Notebookcheck

Im Vergleich: Asus ROG G501 vs. Lenovo Y50 vs. Acer Aspire V15 Nitro

Allen Ngo, Stefanie Voigt (übersetzt von Andreas Osthoff), 21.09.2015

Mobile Gaming. Dünne und mobile Gaming-Notebooks liegen voll im Trend. Welche Kompromisse muss man aber eingehen, um etwa eine Nvidia Geforce GTX 960M Grafikkarte in einem Notebook zu nutzen, das gerade einmal 2 cm dünn ist? Wir sehen uns drei vielversprechende Kandidaten im Vergleich an.

Nvidias GTX 960M (weitere Informationen zum Grafikchip in unserer Techniksektion) ist weiterhin eine äußerst beliebte Oberklasse-GPU für mobile Gaming Notebooks. In einem Test haben wir bereits herausgefunden, dass die GPU sehr gut mit der nativen 1080p-Auflösung zurechtkommt und die meisten aktuellen Spiele dabei mit mehr als 30 fps bewältigt.

Dank dem ansprechenden Preis-Leistungs-Verhältnis sind viele beliebte Gaming Notebooks mit der 960M ausgerüstet. Dazu gehören auch unsere heutigen drei Vergleichsmodelle: Das Asus G501, das Lenovo Y50 und das Acer V15 Nitro sind sehr ähnlich ausgestattet. In den technischen Daten finden sich die Prozessoren Core i7-4710HQ oder i7-4720HQ, FHD- oder UHD-Bildschirme, 8 oder 16 GB RAM und natürlich die Nvidia GTX 960M. Aber welches der drei Geräte ist insgesamt das bessere mobile Gaming Notebook?

Für weitere Analysen und Informationen zu den drei Geräten empfehlen wir unsere jeweiligen Einzeltests. Dieser Vergleich ist dabei nicht als Ersatz gedacht, sondern mehr als Hilfestellung für Unentschlossene. Da diese Modelle so beliebt sind, haben wir in den vergangenen eineinhalb Jahren mehrere Konfigurationen getestet.

Asus ROG G501JW UHD 960M (G501JW FHD 960M)

Lenovo Y50 UHD 960M (Y50 FHD 960M) (Y50 FHD 860M) (Y50 UHD 860M)

Acer Aspire V15 Nitro UHD 960M (V15 FHD 850M) (V15 UHD 860M(V15 FHD 860M)

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro

Gehäuse

Hinsichtlich der Gehäusequalität können unsere dünnen Vergleichsgeräte nicht ganz mit größeren 15,6-Zoll-Gaming-Modellen wie dem GT72, dem Alienware 15 oder dem Asus G751 mithalten. Man muss als Käufer einfach akzeptieren, dass man einen Teil der Stabilität zu Gunsten eines dünneren und schnittigeren Produktes aufgibt. Damit wollen wir nicht sagen, dass die drei Geräte qualitativ schlecht sind, aber es gibt spürbare Unterschiede zwischen den dünneren und dickeren Notebooks.

Eine Gemeinsamkeit des G501, Y50 und Aspire V15 sind die schwachen Bildschirmdeckel, die sich leichter eindrücken und auch verwinden lassen. Die Baseunit des G501 verbiegt sich schneller als beim Lenovo und Acer, allerdings kommt es beim Lenovo aufgrund der komplexeren Rahmenkonstruktion und der Freiräume zwischen den Oberflächen häufiger zu Knarzgeräuschen. Das Acer besteht komplett aus mattem Kunststoff und sieht verglichen mit den gebürsteten Aluminiumoberflächen des Asus und Lenovo ziemlich billig aus, aber die Stabilität ist deshalb nicht schlechter.

Wenn man sich nur auf die Haltbarkeit bezieht, dann verliert das Y50 in diesem Kapitel wegen seines verspielten Gehäuses mit vielen Designelementen und verschiedenen Materialien. Es gibt matte und gummierte Oberflächen, einen glänzenden Bildschirmrahmen, einen Deckel aus gebürstetem Aluminium und stylische Lautsprechergitter. Das Ergebnis sieht auch ganz gut aus, aber es ist im Vergleich mit Unibody nahen Konstruktionen einfach etwas anfälliger für Beschädigungen und Risse. Zudem ist das Y50 (2,4 kg) auch spürbar schwerer als die beiden Geräte von Asus (2,0 kg) und Acer (2,2 kg).

