stellt weiterhin die Schwachstelle des alternden Designs dar.

Im Gegensatz zu den Geräten von MSI und Lenovo besteht das GL753VD von Asus größtenteils aus Kunststoff. Nichtsdestotrotz fühlt sich die Basis sehr stabil an, der Deckel in Gebürstetes-Aluminium-Optik ist jedoch genauso biegsam wie das Gegenstück von MSI. Das Design des Lenovo Notebooks ist mit seinen sicht- und spürbaren Kanten und Ecken deutlich aggressiver als die eher gleichmäßigen und fließenden schachtelartigen GT72- und GL753VD-Systeme.

Den größten Unterschied gibt es bei der Größe und dem Gewicht: Hier unterscheidet sich das Y900 am deutlichsten von seinen zwei Konkurrenten. Es ist mit rund 1,5 kg Mehrgewicht wesentlich schwerer als sowohl das Notebook von MSI als auch das von Asus und außerdem auch noch deutlich größer. Partiell ist diese Gewichtszunahme sicherlich auf die mechanische Tastatur sowie den hochverdichteten internen Akku zurückzuführen.

427 mm 318 mm 36 mm 4.4 kg420 mm 288 mm 32 mm 3 kg416 mm 274 mm 32 mm 2.9 kg

Anschlüsse im Vergleich

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR
MSI GE72VR
Asus GL753VD
Asus GL753VD

Ausstattung

Mit seinem 4k60-fähigen HDMI-2.0-Ausgang, einem DisplayPort in voller Größe, mehr internen Speicherschächten und dem vielseitigen Thunderbolt 3.0 Port, der - abgesehen von hochpreisigen Ultrabooks und High-End Gaming-Notebooks - noch immer eher selten ist, liegt das Lenovo Notebook klar vor der Konkurrenz. Weder das GE72 noch das GL753VD verfügen über Thunderbolt 3.0, dafür aber über optische Laufwerke, die jedoch bei Notebooks zunehmend an Relevanz verlieren. Zumindest ist das optische Laufwerk des GE72 entnehmbar und kann somit ersetzt werden.

Ports and Connections

Lenovo IdeaPad Y900 MSI GE72 7RE Asus GL753VD
USB 2x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x USB Typ-C + Thunderbolt 3 1x USB 2.0, 2x USB 3.0, 1x USB Typ-C Gen. 2 1x USB 2.0, 3x USB 3.0, 1x USB Typ-C Gen. 1
Video-Out 1x HDMI 2.0, 1x DisplayPort 1x HDMI 1.4, 1x mini-DisplayPort 1x HDMI, 1x mini-DisplayPort
Audio 3,5-mm-Ausgang, 3,5-mm-Eingang 3,5-mm-Ausgang, 3,5-mm-Eingang 3,5-mm-Kombo
other SD-Card Leser, Gigabit RJ-45, Kensington Lock SD-Card Leser, Gigabit RJ-45, optisches Laufwerk SD-Card Leser, Gigabit RJ-45, optisches Laufwerk, Kensington Lock
Speicherschächte 2x 2,5 Zoll SATA III + 2x M.2 2280 1x 2,5 Zoll SATA III + 1x M.2 2280 (+ ODD) 1x 2,5 Zoll SATA III + 1x M.2 2280
SDCardreader Transfer Speed
average JPG Copy Test (av. of 3 runs)
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
76.3 MB/s ∼100%
Lenovo IdeaPad Y900
GeForce GTX 980M, 6820HK, Samsung SM951 MZVPV256 m.2
75.29 MB/s ∼99%
MSI GE72 7RE-046
GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i7-7700HQ, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
26 MB/s ∼34%
maximum AS SSD Seq Read Test (1GB)
Lenovo IdeaPad Y900
GeForce GTX 980M, 6820HK, Samsung SM951 MZVPV256 m.2
93.84 MB/s ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
GeForce GTX 1050 Mobile, i7-7700HQ, Micron SSD 1100 (MTFDDAV256TBN)
85.8 MB/s ∼91%
MSI GE72 7RE-046
GeForce GTX 1050 Ti Mobile, i7-7700HQ, Toshiba HG6 THNSNJ256G8NY
28 MB/s ∼30%

