Notebookcheck

Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830)

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830)
Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830) (ThinkPad Edge 11 Serie)
Grafikkarte
ATI Radeon HD 4225 - 256 MB, Kerntakt: 382 MHz, Speichertakt: 400 MHz, 8.753.0.0
Hauptspeicher
4096 MB 
, PC3-10600 (667 MHz)
Bildschirm
11.6 Zoll 16:9, 1366 x 768 Pixel, LP116WH1-TLP1, spiegelnd: nein
Mainboard
AMD M785
Massenspeicher
WDC Scorpio Blue WD3200BEVT, 320 GB 
, 5400 U/Min
Soundkarte
ATI RS690 HDMI @ ATI SB800
Anschlüsse
3 USB 2.0, 1 VGA, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: kombinierte Kopfhörer-/Mikrofonbuchse, Card Reader: 4-in-1 Kartenleser
Netzwerk
Realtek RTL8168D/8111D Family PCI-E GBE NIC (10/100/1000MBit), Thinkpad 1x1 11b/g/n Wireless LAN PCI Express Half Mini Card Adapter (b/g/n), Bluetooth 2.1 + EDR
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 30 x 284 x 211
Akku
32 Wh Lithium-Ion, 11.1V 2800mAh
Betriebssystem
FreeDos
Kamera
Webcam: 0.3MP 640x480
Sonstiges
keine, 12 Monate Garantie
Gewicht
1.353 kg, Netzteil: 244 g
Preis
399 Euro

 

Preisvergleich

Bewertung: 81% - Gut
Durchschnitt von 2 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 60%, Ausstattung: 58%, Bildschirm: 69% Mobilität: 83%, Gehäuse: 85%, Ergonomie: 87%, Emissionen: 83%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830)

81% Test Lenovo ThinkPad Edge 11 (K345) Subnotebook | Notebookcheck
Eck-Downgrade. Lenovo feilt an seinem günstigsten ThinkPad und verpasst dem Mini ein mattes Panel sowie einen neuen Athlon-Prozessor. Beim 32 Wattstunden Akku bleibt uns jedoch die Spucke weg. Kappt das Update die vorher sehr gute Mobilität?
81% Test Lenovo ThinkPad Edge 11 (K345) Subnotebook
Quelle: Notebookcheck Deutsch
Das ThinkPad Edge 11 (665D830) wird preisaggressiv ab 369 Euro platziert. Der 11.6-Zoller fährt dafür eine schmale aber für einfache Büro- oder Webanwendungen ausreichende Leistung auf. Die teure Intel Version (i3 380UM) ist jedoch immer noch deutlich schneller, was durch den höheren Preis bezahlt werden muss (ab 536 Euro).
Einzeltest, online verfügbar, Lang, Datum: 24.07.2011
Bewertung: Gesamt: 81% Leistung: 60% Bildschirm: 69% Mobilität: 83% Gehäuse: 85% Ergonomie: 87% Emissionen: 83%

Kommentar

Serie:

Die Thinkpad Edge Serie, vorgestellt auf der CES in Las Vegas 2010, wurde als billiges Business-Notebook für kleinere Firmen und Freiberufler angepriesen. Der größten Vorteile der Edge Serie sind das elegante Aussehen und Features der ThinkPad Familie zu einem günstigen Preis.

Das Edge bietet zuverlässige Leistung, gute Verarbeitung, einen matten Bildschirm und ein besonders niedriges Gewicht. Office Nutzer sollten es auch wegen seiner komfortablen Tastatur, dem berüchtigten Trackpoint und dem hochauflösenden Bildschirm in Betracht ziehen.

Nichtsdestotrotz handelt es sich um ein preisgünstiges Business-Gerät und als solches musste es zugunsten des niedrigen Preises Einsparungen geben. Erstens fehlen VGA, HDMI und DVI, womit die meisten Nutzer einen zusätzlichen Adapter auf Reisen mitnehmen müssen. Aufgrund der durchschnittlichen Helligkeit und des geringen Kontrasts eignet sich das Edge nicht für Multimedia oder den Einsatz im direkten Sonnenlicht. Sogar mit Hardware der neuesten Generation wird das Edge unter Last mit fast 50 Grad Celsius sehr heiß. Aufgrund der kleineren Akkulaufzeit ist auch die Akkulaufzeit um eine im Vergleich mit anderen Business-Laptops bemerkenswerte Zeit kürzer. Bei einer langen Reise, sollten die Nutzer daher immer das Netzteil bereit halten. Da ein Docking-Port fehlt, ist die Benutzerfreundlichkeit zudem etwas eingeschränkt.

Trotz aller Schwächen, bleibt das Thinkpad Edge ein leistbares Business- und Office-Notebook im niedrigeren Preissegment. Wer ein größeres Budget hat oder andere Features, etwa einen guten Bildschirm und längere Akkulaufzeit, benötigt, sollte sich definitiv bei höherwertigeren Business-Laptops umsehen.