Das Asus ist etwas dünner als das Acer, was sich aber auf die Stabilität der Baseunit auswirkt. Das Aspire V15 ist im Bereich der Handballenauflage und der Tastatur etwas fester. Ob die strukturellen Vorteile des Asus das höhere Gewicht und die dickere Konstruktion aufwiegen, hängt vom Bedarf und der Einschätzung des Nutzers selbst ab, aber das Acer gewinnt diese Runde dank der etwas besseren Verarbeitung.

Sieger: Acer Aspire V15 Nitro

389.6 mm 257.5 mm 23.9 mm 2.2 kg387 mm 263.4 mm 23.9 mm 2.4 kg383 mm 255 mm 20.6 mm 2.1 kg

Anschlüsse im Vergleich

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro

Ausstattung

Das Notebook von Asus (US-Version) gewinnt in diesem Kapitel ziemlich deutlich. Mit zwei Videoausgängen und dem optionalen Thunderbolt-Anschluss ist es verglichen mit dem Lenovo oder Acer ein deutlich vielseitigeres Gaming Notebook. Der M.2-PCIe-x4-Steckplatz findet sich auch beim aktuellen MacBook und ist eine der schnellsten Schnittstellen für SSDs, die zurzeit verfügbar sind. Auf der anderen Seite muss man auf Gigabit-Ethernet verzichten und auf den Thunderbolt-Anschluss bzw. den mitgelieferten USB-RJ45-Adapter (10/100 Mbit/s) ausweichen.

Die in Deutschland verfügbaren Konfigurationen des G501 verfügen zusätzlich zu dem primären M.2-Slot (keine PCIe-SSD) über einen internen 2,5-Zoll-SATA-III-Steckplatz, womit Speicher-Upgrades ähnlich wie beim Y50 und V15 Nitro deutlich günstiger werden. Allerdings wird dafür die Kapazität des Akkus reduziert.

Sieger: Asus ROG G501 (US)

Anschlüsse im Vergleich

Asus ROG G501 Lenovo Y50 Acer Aspire V15 Nitro
USB 3x USB 3.0 2x USB 3.0, 1x USB 2.0 3x USB 3.0
Video-Ausgang 1x HDMI, 1x Mini-DisplayPort/Thunderbolt 1x HDMI 1x HDMI
Sonstige SD-Leser, 1x 3,5-mm-Klinke SD-Leser, 1x 3,5-mm-Klinke, 1x 3,5-mm-SPDIF, Gigabit-LAN, Kensington Lock SD-Leser, 1x 3,5-mm-Klinke, Gigabit-LAN, Kensington Lock
Festplatten-Steckplätze 1x M.2-PCIe-x4, 1x 2,5-Zoll-SATA-III (optional) 1x 2,5-Zoll-SATA-III 1x 2,5-Zoll-SATA-III, 1x M.2

Eingabegeräte

Alle drei Vergleichsmodelle verwenden Chiclet-Tastaturen mit einer roten Hintergrundbeleuchtung. Der Hub ist in allen drei Fällen sehr kurz und auch nicht so fest wie bei teureren Modellen, beispielsweise dem Asus G751 oder den Clevo Barebones. Die gewöhnungsbedürftigste Eingabe finden wir beim Lenovo Y50 vor, denn die Tasten sind weicher und hinterlassen einen schwammigen Eindruck. Das G501 gibt ein etwas festeres Feedback mit seinem 1,6 mm langen Hub (Scissor Switch). Die Tastatur des Acer wippt etwas nach, bietet im Vergleich aber dennoch den festeren Anschlag. Der Nachteil sind die kleinen Pfeiltasten, die etwas Eingewöhnung erfordern.