Eingabegeräte

Eine besondere Eigenschaft des Ideapad Y900 ist seine mechanische Tastatur, die, obgleich keine offiziellen Cherry Switches verbaut werden, ein sehr deutliches haptisches und akustisches Feedback bietet und deren Tasten sich schnell lösen, was sehr rasche und häufige Tastenwiederholungen ermöglicht. In der Praxis sind die Tasten vergleichbar mit den mechanischen roten Cherry Switches. Dies verschafft dem Laptop von Lenovo gegenüber anderen Gaming-Notebooks, die üblicherweise mit Chiclet-Tastatur ausgestattet werden, einen einzigartigen Vorteil. Nachteilig sind jedoch das laute Geklacker sowie die etwas wackeligen Tasten. Das Verfassen von Texten leidet spürbar unter der Tatsache, dass der Fokus bei der Entwicklung der Tastatur eindeutig auf dem Spielen lag. Im Vergleich dazu sind die Tastaturen des GE72 und GL753VD deutlich weicher, leiser und bieten ein gewohnteres Gefühl, wodurch sie insgesamt vielseitiger wirken. Rein objektiv können wir nicht beurteilen, ob die Tastatur des Lenovo Notebooks insgesamt besser ist, da das laute Geklacker und das mechanische Feedback sicherlich nicht jedermanns Sache sind.

Weitere Features der Lenovo Tastatur sind eine Reihe dedizierter Makro-Tasten sowie eine 7-Zonen-RGB-Tastaturbeleuchtung, während das MSI und Asus lediglich mit einer 3- beziehungsweise 4-Zonen-Beleuchtung ausgestattet sind.

In puncto Touchpads liegt das MSI dank seiner dedizierten Tasten eindeutig vor der Konkurrenz. Dadurch ist die Oberfläche des Touchpads fix und sehr stabil. Die Oberfläche der Handballenablage des GE72 aus gebürstetem Aluminium zieht sich auch durch das Touchpad, worunter die Gleiteigenschaft ein wenig, jedoch nicht nennenswert oder gar störend, leidet. Im Vergleich dazu fühlt sich das Touchpad von Asus nach billigem Plastik an und ist nach kürzester Zeit bereits sichtbar fettig.

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 2QD
MSI GE72 2QD
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 2QD
MSI GE72 2QD
Asus GL753VD
Asus GL753VD

Bildschirm

Obwohl die Auflösung von 1920 x 1080 bei allen drei Displays identisch ist, unterscheiden sie sich im Detail doch voneinander. Das halb-matte Y900 bietet guten Kontrast und Helligkeit, die Reaktionszeiten sind jedoch nur mittelmäßig. Im Gegensatz dazu bietet das Display des GL753VD zwar hervorragende Reaktionszeiten, Farbbereich und Kontrast liegen jedoch deutlich hinter der Konkurrenz. Das GE72 stellt eine Besonderheit dar, da es über ein 120-Hz-/5-ms-TN-Panel mit deutlich schnellen Reaktionszeiten und vollständiger sRGB Farbraumabdeckung verfügt. Für schnelle und rasante Spiele ist es daher besser geeignet als die Geräte von Lenovo und Asus, wenngleich Helligkeit und Blickwinkel deutlich hinter die Konkurrenz zurückfallen. Für ein Gaming-Notebook, welches nur in geschlossenen Räumen verwendet wird, sind diese Nachteile jedoch eher zweitrangig.

