Notebookcheck

Mad Catz E.G.O. Fightstick: Neuer Arcade-Controller kommt schon im April

Mad Catz wird schon in wenigen Monaten einen neuen Arcade Stick veröffentlichen. (Bild: Mad Catz)
Mad Catz wird schon in wenigen Monaten einen neuen Arcade Stick veröffentlichen. (Bild: Mad Catz)
Endlich gibt's wieder Neuigkeiten für Arcade-Gamer: Mad Catz stellt einen neuen Fightstick vor, der sich hervorragend für Street Fighter & co. eignen soll. Der Release ist schon in wenigen Monaten, allerdings sollte man sich den E.G.O. vor dem Kauf näher ansehen.
Hannes Brecher,

Der E.G.O. ist sowohl mit der PlayStation 4 als auch mit der Xbox One kompatibel. Neben den acht großen Buttons und dem großen Stick gibt es oben eine Reihe zusätzlicher Buttons, die man sonst auch auf einem Xbox One- oder PlayStation 4-Controller findet, inklusive L3, R3 und einem Home-Button. Dazu gibt es einen Turbo-Button sowie einen Knopf, um den Stick vom linken zum rechten Analog-Stick einer Konsole zu wechseln.

Wie ein Thread auf Reddit zeigt sieht der Mad Catz E.G.O. Fightstick allerdings verdächtig vertraut aus, und tatsächlich: Dieser Arcade Stick der Marke GameSir auf Amazon sieht dem E.G.O. zum Verwechseln ähnlich. Vermutlich handelt es sich hier also um das Design eines ODMs, welches Mad Catz lizenziert hat, statt einen eigenen Arcade Stick zu entwickeln. Wer den Look der Mad Catz-Variante bevorzugt, wird diese ab April zum Preis von 179,99 US-Dollar erwerben können.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-01 > Mad Catz E.G.O. Fightstick: Neuer Arcade-Controller kommt schon im April
Autor: Hannes Brecher, 13.01.2020 (Update: 13.01.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.