Das Acer hat das größte Touchpad (10,6 x 7,8 cm) im Vergleich (Asus: 10,5 x 7,3 cm; Lenovo: 10,6 x 7,0 cm); allerdings hatten wir Probleme mit Zeigersprüngen, und auch die Oberfläche selbst könnte etwas fester sein. Weder beim Asus noch beim Lenovo traten diese Probleme in unseren Tests auf, und die Eingaben fühlen sich auch sehr ähnlich an. Die integrierten Maustasten haben zwar einen kurzen Hub, bieten jedoch eine ordentliche Rückmeldung beim Klicken.

Sieger: Tastatur – Acer Aspire V15 Nitro

             Touchpad – Gleichstand – Asus ROG G501 & Lenovo Y50

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro

Display

Es gibt immer mehr Notebooks mit Auflösungen über 1080p. Unsere drei Kandidaten sind auch mit 1080p-Bildschirmen verfügbar, in der nachfolgenden Tabelle sind aber die Werte von den jeweiligen Panels vor der Kalibrierung gegenübergestellt.

Alle drei UHD-Panels sind unglaublich scharf und qualitativ hochwertig. Screen Bleeding ist bei keinem Modell besonders ausgeprägt, und kein Bildschirm wird den Nutzer enttäuschen. Wir wollen aber trotzdem wissen, welcher Bildschirm die besten Farben, die höchste Helligkeit und den besten Kontrast bietet. Hierbei kann sich das Acer an die Spitze setzen, denn es erreicht einen Kontrast von rund 870:1 und deckt den sRGB-Farbraum mit 97 Prozent beinahe vollständig ab. 

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro
Displays im Vergleich
Asus ROG G501 UHD G501 FHD Lenovo Y50 UHD Y50 FHD Acer Aspire V15 Nitro UHD V15 Nitro FHD
Größe 15,6 Zoll IPS 15,6 Zoll IPS 15,6 Zoll IPS 15,6 Zoll TN 15,6 Zoll IPS 15,6 Zoll IPS
native Auflösung 3.840 x 2.160 1920 x 1080 3.840 x 2.160 1920 x 1080 3.840 x 2.160 1920 x 1080
Pixeldichte 282 ppi 141 ppi 282 ppi 141 ppi 282 ppi 141 ppi
Panel-ID Samsung LTN156FL02-101 Samsung SDC324C 156HL01-102 Samsung FLLTN156FL02L01 LG Philips LGD044F Sharp LQ156D1JW04 LG Philips LP156WF6-SPB1
Panel matt matt glossy matt matt matt

Die 1080p-Modelle haben im Vergleich zu den UHD-Versionen eine kleinere Farbraumabdeckung, eignen sich aber trotzdem sehr gut zum Spielen. Interessanterweise bietet das 1080p-Panel im G501 sogar einen deutlich höheren Kontrast, während die durchschnittliche Helligkeit vergleichbar ist. Das G501 hat daher einen Vorteil gegenüber dem 1080p-Panel im Acer Aspire Nitro. Das Y50 verwendet nur ein 1080p-TN-Panel und sollte daher vermieden werden, da neben der Farbgenauigkeit auch die Helligkeit geringer ausfällt.

Sieger: Acer Aspire V15 Nitro

Asus G501JW, 3840x2160Asus G501JW-CN168H, 1920x1080Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231, 3840x2160Lenovo IdeaPad Y50-70-59441229, 1920x1080Acer Aspire VN7-591G-727P, 3840x2160Acer Aspire V 15 Nitro VN7-591G-77A9, 1920x1080
Bildschirm
Helligkeit Bildmitte
336.8
344
264
214
322
317
Brightness
317
337
253
227
325
319
Brightness Distribution
77
95
85
79
90
87
Schwarzwert *
0.53
0.31
0.44
0.23
0.37
0.46
Kontrast
635
1110
600
930
870
689
DeltaE Colorchecker *
7.02
5.98
4.34
4.9
3.77
5.79
DeltaE Graustufen *
4.01
5.75
4.21
4.13
5.36
5.01
Gamma
2.1 105%
2.51 88%
2.48 89%
2.44 90%
2.39 92%
2.35 94%
CCT
6642 98%
7366 88%
6573 99%
7239 90%
7163 91%
7347 88%
Farbraum (Prozent von AdobeRGB 1998)
47.67
71
49
38
61
55
Color Space (Percent of sRGB)
100
77
59

