Notebookcheck

Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US

Ausstattung / Datenblatt

Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US
Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US (ThinkPad X1 Yoga 2017 Serie)
Grafikkarte
Intel HD Graphics 620, Kerntakt: 300 - 1000 MHz, 21.20.16.4639
Hauptspeicher
8192 MB 
, LPDDR3-1866 (Dual-Channel, verlötet)
Bildschirm
14 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 157 PPI, ja, 10-Punkt Multi-Touch, Native Unterstützung für die Stifteingabe, B140HAN03.6, IPS, spiegelnd: ja
Mainboard
Intel Sunrise Point-LP
Massenspeicher
Toshiba THNSF5256GPUK, 256 GB 
Soundkarte
Conexant SmartAudio HD
Anschlüsse
3 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 2 USB 3.1 Gen2, 2 Thunderbolt, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 3.5, Card Reader: microSD, Touch-Fingerabdruckleser Fingerprint Reader, Sensoren: Gyrometer
Netzwerk
Intel Ethernet Connection I219-V (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Dual Band Wireless-AC 8265 (a/b/g/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5), Bluetooth 4.1
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 17 x 335 x 231
Akku
56 Wh Lithium-Ion
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Pro 64 Bit
Kamera
Webcam: 720p HD
Primary Camera: 1 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 2.0 (2 x 2 W), Tastatur: 6-spaltige Wave-Tastatur (rise & fall), spritzwassergeschützt, Tastatur-Beleuchtung: ja, 36 Monate Garantie
Gewicht
1.42 kg, Netzteil: 282 g
Preis
2267 USD

 

Preisvergleich

Bewertung: 86.6% - Gut
Durchschnitt von 3 Bewertungen (aus 2 Tests)
Preis: 80%, Leistung: 588%, Ausstattung: 64%, Bildschirm: 89% Mobilität: 91%, Gehäuse: 94%, Ergonomie: 93%, Emissionen: 95%

Testberichte für das Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US

88.8% Test Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US (i5-7200U, FHD) Convertible | Notebookcheck
Weniger teuer … allerdings noch immer teuer. Diese ThinkPad-X1-Yoga-Konfiguration (Core i5, FHD) behält die meisten Vorzüge des vorigen Testmodells, kostet jedoch nur halb so viel. Handelt es sich um das ideale Gerät am Convertible-PC-Markt?
80% Lenovo ThinkPad X1 Yoga (2nd Gen, OLED)
Quelle: PC Mag Englisch EN→DE
The addition of a higher-resolution OLED display makes the business-minded convertible-hybrid Lenovo ThinkPad X1 Yoga attractive to creatives.
Einzeltest, online verfügbar, Kurz, Datum: 29.09.2017
Bewertung: Gesamt: 80%
91% Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 review: The X1 Yoga 2016 with better perks
Quelle: Techaeris Englisch EN→DE
It’s been a good while since I’ve done a laptop review from Lenovo and getting back to it with the Yoga X1 2017 was worth it. I like the design and wish other Lenovo units came like this, the screen was perfect and the 360 rotation going from laptop to tablet is neat. I know it’s nothing new, but I’ve always liked that ability. Even the folding keys are pretty sweet. All in all, definitely go for this product if you have the funds and really want something high end, but if not you can find something different, Lenovo has products at multiple price points for you to look at.
Einzeltest, online verfügbar, Mittel, Datum: 08.07.2017
Bewertung: Gesamt: 91% Preis: 80% Leistung: 1100% Bildschirm: 90% Mobilität: 100% Gehäuse: 100%

Kommentar

Serie:

Das Lenovo ThinkPad X1 Yoga ist ein vielseitiges 2-in-1-Gerät, dessen hoher Preis dadurch gerechtfertigt wird, dass es in den meisten Bereichen eines der besten und ausgewogensten derzeit erhältlichen Convertibles ist. Es handelt sich dabei um eine Mischung aus zwei unterschiedlichen Lenovo-Marken: einerseits den zuverlässigen ThinkPads und andererseits den vielseitigen Yogas. Mit nur 33,3 x 22,9 x 1,7 cm und einem Gewicht von weniger als 1,5 kg ist das 14-Zoll-Convertible für ein Notebook seiner Größe ausgesprochen leicht. Als Tablet wirkt es jedoch unhandlich und schwer, vor allem wenn man versucht es in einer Hand zu halten. Zusätzlich zum niedrigen Gewicht sorgt das Karbon-Gehäuse auch für eine hervorragende Stabilität und Festigkeit. ThinkPads sind für ihr robustes Gehäuse bekannt und das Lenovo ThinkPad X1 Yoga bildet hier keine Ausnahme. Lenovo rühmt sich mit ausgiebigen Zertifizierungen nach MIL-STD, so dass das Gerät extremer Hitze, Schlägen und Vibrationen trotzt. Die Karbonfaser bietet zudem ein angenehmes Gefühl das Fingerabdrücken erfolgreich widersteht und zudem sehr griffig ist. Die Oberfläche ist auch eine hervorragende Handballenablage für lange Schreibsitzungen. In puncto Design ist das ThinkPad X1 Yoga schlicht und spitz zulaufend, ausgestattet ist es mit einem Core i5-7300U, Intel HD Graphics 620, 8 GB Arbeitsspeicher und einer 256 GB großen NVMe-SSD.

Einfache Aufgaben, Business-Tasks und sogar massives Multitasking sind eine Leichtigkeit für dieses Notebook. Die hohen Lese- und Schreibraten der 256 GB fassenden rasend schnellen NVMe-SSD resultieren in der Praxis in konsistenter Performance und kurzen Ladezeiten. Für einfaches HD-Video-Bearbeitung sowie wenig anspruchsvolle Spiele ist das X1 Yoga durchaus geeignet. Anspruchsvolle Aufgaben, wie 3D-Modelling oder grafisch anspruchsvolle Spiele, sind jedoch zu viel des Guten. Der reflexive Full-HD-Bildschirm (1.920 x 1.080) unterstützt 10-Finger Multitouch-Eingabe und bietet eine hervorragende Farbdarstellung. Die Reflexionen werden jedoch zum Problem wenn man versucht, das Gerät als Tablet mit von oben kommenden Lichtquellen zu verwenden. Die Anzahl an Anschlüssen ist überraschend vielfältig. Auf der rechten Seite befinden sich neben dem Kensington Lock ein HDMI-Anschluss, ein USB 3.0 Port, ein Mini-RJ45 Anschluss und ein 3,5-mm Klinkenanschluss. Linksseitig sitzen zwei USB Typ-C (Thunderbolt) Ports und zwei weitere USB 3.0 Port, von denen einer Always-On unterstützt. Und zuletzt gibt es auch noch einen Micro-SIM Slot sowie einen Micro-SD-Kartenleser auf der Rückseite in Nähe des rechten Scharniers. In Bezug auf Preis steht das X1 Yoga in direkter Konkurrenz zu Microsofts Surface Pro. Auch bei den Spezifikationen sind die beiden sich sehr ähnlich, das ThinkPad X1 Yoga dürfte jedoch das zuverlässigere der beiden Geräte sein.

Intel HD Graphics 620: Integrierte Grafikkarte (GT2-Ausbau, 24 EUs), welche in einigen Kaby-Lake-CPUs (ULV-Modelle, 15 Watt TDP) verbaut wird. Diese Klasse ist noch durchaus fähig neueste Spiele flüssig darzustellen, nur nicht mehr mit allen Details und in hohen Auflösungen. Besonders anspruchsvolle Spiele laufen nur in minimalen Detailstufen, wodurch die grafische Qualität oft deutlich leidet. Diese Klasse ist nur noch für Gelegenheitsspieler empfehlenswert. Der Stromverbrauch von modernen Grafikkarten in dieser Klasse ist dafür geringer und erlaubt auch bessere Akkulaufzeiten. » Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.
7200U: Auf der Kaby-Lake-Architektur basierender ULV-SoC (System-on-a-Chip) für schlanke Notebooks und Ultrabooks. Integriert unter anderem zwei CPU-Kerne mit 2,5 - 3,1 GHz und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .
14":
Diese Bildschirmgröße wird vor allem für größere Subnotebooks, Ultrabooks und Convertibles verwendet. Diese Bildschirm-Größe bietet die größte Vielfalt moderner Subnotebooks. Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.
» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.
1.42 kg:
In dieser Gewichtsklasse finden sich üblicherweise übergroße Tablets, Subnotebooks, Ultrabooks sowie Convertibles mit 10-13 Zoll Display-Diagonale.