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR 6RF
MSI GE72VR 6RF
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 7RE
MSI GE72 7RE
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR 6RF
MSI GE72VR 6RF
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Displays at a Glance

Lenovo IdeaPad Y900 MSI GE72 7RE Asus GL753VD
native Auflösung 1920 x 1080 IPS, halb-glänzend 1920 x 1080 TN, 120 Hz, matt 1920 x 1080 IPS, matt
Pixeldichte 127 ppi 127 ppi 127 ppi
Panel ID Philips LP173WF4-SPF1 N173HHE-G32 (CMN1747) LG Philips LP173WF4-SPF3
Lenovo IdeaPad Y900MSI GE72 7RE-046Asus Strix GL753VD-GC045T
Response Times
Response Time Grey 50% / Grey 80% *
34.8 (14, 20.8)
27 (13, 14)
33.2 (14.4, 18.8)
Response Time Black / White *
25.6 (4.8, 20.8)
9 (6, 3)
28.8 (7.6, 21.2)
PWM Frequency
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
344.9
253
349
Brightness
329
230
337
Brightness Distribution
86
86
91
Schwarzwert *
0.349
0.24
0.58
Kontrast
988
1054
602
DeltaE Colorchecker *
4.49
5.01
4.5
Colorchecker DeltaE2000 max. *
8.72
10.4
10.2
DeltaE Graustufen *
4.63
7.26
3.3
Gamma
2.11 104%
2.09 105%
2.15 102%
CCT
6905 94%
6329 103%
6103 107%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
56.7
76
55.7
Color Space (Percent of sRGB)
86.4
100
75.7
Durchschnitt gesamt (Programm / Settings)

* ... kleinere Werte sind besser

Lenovo IdeaPad Y900 Farbprofil
Lenovo IdeaPad Y900 Farbprofil
MSI GE72 7RE
MSI GE72 7RE
Asus GL753VD
Asus GL753VD

Performance

CPU-Performance

Obwohl Intels HK-Klasse leistungsmäßig über der HQ-Klasse liegt, sind die Unterschiede zwischen dem i7-6820HK (Skylake) und dem i7-7700HQ (Kaby Lake) minimal und im einstelligen Prozentbereich angesiedelt. Bei Spielen wiegen die Unterschiede zwischen den GPUs deutlich schwerer, so dass beide CPUs hier über mehr als ausreichend Leistungsreserven verfügen.

Für weitere Informationen und Vergleiche empfehlen wir unsere dem Core i7-6820HK sowie i7-7700HQ gewidmeten Seiten.

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR
MSI GE72VR
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Hardware at a Glance

