Notebookcheck

Lenovo Ideapad 530S kommt mit Nvidia-GPU und Windows S

Das Ideapad 530S gibt es in vielen Varianten demnächst von Lenovo.
Das Ideapad 530S gibt es in vielen Varianten demnächst von Lenovo.
In vier Farb- und mehreren Ausstattungsvarianten mit oder ohne Nvidia-GPU bietet Lenovo beim kommenden Ideapad 530S die Qual der Wahl. Das vorinstallierte Betriebssystem ist ohne Upgrade aber etwas beschränkt.

Windows S läuft ja als eigenständige Windows-Variante bald ab, zudem ist ein Upgrade auf die Pro-Variante möglich - nichtsdestotrotz fragt man sich, warum Lenovo beim kommenden Ideapad 530S, welches bereits auf der Lenovo-Webseite gelistet ist aber noch nicht offiziell angekündigt wurde, auf die  eingeschränkte Windows-Version setzt. Der 14 Zöller bietet ansonsten einen Reichtum an vielfältigen Ausstattungsvarianten, von Core i5- oder i7-Versionen der 8. Intel Core-Generation über Full-HD- oder WQHD-IPS Displays und drei GPU-Varianten (onboard, Nvidia Geforce MX130 oder MX150) bis zu den vier Farboptionen Onyx Black, Copper, Liquid Blue oder Mineral Grey.

Beim Arbeitsspeicher hat man die Wahl zwischen 4, 8 oder 16 GB, eine SSD gibt es mit 128, 256 oder 512 GB Größe. An Anschlüssen stehen USB-C (ohne Thunderbolt 3), 2x USB 3.0, HDMI sowie ein SD-Kartenslot zur Verfügung. Das 1,49 oder 1,59 kg (letzteres mit Glas-Abdeckung) schwere Ideapad 530S bringt ein Harman-Kardon-Soundsystem, Fingerabdrucksensor sowie einen 45 Wh-Akku mit, der bis zu 8 Stunden Laufzeit bieten und in 15 Minuten 2 Stunden Laufzeit auftanken soll. Preise und Verfügbarkeiten sind leider noch nicht bekannt.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Lenovo Ideapad 530S kommt mit Nvidia-GPU und Windows S
Autor: Alexander Fagot, 24.04.2018 (Update: 24.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.