Notebookcheck

Microsoft Edge erhält bald vertikale Tabs, Warnungen bei gestohlenen Passwörtern & mehr

Vertikale Tabs sollen es deutlich einfacher machen, dutzende geöffnete Webseiten zu verwalten. (Bild: Microsoft)
Vertikale Tabs sollen es deutlich einfacher machen, dutzende geöffnete Webseiten zu verwalten. (Bild: Microsoft)
Der Weg zurück zur Browser-Vorherrschaft ist lang und steinig, das musste Microsoft schon auf die harte Tour lernen. Doch der Konzern gibt noch nicht auf: Der neue Edge-Browser auf Chromium-Basis bekommt schon bald eine ganze Reihe neuer, nützlicher Features.
Hannes Brecher,

In einem Blogeintrag gibt Microsoft die Entwicklung einiger neuer Features für seinen jüngsten Browser bekannt. Das visuell wohl eindrucksvollste sind die vertikalen Tabs. Wie im Bild zu sehen werden die Tabs damit nicht mehr wie gewohnt oben unter der Adressleiste, sondern am linken Bildschirmrand dargestellt, wahlweise nur als schlanker Streifen mit den Favicons oder inklusive der Titel. Dort können die Tabs bequem mit der Maus angefasst und verschoben oder geschlossen werden. Das Feature soll Insidern in ein paar Monaten zugänglich gemacht werden.

Smart Copy erlaubt es, ganze Tabellen samt Bildern und Hyperlinks zu kopieren.
Smart Copy erlaubt es, ganze Tabellen samt Bildern und Hyperlinks zu kopieren.

Neu ist auch Smart Copy. Mit dem Feature ist es möglich, Inhalte einer Webseite zu kopieren und etwa in einer E-Mail oder in einem Word-Dokument einzufügen, ohne die Formatierung zu verlieren – das ist insbesondere bei Tabellen spannend und potentiell zeitsparend. Sogar Bilder und Hyperlinks werden im korrekten Format mit kopiert und eingefügt. Smart Copy wird bereits im April im Windows Insider Channel veröffentlicht.

Der Passwort-Manager warnt Nutzer vor geleakten Login-Daten.
Der Passwort-Manager warnt Nutzer vor geleakten Login-Daten.

Der Passwort-Manager soll Nutzer vorwarnen, wenn eines ihrer Passwörter gestohlen wurde. Jedes Jahr werden Millionen von Passwörtern im Zuge von Datenlecks gestohlen und dann als große Pakete unter anderem über das Deep Web verkauft. Edge wird Nutzer in Zukunft warnen, wenn man eine Kombination aus Benutzername und Passwort eingibt, die bereits von einem Datenleck betroffen waren – das klappt natürlich nur, solange der Diebstahl auch bemerkt wurde. In den Browser-Einstellungen findet man schließlich eine Übersicht aller kompromittierten Login-Daten, sodass man diese ändern kann. Auch dieses Feature soll in einigen Monaten verfügbar sein. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Microsoft Edge erhält bald vertikale Tabs, Warnungen bei gestohlenen Passwörtern & mehr
Autor: Hannes Brecher, 31.03.2020 (Update:  1.04.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.