Lenovo IdeaPad Y900 MSI GE72 7RE Asus GL753VD
CPU 2,7 GHz Core i7-6820HK 2,8 GHz Core i7-7700HQ 2,8 GHz Core i7-7700HQ
CPU TDP 45 W 45 W 45 W
GPU GeForce GTX 980M GeForce GTX 1050 Ti GeForce GTX 1050
RAM 16 GB DDR4, Dual-Channel, 4x SODIMM 16 GB DDR4, Dual-Channel, 2x SODIMM 16 GB DDR4, Dual-Channel, 2x SODIMM
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
152 Points ∼68%
MSI GE72 7RE-046
145 Points ∼65%
Asus Strix GL753VD-GC045T
151 Points ∼67%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
707 Points ∼16%
MSI GE72 7RE-046
732 Points ∼17%
Asus Strix GL753VD-GC045T
741 Points ∼17%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
1.67 Points ∼65%
MSI GE72 7RE-046
1.65 Points ∼64%
Asus Strix GL753VD-GC045T
1.72 Points ∼67%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
7.73 Points ∼18%
MSI GE72 7RE-046
8.1 Points ∼18%
Asus Strix GL753VD-GC045T
8.14 Points ∼18%
Cinebench R10
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Strix GL753VD-GC045T
28714 Points ∼33%
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus Strix GL753VD-GC045T
7445 Points ∼69%
wPrime 2.10
1024m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
229.223 s * ∼3%
32m (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
7.348 s * ∼1%
3DMark
Fire Strike Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
11714 Points ∼37%
Asus Strix GL753VD-GC045T
10806 Points ∼34%
Asus Strix GL753VD-GC045T
9364 Points ∼30%
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
11758 Points ∼36%
MSI GE72 7RE-046
10234 Points ∼31%
Asus Strix GL753VD-GC045T
10747 Points ∼33%
Asus Strix GL753VD-GC045T
9731 Points ∼30%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
8459 Points ∼21%
MSI GE72 7RE-046
6951 Points ∼18%
Asus Strix GL753VD-GC045T
7632 Points ∼19%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
54258 Points ∼63%
Asus Strix GL753VD-GC045T
49232 Points ∼57%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
51989 Points ∼62%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
5275 Points ∼74%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
18451 Points ∼65%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
10065 Points ∼70%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
4549 Points ∼42%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
5272 Points ∼48%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
5718 Points ∼78%
Score (nach Ergebnis sortieren)
MSI GE72 7RE-046
5810 Points ∼63%
PCMark 8
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
5533 Points ∼84%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
6609 Points ∼61%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
4952 Points ∼81%
Asus Strix GL753VD-GC045T
4088 Points ∼67%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
43.9 fps ∼25%
Asus Strix GL753VD-GC045T
46.4 fps ∼26%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
160.9 fps ∼56%
Asus Strix GL753VD-GC045T
174 fps ∼60%

* ... kleinere Werte sind besser

GPU-Performance

Im 3DMark Fire Strike liegt die GTX 980M um etwa 25 sowie 70 Prozent vor der GTX 1050 respektive 1050 Ti. Die Tatsache, dass die Mainstream-Pascal-GPU nahezu die Performance der High-End-Maxwell-GPU erreicht, ist beeindruckend. Rise of the Tomb Raider erreicht auf dem Asus Notebook rund 30 fps, auf dem GE72 knapp 10 fps mehr und nochmal weitere 10 fps mehr auf dem Y900.

Für weitere Informationen und Vergleiche empfehlen wir unsere der GTX 980MGTX 1050 und GTX 1050 Ti gewidmeten Seiten.

3DMark 11
1280x720 Performance Combined
Lenovo IdeaPad Y900
9842 Points ∼100%
MSI GE72 7RE-046
7216 Points ∼73%
Asus Strix GL753VD-GC045T
7059 Points ∼72%
1280x720 Performance Physics
Lenovo IdeaPad Y900
10418 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
8910 Points ∼86%
MSI GE72 7RE-046
7355 Points ∼71%
1280x720 Performance GPU
Lenovo IdeaPad Y900
13168 Points ∼100%
MSI GE72 7RE-046
10186 Points ∼77%
Asus Strix GL753VD-GC045T
7360 Points ∼56%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit
Asus Strix GL753VD-GC045T
113.94 fps ∼100%
Lenovo IdeaPad Y900
109.55 fps ∼96%
MSI GE72 7RE-046
108.28 fps ∼95%
3DMark
Fire Strike Extreme Combined
Lenovo IdeaPad Y900
2032 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
1192 Points ∼59%
Asus Strix GL753VD-GC045T
1135 Points ∼56%
Fire Strike Extreme Physics
Lenovo IdeaPad Y900
11714 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
10806 Points ∼92%
Asus Strix GL753VD-GC045T
9364 Points ∼80%
Fire Strike Extreme Graphics
Lenovo IdeaPad Y900
4650 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2577 Points ∼55%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2459 Points ∼53%
Fire Strike Extreme Score
Lenovo IdeaPad Y900
4478 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2571 Points ∼57%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2444 Points ∼55%
1920x1080 Fire Strike Combined
Lenovo IdeaPad Y900
3711 Points ∼100%
MSI GE72 7RE-046
2757 Points ∼74%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2209 Points ∼60%
Asus Strix GL753VD-GC045T
2099 Points ∼57%
1920x1080 Fire Strike Physics
Lenovo IdeaPad Y900
11758 Points ∼100%
Asus Strix GL753VD-GC045T
10747 Points ∼91%
Asus Strix GL753VD-GC045T
9731 Points ∼83%
MSI GE72 7RE-046
10234 Points ∼87%
1920x1080 Fire Strike Graphics
Lenovo IdeaPad Y900
9888 Points ∼100%
MSI GE72 7RE-046
8086 Points ∼82%
Asus Strix GL753VD-GC045T
5784 Points ∼58%
Asus Strix GL753VD-GC045T
5421 Points ∼55%
1920x1080 Fire Strike Score
Lenovo IdeaPad Y900
8653 Points ∼100%
MSI GE72 7RE-046
6959 Points ∼80%
Asus Strix GL753VD-GC045T
5293 Points ∼61%
Asus Strix GL753VD-GC045T
4965 Points ∼57%
Rise of the Tomb Raider - 1920x1080 Very High Preset AA:FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Lenovo IdeaPad Y900
50.6 fps ∼25%
MSI GE72 7RE-046
39.7 fps ∼20%
Asus Strix GL753VD-GC045T
31.2 fps ∼16%