Lenovo:
Lenovo („Le“ vom englischen legend, novo (Latein) für neu) wurde 1984 als chinesische Computerhandelsfirma gegründet. Ab 2004 war die Firma der größte Laptop-Hersteller Chinas und nach der Übernahme der PC-Sparte von IBM im Jahr 2005 der viertgrößte weltweit. Neben Desktops und Notebooks stellt das Unternehmen Monitore, Beamer, Server etc her.
2011 wurde die Mehrheit der Medion AG übernommen, einem europäischen Computer-Hardware-Hersteller. 2014 wurde Motorola Mobility gekauft, wodurch Lenovo einen Schub am Smartphone-Markt erreichte.
Von 2014 bis 2016 betrug der Marktanteil Lenovos am globalen Notebook-Markt 20-21% und lag damit auf Rang 2 hinter HP. Der Abstand verringerte sich aber sukzessive. Am Smartphone-Markt war Lenovo 2016 nicht unter den globalen Top 5 Herstellern.

86.6%: Es handelt sich hier um eine überdurchschnittlich Bewertung. Dennoch darf man nicht übersehen, dass 10-15% aller Notebook-Modelle eine bessere Beurteilung erhalten. Der Prozentsatz entspricht am ehesten der Verbalbewertung "gut". Man darf aber nicht vergessen, dass Magazine nur selten richtig schlechte Beurteilungen verteilen.
» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.
Lenovo Yoga 520-14IKB
HD Graphics 620

Geräte anderer Hersteller

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Lenovo Yoga 530-14IKB-81EK00P8SP
HD Graphics 620, Core i3 7020U
Lenovo Yoga 530-14ARR-81EK00P8SP
HD Graphics 620, Core i3 7020U
Lenovo Yoga 910-13IKB-80VF00NHSP
HD Graphics 620, Core i7 7500U
Asus VivoBook Flip 14 TP410UA-EC235T
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Asus VivoBook Flip 14 TP410UA-EC228T
HD Graphics 620, Core i3 7100U
HP Pavilion x360 14-ba016na
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Lenovo Yoga 910-13IKB-80VF00FHSP
HD Graphics 620, Core i7 7500U
HP Pavilion 14-ba039ns x360
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Acer Spin 3 SP314-51-34CD
HD Graphics 620, Core i3 7130U
Asus VivoBook Flip 14 TP410UA-EC246T
HD Graphics 620, Core i7 7500U
Asus VivoBook Flip 14 TP410UA-EC287T
HD Graphics 620, Core i3 7100U
HP Pavilion 14-ba001ns x360
HD Graphics 620, Core i3 7100U
HP Pavilion x360 14-ba029ns
HD Graphics 620, Core i3 7100U
HP Pavilion 14-ba015n x360
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Lenovo Yoga 510-14IKB-80VB00B6SP
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Lenovo Yoga 910-13IKB-80VF00EDMX
HD Graphics 620, Core i7 7500U
HP Pavilion x360 14-BA012ND
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Lenovo Yoga 520-14IKB-80X8006NSP
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Lenovo Yoga 910-13IKB-80VF00C5GE
HD Graphics 620, Core i7 7500U
HP Pavilion x360 14-ba029n
HD Graphics 620, Core i3 7100U
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > Lenovo ThinkPad X1 Yoga 2017 20JD0015US
Autor: Stefan Hinum (Update: 30.04.2019)