* ... kleinere Werte sind besser

Asus ROG G501 (UHD) Farbprofil
Asus ROG G501 (UHD) Farbprofil
Lenovo Y50 (UHD) Farbprofil
Lenovo Y50 (UHD) Farbprofil
Acer Aspire V15 Nitro (UHD) Farbprofil
Acer Aspire V15 Nitro (UHD) Farbprofil

Leistung

Prozessor

Sowohl Asus, Lenovo als auch Acer bieten verschiedene Prozessoren für ihre Systeme an. Wir vergleichen daher nur die gewählten Konfigurationen vorliegenden Konfigurationen.

Bei dem Core i7-4710HQ handelt es sich im Prinzip um einen Core i7-4720HQ mit einem 100 MHz niedrigeren Takt. Theoretisch sollte das Lenovo Y50 daher einen Nachteil gegenüber dem Asus und Acer in den CPU-Benchmarks haben, allerdings unterscheidet sich die Turbo-Boost-Ausnutzung zwischen den Herstellern deutlich. Es ist daher nicht unüblich, wenn ein Notebook mit einem Core i7-4710HQ ein Gerät mit einem i7-4720HQ einholt bzw. überholt.

Beim Spielen sind die Unterschiede zwischen diesen beiden Modellen in Hinsicht auf die Framerate allerdings zu vernachlässigen.

Weitere Informationen und Benchmarks zu den beiden Modellen i7-4710HQ sowie i7-4720HQ sind in unserer Technik-Sektion verfügbar.

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50 (Quelle: us.hardware.info)
Lenovo Y50 (Quelle: us.hardware.info)
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro
Hardware im Überblick
Asus ROG G501 Lenovo Y50 Acer Aspire V15 Nitro
CPU 2,6 GHz Core i7-4720HQ 2,5 GHz Core i7-4710HQ 2,6 GHz Core i7-4720HQ
TDP 47 W 47 W 47 W
RAM 16 GB DDR3-1600, 2x SODIMM 16 GB DDR3-1600, 2x SODIMM 16 GB DDR3-1600, 2x SODIMM
GPU GeForce GTX 960M GeForce GTX 960M GeForce GTX 960M
Cinebench R15
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
134 Points ∼61%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
135 Points ∼62%
Acer Aspire VN7-591G-727P
138 Points ∼63%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
491 Points ∼11%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
517 Points ∼12%
Acer Aspire VN7-591G-727P
642 Points ∼15%
Cinebench R11.5
CPU Single 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
1.42 Points ∼58%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
1.51 Points ∼62%
Acer Aspire VN7-591G-727P
1.56 Points ∼64%
CPU Multi 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
6.5 Points ∼15%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
5.36 Points ∼12%
Acer Aspire VN7-591G-727P
7.07 Points ∼16%
Cinebench R10
Rendering Single CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
6713 Points ∼65%
Rendering Multiple CPUs 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
24303 Points ∼32%
wPrime 2.0x
1024m (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
260 s * ∼3%
32m (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
7.546 s * ∼2%
Super Pi Mod 1.5 XS 32M - --- (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
561.691 Seconds * ∼2%
3DMark
Fire Strike Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
7684 Points ∼27%
1920x1080 Fire Strike Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
7593 Points ∼26%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
6973 Points ∼24%
Acer Aspire VN7-591G-727P
9467 Points ∼33%
1280x720 Cloud Gate Standard Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
5421 Points ∼14%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
4847 Points ∼12%
Acer Aspire VN7-591G-727P
6638 Points ∼17%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
45861 Points ∼53%
1920x1080 Ice Storm Extreme Physics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
34245 Points ∼41%
PCMark 7
System Storage (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
5968 Points ∼84%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
5351 Points ∼75%
Acer Aspire VN7-591G-727P
5467 Points ∼77%
Computation (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
19845 Points ∼70%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
13036 Points ∼46%
Acer Aspire VN7-591G-727P
19805 Points ∼70%
Creativity (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
11287 Points ∼78%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
8819 Points ∼61%
Acer Aspire VN7-591G-727P
10418 Points ∼72%
Entertainment (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
4244 Points ∼40%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
3136 Points ∼29%
Acer Aspire VN7-591G-727P
4139 Points ∼39%
Productivity (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
5736 Points ∼53%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
4963 Points ∼46%
Acer Aspire VN7-591G-727P
5144 Points ∼47%
Lightweight (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
6596 Points ∼90%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
5619 Points ∼77%
Acer Aspire VN7-591G-727P
5793 Points ∼79%
Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
6121 Points ∼67%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
4921 Points ∼54%
Acer Aspire VN7-591G-727P
5804 Points ∼63%
PCMark 8
Storage Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
5053 Points ∼100%
Work Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
3825 Points ∼59%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
3746 Points ∼57%
Acer Aspire VN7-591G-727P
3601 Points ∼55%
Creative Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
4197 Points ∼40%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
3465 Points ∼33%
Acer Aspire VN7-591G-727P
4201 Points ∼40%
Home Score Accelerated v2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
2988 Points ∼49%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
2554 Points ∼42%
Acer Aspire VN7-591G-727P
3019 Points ∼50%
X264 HD Benchmark 4.0
Pass 2 (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
35.67 fps ∼1%
Pass 1 (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
143.47 fps ∼53%