Stresstest

Um maximale Belastung zu simulieren und die Stabilität zu testen, lassen wir Prime95 und Furmark parallel laufen. Diese unrealistisch hohe Belastung ist keineswegs repräsentativ und dient primär dazu, sowohl CPU als auch GPU auf 100 % Auslastung zu bekommen.

Mit CPU- und GPU-Temperaturen von rund 90 beziehungsweise 80 °C wird das Y900 am heißesten. Die Konkurrenz von MSI und Asus liegt hier im Bereich zwischen 60 und 80 °C. Das Gerät von MSI erreicht die niedrigere Temperatur sogar trotz höherer Taktraten als das Lenovo Y900, was für das ausgeklügelte Kühlsystem mit seiner Vielzahl an Heatpipes spricht.

Mit dem übertaktbaren i7-6820HK ist man bei Lenovo somit wohl ein wenig über das Ziel hinausgeschossen, der deutlich kühlere und günstigere i7-6700HQ hätte ausgereicht. Erwähnenswert ist jedoch, dass keiner der Kandidaten unter diesen extremen Bedingungen CPU- oder GPU-Takt drosseln musste.

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 7RE
MSI GE72 7RE
Asus GL753VD
Asus GL753VD
CPU and GPU Clock Rates Under Stress

Lenovo IdeaPad Y900 MSI GE72 7RE Asus GL753VD
Prozessor Core i7-6820HK Core i7-7700HQ Core i7-7700HQ
spezifizierter GPU-Takt (MHz) 1.038 1.493 1.354
stabiler GPU-Takt mit FurMark (MHz) 911 1.316 620
spezifizierter CPU-Takt (GHz) 2.7 2.8 2.8
stabiler CPU-Takt mit Prime95 (GHz) 3,0-3,2 3,4 2,9-3,0
durchschnittliche CPU-Temperatur 96 C 86 C 85 C
durchschnittliche GPU-Temperatur 80 C 66 C 71 C
Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72VR
MSI GE72VR
Asus GL753VD
Asus GL753VD


Emissionen und Energie

Geräuschemissionen und Temperatur

Schon im Leerlauf bei ruhendem Desktop sind bei allen drei Kandidaten die Lüfter stets aktiv. Bei leichter Aktivität drehen sie unregelmäßig immer wieder auf, was beim einfachen Abrufen von E-Mails oder anderen Szenarien, die wenig Last erzeugen, mitunter störend sein kann. Am deutlichsten ausgeprägt war dieses Verhalten beim Lenovo Y900: Die Lautstärke sprang scheinbar zufällig von leisen 29 dB(A) schlagartig auf laute 48 dB(A), was vermutlich auf einen Bug in der Software unseres frühen Modells zurückzuführen ist. Im Spielebetrieb erreichten alle drei Geräte zwischen 47 und 49 dB(A). Vom Asus und MSI hätten wir definitiv eine leisere Geräuschkulisse erwartet, da es sich hier um deutlich energieeffizientere Systeme handelt.