ATI Radeon HD 4225:

Onboard Grafikchip im RS880M Chipsatz von AMD mit Avivo HD (jetzt UVD2 mit PIP Support) und guter 3D Leistung (für einen onboard Chipsatz). Technisch eine geringer getaktete HD 4250.

Diese Karten können nur sehr alte und sehr anspruchslose 3D Spiele flüssig darstellen.  Anwendungen wie Office, Internet surfen, Bildbearbeitung oder (SD) Videoschnitt sind jedoch ohne große Einschränkungen möglich. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
K345: Einstiegsprozessor für sehr flache Notebooks und kleine Notebooks mit zwei Kernen und integriertem Speicherkontroller. Durch die geringe Taktrate nur für einfache Aufgaben geeignet.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
11.6":
Diese Diagonale ist für Tablets relativ groß und für Subnotebooks eher klein. Convertibles sind in diesem Bereich auch öfters vertreten.  Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.353 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

81%: Diese Bewertung muss man eigentlich als durchschnittlich ansehen, denn es gibt etwa ebenso viele Notebooks mit besseren Beurteilungen wie Schlechteren. Die Verbalbeurteilungen klingen aber oft besser als sie wirklich sind, denn richtig gelästert wird über Notebooks eher selten. Obwohl dieser Bereich offiziell meist einem "Befriedigend" entspricht, passt oft eher "mäßiger Durchschnitt".
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Packard Bell dot a-R-010UK
Radeon HD 4225, Athlon II Neo K145

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo ThinkPad Edge 13 (665D817)
Radeon HD 4225, Turion II Neo K685, 13.3", 1.775 kg

Geräte mit der selben Bildschirmgröße und/oder ähnlichem Gewicht

Lenovo ThinkPad X390-20Q0003VGE
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 13.3", 1.29 kg
Lenovo IdeaPad S940-14IWL
UHD Graphics 620, Core i7 8565U, 14", 1.236 kg
Lenovo Ideapad 720S-13IKBR-81BV0098SP
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.5 kg
Lenovo IdeaPad 730S-13IWL 81JB0004US
UHD Graphics 620, Core i5 8265U, 13.3", 1.094 kg
Lenovo ThinkPad A285-20MX0002GE
Vega 8, Ryzen 5 PRO 2500U, 12.5", 1.145 kg
Lenovo Ideapad S130-11IGM-81J1003NGE
UHD Graphics 600, Celeron N4000, 11.6", 1.15 kg
Lenovo Ideapad 720S-13IKB-81BV005AGE
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 13.3", 1.14 kg
Lenovo Ideapad 320S-13IKB-81AK007DSP
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 13.3", 1.2 kg
Lenovo Thinkpad L380-20M50013SP
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.5 kg
Lenovo Ideapad 320S-14IKB-80X400HMSP
HD Graphics 610, Pentium 4415U, 13.3", 1.7 kg
Lenovo ThinkPad X280-20KF0022US
UHD Graphics 620, Core i5 8350U, 12.5", 1.14 kg
Lenovo Ideapad 720S-13IKB-81BV0058GE
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 13.3", 1.1 kg
Lenovo ThinkPad X1 Carbon G6-20KH006MGE
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 14", 1.126 kg
Lenovo IdeaPad 510S-13IKB-80V0005PMH
HD Graphics 620, Core i3 7100U, 13.3", 1.5 kg
Lenovo Flex 6-11IGM
UHD Graphics 600, Celeron N4000, 11.6", 1.25 kg
Lenovo ThinkPad X280-20KF001HMC
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 12.5", 1.3 kg
Lenovo IdeaPad 720s-13ARR 81BR0028MH
Vega 10, Ryzen 7 2700U, 13.3", 1.15 kg
Lenovo ThinkPad X280-20KF001UUS
UHD Graphics 620, Core i7 8650U, 12.5", 1.14 kg
Lenovo ThinkPad X280-20KF001GGE
UHD Graphics 620, Core i7 8550U, 12.5", 1.14 kg
Lenovo ThinkPad X280-20KES01S00
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 12.5", 1.137 kg
Lenovo ThinkPad A275-20KD001CRT
Radeon R7 (Kaveri), unknown, 12.5", 1.36 kg
Lenovo ThinkPad 13-20J1003TMC
HD Graphics 620, Core i5 7200U, 13.3", 1.44 kg
Lenovo IdeaPad 720S-13-81A8000SRK
HD Graphics 620, Core i7 7500U, 13.3", 1.1 kg
Lenovo ThinkPad X1 Carbon 20HR006SUS
HD Graphics 620, Core i7 7600U, 14", 1.14 kg
Lenovo Ideapad 120s-11IAP
HD Graphics 500, Celeron N3350, 11.6", 1.27 kg
Lenovo IdeaPad 320s-13IKB 81AK001VRK
UHD Graphics 620, Core i5 8250U, 13.3", 1.2 kg
Lenovo ThinkPad A275
Radeon R7 (Bristol Ridge), Bristol Ridge PRO A12-9800B, 12.5", 1.623 kg
Preisvergleich

Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830) bei Ciao

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad Edge 11 (665D830)
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)