* ... kleinere Werte sind besser

Grafikkarte

Synthetische Benchmarks wie 3DMark und Cinebench ermitteln keine einheitlichen Ergebnisse zwischen unseren drei Notebooks. Allerdings scheint das Notebook von Asus in 3DMark 11 und 3DMark 2013 hinter die Geräte von Lenovo und Acer zurückzufallen, was die Throttling-Probleme aus unserem Testbericht untermauert. Trotzdem können wir mit diesen eingeschränkten Daten keine klaren Aussagen treffen.

3DMark 11 - 1280x720 Performance GPU (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
4860 Points ∼10%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
5347 Points ∼10%
Acer Aspire VN7-591G-727P
5901 Points ∼12%
3DMark
Fire Strike Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
1865 Points ∼9%
1920x1080 Fire Strike Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
3906 Points ∼10%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
4302 Points ∼11%
Acer Aspire VN7-591G-727P
4173 Points ∼10%
1280x720 Cloud Gate Standard Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
21403 Points ∼12%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
26646 Points ∼14%
Acer Aspire VN7-591G-727P
27352 Points ∼15%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
232911 Points ∼44%
1920x1080 Ice Storm Extreme Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
27912 Points ∼4%
Cinebench R11.5 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
62.49 fps ∼37%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
56.17 fps ∼33%
Acer Aspire VN7-591G-727P
56.74 fps ∼33%
Cinebench R15 - OpenGL 64Bit (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
80.63 fps ∼32%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
86.19 fps ∼35%
Acer Aspire VN7-591G-727P
92.02 fps ∼37%
LuxMark v2.0 64Bit
Room GPUs-only (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
667 Samples/s ∼13%
Sala GPUs-only (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
1097 Samples/s ∼10%
ComputeMark v2.1 - 1024x600 Normal, Score (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
3139 Points ∼11%

Gaming Performance

Die GTX 960M wurde bereits sehr oft von uns getestet. Unsere Datenbank ist daher voll mit Ergebnissen, die sich sehr gut für Vergleiche eignen. Wir wollen uns daher auf mögliche Probleme mit Throttling beim Spielen konzentrieren und herausfinden, ob sich eines der Geräte dauerhaft von den anderen beiden absetzen kann.

