Notebookcheck

MSI GF75 Thin 10SDR

Ausstattung / Datenblatt

MSI GF75 Thin 10SDR (GF75 Serie)
Prozessor
Intel Core i7-10750H 6 x 2.6 - 5 GHz, 200 W PL2 / Short Burst, 200 W PL1 / Sustained (Intel Comet Lake)
Grafikkarte
NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile - 6144 MB, Kerntakt: 1455 MHz, Speichertakt: 1500 MHz, GDDR6, ForceWare 456.38, Optimus
Hauptspeicher
16384 MB 
, 2x 8 GB SO-DIMM DDR4-2666, Dual Channel, alle Slots belegt, max. 64 GB
Bildschirm
17.30 Zoll 16:9, 1920 x 1080 Pixel 127 PPI, B173HAN04.9 (AUO978F), IPS, Full-HD, spiegelnd: nein, 144 Hz
Mainboard
Intel HM470
Massenspeicher
Samsung PM991 MZVLQ512HALU, 512 GB 
, SSD. Slots: 1x M.2 2280 & 1x 2.5 Zoll
Soundkarte
Realtek ALC233 @ Intel Comet Point PCH - cAVS
Anschlüsse
4 USB 3.0 / 3.1 Gen1, 1 HDMI, 1 Kensington Lock, Audio Anschlüsse: 1 Kopfhörer, 1 Mikrofon
Netzwerk
Realtek PCIe GBE Family Controller (10/100/1000/2500/5000MBit/s), Intel Wi-Fi 6 AX201 (a/b/g/h/n = Wi-Fi 4/ac = Wi-Fi 5/ax = Wi-Fi 6), Bluetooth 5.0
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 23 x 397 x 260
Akku
51 Wh Lithium-Ion, 3 Zellen
Betriebssystem
Microsoft Windows 10 Home 64 Bit
Kamera
Webcam: HD (720p)
Sonstiges
Lautsprecher: 2.0, Tastatur: Chiclet, Tastatur-Beleuchtung: ja, 180-Watt-Netzteil, Dragon Center, 24 Monate Garantie
Gewicht
2.23 kg, Netzteil: 632 g
Preis
1265 EUR

 

Preisvergleich

Bewertung: 79.8% - Gut
Durchschnitt von 1 Bewertungen (aus 1 Tests)
Preis: - %, Leistung: 90%, Ausstattung: 52%, Bildschirm: 82% Mobilität: 60%, Gehäuse: 74%, Ergonomie: 76%, Emissionen: 73%

Testberichte für das MSI GF75 Thin 10SDR

79.8% Test MSI GF75 Thin 10SDR Laptop: Für preisbewusste Spieler | Notebookcheck
Laut MSI dürfte das GF75 10SDR-253 eines der meistverkauften Notebooks im Weihnachtsgeschäft 2020 werden. Für weniger als 1.300 Euro erhalten Käufer einen Sechskernprozessor, ein 144-Hz-Display und eine GeForce GTX 1660 Ti. Wir haben den potenziellen Preis-Leistungs-Knaller getestet.
Обзор игрового ноутбука MSI GF75 Thin 10SDR
Quelle: Ixbt RU→DE
Positive: Slim size; light weight; beautiful design; excellent display; good price. Negative: Average speakers; short battery life.
Einzeltest, online verfügbar, Sehr Lang, Datum: 14.12.2020

Kommentar

NVIDIA GeForce GTX 1660 Ti Mobile: Mid-Range Notebook-Grafikkarte basierend auf der Desktop GTX 1660 Ti mit TU116 jedoch bei 80 Watt TGP (versus 110 Watt der Desktop Karte). Bietet keine Raytracing und Tensor-Kerne im Gegensatz zu den stärkeren RTX 2000 Modellen. Die Leistung soll in etwa auf dem Level einer GTX 1070 für Laptops liegen.

Diese Grafikkarten sollten alle modernen Spiele flüssig darstellen können. Anspruchsvolle Spiele müssen jedoch in mittlerer Detailstufe gespielt werden. Ältere und weniger anspruchsvolle Spiele wie die Sims Serie können auch in hohen Detailsstufen flüssig dargestellt werden.

» Weitere Informationen gibt es in unserem Notebook-Grafikkartenvergleich und der Benchmarkliste.


i7-10750H: Auf der Comet-Lake-Architektur basierender SoC (System-on-a-Chip) für große Notebooks. Integriert unter anderem sechs CPU-Kerne mit 2,6 - 5 GHz (wahrscheinlich 4,3 GHz bei allen 6 Kernen) und HyperThreading sowie eine Grafikeinheit und wird in 14-Nanometer-Technik gefertigt.» Weitere Infos gibt es in unserem Prozessorvergleich Vergleich mobiler Prozessoren und der Prozessoren Benchmarkliste .


17.30": Das ist eine große Display-Diagonale für Notebooks, die vor allem als Standgeräte dienen. Die etwas kleineren 16 Zoller sind eher selten geworden.