Bei allen dreien waren die Oberflächentemperaturen unter extremer Last äußerst unvorteilhaft, da sich die Tastaturen sehr spürbar aufheizten. Die Handballenablagen und Nummernblöcke blieben im Vergleich mit der QWERTZ-Reihe hingegen angenehm kühl. Obwohl die Temperaturen noch nicht unangenehm hoch waren, sind sie doch hoch genug, um die Finger bei den für Spiele häufig verwendeten WASD-Tasten spürbar zu erwärmen.

Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 7RE
MSI GE72 7RE
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Lenovo IdeaPad Y900
Lenovo IdeaPad Y900
MSI GE72 7RE
MSI GE72 7RE
Asus GL753VD
Asus GL753VD
Lenovo IdeaPad Y900MSI GE72 7RE-046Asus Strix GL753VD-GC045T
Geräuschentwicklung
aus / Umgebung *
28.8
30
28.8
Idle min *
29.4
34
33.9
Idle avg *
32.4
35
33.9
Idle max *
48
36
37.8
Last avg *
42.5
41
42.7
Last max *
48.5
49
47.4

* ... kleinere Werte sind besser

Energieaufnahme

Während GTX 1050 und 1050 Ti mit 75 W spezifiziert sind, liegt die TDP der GTX 980M bei 125 W. Unter extremer Belastung oder beim Spielen liegt der Energiehunger des Y900 demzufolge auch zwischen 40 und 50 Watt über der Konkurrenz von Asus und MSI. Verhältnismäßig noch schlimmer sieht es im Leerlauf aus, wo das Y900 sich beinahe 30 W genehmigt, während die Konkurrenten sich mit der Hälfte oder sogar noch weniger zufriedengeben.

Lenovo IdeaPad Y900MSI GE72 7RE-046Asus Strix GL753VD-GC045T
Stromverbrauch
Idle min *
24.3
14
6.2
Idle avg *
29.6
20
12.2
Idle max *
29.9
25
14.8
Last avg *
110.1
82
84.9
Last max *
171.4
135
120.7

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Mit seinen 90 Wh ist der Akku des Y900 deutlich größer als die 51 Wh bzw. 48 Wh des MSI und Asus. Nichtsdestotrotz reicht dies nicht aus, um den Wegfall der Optimus Technologie sowie die stromhungrige GPU auszugleichen, so dass die Akkulaufzeit des Asus Notebooks knapp über der des Y900 liegt. Im praxisnahen WLAN-Test kann man vom Lenovo und Asus zwischen 4 und 4,5 Stunden erwarten, vom MSI nur rund 3 Stunden. Für Gaming-Notebooks ist dies Mittelmaß, wenn nicht sogar unterdurchschnittlich.

Bei allen dreien ist der Akku fest verbaut und kann nicht gewechselt werden.

Lenovo IdeaPad Y900
90 Wh
MSI GE72 7RE-046
51 Wh
Asus Strix GL753VD-GC045T
48 Wh
Akkulaufzeit
Idle
349
515
WLAN
248
184
261
Last
136
45
H.264
195

Fazit

Im vielseitigen GE72 steckt ein 120-Hz-/5-ms-Display, das selbst dem höherwertigen Y900 fehlt. Mit Mainstream Pascal ist man vor allem dann besser bedient als mit High-End Maxwell, wenn Hitzeentwicklung und Stromverbrauch eine Rolle spielen.
Im vielseitigen GE72 steckt ein 120-Hz-/5-ms-Display, das selbst dem höherwertigen Y900 fehlt. Mit Mainstream Pascal ist man vor allem dann besser bedient als mit High-End Maxwell, wenn Hitzeentwicklung und Stromverbrauch eine Rolle spielen.