Die Antwort auf diese Frage ist „ja“, denn das Lenovo Y50 kann sich in den meisten Fällen einen Vorsprung gegenüber dem durchschnittlichen Ergebnis einer GTX 960M erarbeiten. Beispiele hierfür sind Tomb Raider, Dragon Age: Inquisition, Battlefield Hardline und The Witcher 3 (jeweils 1080p Ultra-Settings) mit 52, 38 ,33 und 13 fps gegenüber den durchschnittlichen Ergebnissen einer GTX 960M mit 50, 30, 31 und 14 fps.  

Der leichte Vorteil des Y50 lässt sich teilweise durch die enorme Stabilität des Systems unter Last erklären, wie wir im nächsten Kapitel sehen werden.

In den meisten Fällen ist die GTX 960M zu schwach für die UHD-Auflösung, insofern bietet sich bei allen drei Modellen eher eine Konfiguration mit FHD-Display an. Weitere Benchmarks zu hohen Auflösungen sind in unserem Artikel Gaming in 4K verfügbar.

Tomb Raider
1920x1080 Ultra Preset AA:FX AF:16x (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
47.9 fps ∼17%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
52.1 fps ∼19%
Acer Aspire VN7-591G-727P
49.1 fps ∼18%
1366x768 High Preset AA:FX AF:8x (nach Ergebnis sortieren)
Asus G501JW
106.8 fps ∼21%
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
112.6 fps ∼22%
Acer Aspire VN7-591G-727P
109.6 fps ∼22%
Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro

Stresstest

Um das System maximal auszulasten und die Stabilität zu überprüfen, nutzen wir die Tools Prime95 sowie FurMark. Diese unrealistischen Konditionen repräsentieren nicht die alltägliche Belastung, sondern belasten den Prozessor und die Grafikkarte zu 100 Prozent. Falls das Notebook unter diesen Bedingungen stabil arbeitet, sollte es auch mit allen anderen Aufgaben zurechtkommen, ohne dass man irgendwelche Probleme mit der Hardware befürchten müsste.

Obwohl alle drei Systeme mit der gleichen GPU und ähnlichen CPUs ausgestattet sind, unterscheidet sich das Verhalten unter extremer Last sehr deutlich. Das Asus drosselt seine Leistung spürbar, und die Takte der GPU und CPU fallen auf lediglich 405 MHz bzw. 2,2-2,5 GHz. Die Temperaturen erreichen dabei nur 75-76 °C, was deutlich unter denen vieler anderer Gaming Notebooks liegt. Möglicherweise wollte man sicherstellen, dass die Oberflächentemperaturen bei dem ohnehin dünnen Gerät nicht zu hoch ausfallen, was sich aber natürlich auf die Leistung auswirkt.

Das genaue Gegenteil ist das Y50, das selbst bei maximaler Last hohe Taktraten für die GPU und die CPU aufrechterhalten kann. Allerdings muss man dafür auch mit Kerntemperaturen (CPU und GPU) zwischen 90 und 100 °C leben.

Das Notebook von Acer zeigt sich in diesem Extremszenario ebenso nicht sehr stabil und leidet unter großen Schwankungen bei dem CPU- sowie GPU-Takt. Der Prozessor kann sich dabei nicht auf einem konstanten Level einpendeln. Die Temperaturen sind indes vergleichbar mit denen des Y50.

Sieger: Lenovo Y50

Asus ROG G501
Asus ROG G501
Lenovo Y50
Lenovo Y50
Acer Aspire V15 Nitro
Acer Aspire V15 Nitro
CPU- und GPU-Takte unter Last
Asus ROG G501 Lenovo Y50 Acer Aspire V15 Nitro
spezifizierter GPU-Kerntakt (MHz) 1.097 1.097 1.097
stabiler GPU-Kerntakt in FurMark (MHz) 405 1.084 300-1.176
spezifizierter CPU-Kerntakt (GHz) 2,6 2,5 2,6
stabiler CPU-Kerntakt in Prime95 (GHz) 2,2-2,5 2,5 0,8-3,4
maximale CPU-Temperatur 75 °C 96 °C 99 °C
maximale GPU-Temperatur 76 °C 90 °C 87 °C