Große Bildschirmgrößen ermöglichen höhere Auflösungen und/oder man Details besser erkennen (zB größere Schrift). Kleinere Display-Diagonalen dagegen verbrauchen weniger Energie, sind oft billiger und ermöglichen handlichere, leichtere Geräte.» Prüfen Sie in unserer DPI Liste, welche Displays wie fein aufgelöst sind.


2.23 kg:

Dieses Gewicht haben üblicherweise Subnotebooks, Ultrabooks oder relativ leichte Notebooks mit 12-16 Zoll Display-Diagonale.


MSI: Micro-Star International (MSI) wurde 1986 in Taiwan gegründet. MSI ist besonders als Hersteller von Hauptplatinen und Grafikkarten für PCs bekannt, bietet darüber hinaus Computerzubehör, Komplettsysteme und Notebooks an. Das Unternehmen beschäftigt weltweit etwa 17000 Mitarbeiter und besitzt Werke in China und Taiwan. Der Markenname Microstar gehört in Deutschland allerdings der Firma Medion. Der Umsatz belief sich im Jahr 2005 auf ca. 1,52 Mrd. €. Als Notebook-Hersteller ist MSI erst seit 2005 einem breiteren Publikum bekannt und vermarktet seine Mobilcomputer weltweit, allerdings mit eher bescheidenen Marktanteilen.

Am Smartphone-Markt ist MSI nicht präsent. Als Laptop-Hersteller hat MSI einen Marktanteil im mittleren Bereich und ist nicht unter den globalen Top 10 Herstellern. Die Bewertungen der MSI-Laptops sind in den Tests überdurchschnittlich positiv (2016).


79.8%: Weltbewegend ist diese Bewertung nicht. Obwohl es bei den meisten Websites einem "Befriedigend" entspricht, muss man bedenken, dass es kaum Notebooks gibt, die unter 60% erhalten. Verbalbewertungen in diesem Bereich klingen oft nicht schlecht, sind aber oft verklausulierte Euphemismen. Dieses Notebook wird von den Testern eigentlich als unterdurchschnittlich angesehen, eine Kaufempfehlung kann man nur mit viel Wohlwollen darin sehen.


» Lesen Sie auch unsere Notebook-Kaufberatung.

 

MSI GL75 Leopard 10SDR-271NL
GeForce GTX 1660 Ti Mobile
MSI GP75 Leopard 10SDK-023PL
GeForce GTX 1660 Ti Mobile
MSI GL75 10SDK-041XES
GeForce GTX 1660 Ti Mobile
MSI GL75 10SDR-222
GeForce GTX 1660 Ti Mobile

Geräte anderer Hersteller

Acer Nitro 5 AN517-52-746S
GeForce GTX 1660 Ti Mobile

Geräte eines anderen Herstellers und/oder mit einer anderen CPU

Asus TUF A17 FX706IU-H7081T
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H
Asus TUF A17 FX706
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H
Acer Nitro 5 AN517-51-748R
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H
MSI GL75 9SDK-268XES
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H

Geräte mit der selben GPU und/oder Bildschirmgröße

Asus Strix G17 G712LU-H7092T
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 2.85 kg

Geräte mit der selben Grafikkarte

Lenovo Legion 5 15ARH05H-82B1000AUS
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.46 kg
Acer Aspire Nitro 5 AN515-55-74RJ
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 0 kg
Gigabyte Aorus 5 SB-7UK1131SH
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 0 kg
HP Pavilion Gaming 15-ec1076ax
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.2 kg
Asus TUF A15 FA566IU-HN244T
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.3 kg
HP Omen 15-en0029nr
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.46 kg
MSI GF65 Thin 9SD-657XES
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.60", 1.9 kg
MSI GF65 Thin 10SDR-1022XES
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 1.9 kg
Asus Zephyrus G14 GA401IU-HE103T
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800HS, 14.00", 1.6 kg
Asus TUF A15 FA506IU-HN278
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 0 kg
Asus Zephyrus M15 GU502LU-BI7N4
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.045 kg
Acer Aspire Nitro 5 AN515-54-53CU
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i5-9300H, 15.60", 2.5 kg
Medion Erazer P15811-i7-1024F16
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Coffee Lake i7-9750H, 15.60", 2.1 kg
HP Omen 15-ek0456ng
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i5-10300H, 15.60", 2.137 kg
Clevo NH55
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, unknown, 15.60", 2.7 kg
HP Omen 15-en0263ng
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Renoir (Ryzen 4000 APU) R7 4800H, 15.60", 2.37 kg
Lenovo Legion 5 15IMH05H-81Y60044GE
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.46 kg
Asus ROG Strix G15 G512LU-HN093
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i7-10750H, 15.60", 2.3 kg
Acer Nitro 7 AN715, i5-10300H
GeForce GTX 1660 Ti Mobile, Comet Lake i5-10300H, 15.60", 2.5 kg
Preisvergleich
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Externe Tests > MSI > MSI GF75 Thin 10SDR
Autor: Stefan Hinum,  6.02.2021 (Update:  6.02.2021)