Als das Lenovo Y900 Mitte 2016 auf den Markt kam, lag es preislich rund 500 bis 1.000 US-Dollar über den aktuellen Mittelklasse-Geräten GE72 und GL753VD. Immerhin handelt es sich hierbei um ein High-End Gaming-Notebook mit besserer Ausstattung und mehr Anschlüssen, als dies beim MSI oder Asus der Fall ist.

Und obwohl weder das GE72 noch das GL753VD in puncto Ausstattung zum Y900 aufschließen können, zeigt die GTX 980M langsam erste Alterserscheinungen. Leistungsmäßig liegt sie zwar noch immer zwischen 25 und 70 Prozent vor der GTX 1050 und 1050 Ti, benötigt hierfür jedoch auch zwischen 25 und 35 Prozent mehr Energie und wird dabei noch dazu deutlich heißer.

Mittlerweile gibt es von Lenovo bereits den mit der GTX 1070 ausgestatteten Nachfolger Y910. Und mit der sehr guten Leistung und Energieeffizienz der GTX 1050 Ti und der GTX 1060 haben wir Schwierigkeiten, die Anschaffung eines alternden Maxwell Notebooks zu empfehlen.

 Lenovo Ideapad Y900 17ISKMSI GE72 7REAsus ROG Strix GL753VD

+ dichtes Gehäuse; stabiler Deckel; aggressiveres Design

+ Thunderbolt 3, 4 Speicherschächte, 4 RAM-Slots

+ mechanische Tastatur mit 7-Zonen-RGB-Hintergrundbeleuchtung

+ dedizierte Maustasten

+ leise Tastatur

+ 120-Hz-/5-ms-Display; volle sRGB-Farbraumabdeckung

+ niedrigere CPU- und GPU-Temperaturen

+ höherer stabiler CPU-Takt

+ leicht und klein

+ leise Tastatur

+ längste Akkulaufzeit trotz kleinstem Akku

- dickes Gehäuse; große Ausmaße; sehr schwer

- kein optisches Laufwerk

- halb-glänzendes Display

- extreme CPU-Temperaturen mit keinerlei spürbaren Performance-Vorteilen

- pulsierender Lüfter bei niedriger Last

- biegsamer Displaydeckel

- sehr langsamer SD-Karten-Leser

- schwache Hintergrundbeleuchtung

- 120-Hz-/5-ms-Panel nur als TN verfügbar

- kurze Akkulaufzeit

- biegsamer Displaydeckel

- geringe Farbdynamik; schwacher Kontrast

Lenovo Ideapad Y900 17ISK

Preisvergleich

MSI GE72 7RE

Preisvergleich

Asus ROG Srix GL753VD

Preisvergleich

Weitere Artikel aus unserer "Im Vergleich" Reihe:

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Vergleich: Maxwell vs. Pascal - Geforce GTX 1050 (Ti) vs. GTX 980M
Autor: Allen Ngo, 21.04.2017 (Update: 19.05.2020)
Allen Ngo
Editor of the original article: Allen Ngo - US Editor in Chief
Nach meinem Abschluss in Umwelthydrodynamik an der Universität von Kalifornien studierte ich Reaktorphysik, um vom US NRC die Lizenz zum Betrieb von Kernreaktoren zu erhalten. Man gewinnt ein erstaunliches Maß an Wertschätzung für alltägliche Unterhaltungselektronik, nachdem man mit modernen Reaktorsystemen gearbeitet hat, die erstaunlicherweise noch immer von Computern aus den 80er Jahren betrieben werden. Wenn ich nicht gerade die US-Seite von Notebookcheck betreue, verfolge ich gerne die eSports-Szene und neueste Nachrichten aus dem Gaming-Bereich.