Emissionen

Geräuschemissionen & Temperatur

In allen drei Notebooks kommen zwei Lüfter zum Einsatz, die sich ausgesprochen ähnlich verhalten. Im Leerlauf agieren sie noch sehr unauffällig, springen bei steigender Last, z. B. beim Surfen im Internet oder alltäglichen Aufgaben, aber schnell an. Alle drei Geräte haben also mit pulsierenden Lüftern zu kämpfen, die sehr schnell zwischen absolut lautlos und deutlich hörbar hin und her wechseln können. Das Lenovo Y50 ist unter normalen Bedingungen insgesamt etwas leiser als die beiden Konkurrenten von Asus und Acer. Beim Spielen oder unter extremer Belastung hat allerdings das Notebook von Acer einen Vorteil.

Im Leerlauf liegen die durchschnittlichen Oberflächentemperaturen der drei Notebooks nur bei rund 30 °C auf der Ober- sowie Unterseite. Die Durchschnittswerte geben allerdings keinen Aufschluss über mögliche Hotspots, wie es beim Acer der Fall ist. Selbst ohne eine aktive Anwendung können wir an einer Stelle der Unterseite bis zu 46 °C messen. Auch der zentrale Tastaturbereich erwärmt sich mit bis zu 38 °C spürbar, während die linke Seite mit nur 28 °C deutlich kühler ist. Beim G501 oder Y50 gibt es solche Unterschiede nicht, und die Temperaturverteilung ist insgesamt gleichmäßiger.

Unter maximaler Last kann das Notebook von Acer die Wärme sehr gut auf einige Bereiche konzentrieren, während der Rest des Gerätes vergleichsweise kühl bleibt. Das erklärt auch den guten Durchschnittswert von nur 33 °C, da wir an einigen Stellen nur 22 °C und an anderen 53 °C messen können. Das Y50 wird am wärmsten und erreicht sogar im Bereich der Tastatur über 50 °C. Das Asus verteilt die Temperatur deutlich gleichmäßiger, was zu höheren Minimalwerten und zu niedrigeren Maximalwerten führt.

Zwischen dem extremen Temperaturgefälle des Acer und der gleichmäßigeren Verteilung des Asus bevorzugen wir das Asus aufgrund der kühleren Tastatur beim Spielen.

Sieger: Geräuschemissionen – Acer Aspire V15 Nitro

            Temperatur – Asus ROG G501

Durchschnittliche Lüftergeräusche und Oberflächentemperaturen
Asus ROG G501 Lenovo Y50 Acer Aspire V15 Nitro
Lüftergeräusch im Leerlauf 31,3-36,3 dB(A) 29,6-34,3 dB(A) 30,0-35,0 dB(A)
Lüftergeräusch unter hoher Last 39,5-46,3 dB(A) 45,0-49,2 dB(A) 41,7-42,6 dB(A)
durchschnittliche Oberflächentemperaturen im Leerlauf 31,8 °C 29,7 °C 30,7 °C
durchschnittliche Oberflächentemperaturen unter hoher Last 37,4 °C 40,6 °C 33,0 °C
Umgebungstemperatur 24,0 °C 24,0 °C 21,5 °C

Akkulaufzeit

Wenig überraschend sind die Akkus in allen drei Modellen im Gehäuse integriert und nicht ohne Weiteres zugänglich (Wartungsklappe/Gehäuseboden muss entfernt werden). Das Asus hat mit 96 Wattstunden (nur US-Version) den mit Abstand größten Akku, denn sowohl das Acer als auch das Lenovo müssen mit etwas mehr als der Hälfte davon auskommen. Wie wir bereits erwähnt haben, ist das G501 auf Kosten der Akkukapazität auch mit einem zusätzlichen 2,5-Zoll-Steckplatz verfügbar. In diesem Fall schrumpft die Akkukapazität auf 60 Wattstunden, was die Laufzeiten um rund ein Drittel verkürzt.

Sieger: Asus ROG G501 (US) / Lenovo Y50

Asus G501JW
96 Wh
Asus G501JW-CN168H
60 Wh
Lenovo IdeaPad Y50-70-59441231
60 Wh
Acer Aspire VN7-591G-727P
52 Wh
Akkulaufzeit
Idle
415
388
216
WLAN
286
190
203
166
Last
202
84
58

Fazit

Wenn man sich für ein dünnes Gaming Notebook entscheidet, sollte man sich über die Kompromisse im Klaren sein, die man zwangsläufig eingehen muss. Es spielt dabei keine Rolle, wie gut die Geräte von den Herstellern beworben werden - im Gegensatz zu den dickeren Versionen haben fast alle Modelle mit einem schwächeren Gehäuse, höheren Emissionen und weniger Erweiterungsmöglichkeiten zu kämpfen.

Falls die Größe und das Gewicht die alles entscheidenden Kriterien sind, liegt das Acer Aspire V15 vor den beiden Konkurrenten Asus G501 und Lenovo Y50. Die ernsten Throttling-Probleme des Asus machen sich bei längeren Gaming Sessions bemerkbar, wodurch sich das Gerät für viele Spieler automatisch disqualifiziert. Das Lenovo schlägt sich deutlich besser, und es ist verständlich, dass Spieler die gesamte Leistung der Hardware ausnutzen möchten. Nichtsdestotrotz bietet das V15 Nitro dank der besseren Tastatur, dem helleren und genaueren Display, dem geringeren Gewicht, den beiden Festplatten-Anschlüssen sowie der besseren Verarbeitung in unseren Augen das ausgewogenere Gesamtpaket.

Asus ROG G501Lenovo Y50Acer Aspire V15 Nitro

+ dünner und leichter

+ Mini-DisplayPort und Thunderbolt

+ größerer Akku; längere Laufzeiten

+ sehr schneller M.2-PCIe-x4-SSD-Anschluss

+ sekundärer 2,5-Zoll-SATA-III-Anschluss (optional)

+ bessere Gaming Performance

+ weniger anfällig für Throttling

+ genauere Farben; größere Farbraumabdeckung

+ etwas geringeres Lüftergeräusch

+ 2x Festplatten-Steckplätze standardmäßig (M.2, 2,5-Zoll-SATA-III)

+ straffere Tastatur

+ Subwoofer

- Deckel anfälliger für Verwindungsversuche

- schwächere Baseunit

- Throttling bei hoher Last

- kein dedizierter Gigabit-Ethernet-Anschluss

- schwerer und dicker

- Gehäuse anfälliger für Knarzgeräusche und Risse

- dunkleres Display

- nur ein interner Festplatten-Steckplatz (2,5-Zoll-SATA-III)

- höhere Oberflächentemperaturen; wärmere Tastatur

- schwammigere Tasten

Throttling-Probleme bei sehr hoher Last

- kleinerer Akku; kürzere Akkulaufzeit

- kleinere Pfeiltasten

Preisvergleich Asus ROG G501 UHD

Preisvergleich

Preisvergleich Asus ROG G501 FHD

Preisvergleich

Preisvergleich Lenovo Y50 UHD

Preisvergleich

Preisvergleich Lenovo Y50 FHD

Preisvergleich

Preisvergleich Acer Aspire V15 Nitro UHD

Preisvergleich

Preisvergleich Acer Aspire V15 Nitro FHD

Preisvergleich

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Im Vergleich: Asus ROG G501 vs. Lenovo Y50 vs. Acer Aspire V15 Nitro
Autor: Allen Ngo (Update: 15.05.2018)
Andreas Osthoff
Andreas Osthoff - Senior Editor Business
Ich bin mit Computern und moderner Unterhaltungselektronik aufgewachsen. Seit meinem ersten Computer, einem Commodore C64, habe ich mich für die Technik interessiert und angefangen, meine eigenen Computer zu bauen. Bei Notebookcheck kümmere ich mich schwerpunktmäßig um die Business-Geräte sowie die mobilen Workstations, doch ich mache auch gerne Abstecher in den mobilen Bereich. Es ist immer wieder eine tolle Erfahrung, neueste Geräte zu testen und miteinander zu vergleichen. Den passenden Ausgleich schafft der Sport, im Sommer vor allem mit dem Rad.