Notebookcheck

Meizu 16 (Pro) rockt den Geekbench im Multi-Core

Meizu 16 (Pro) rockt den Geekbench im Multi-Core
Meizu 16 (Pro) rockt den Geekbench im Multi-Core
Mittlerweile sind ja quasi alle Ausstattungsdetails zum Meizu 16 bekannt. Die neuesten Geekbench-Ergebnisse bieten trotzdem noch einmal eine kleine Überraschung, schließlich ist insbesondere der Multi-Core-Score auch gegen andere Snapdragon-845-Smartphones beeindruckend.

Diverse Leaks haben vor dem offiziellen Launch am morgigen Tag bereits nahezu alle Details zum Meizu 16 und zum Meizu 16 Pro offenbart. Aber der neueste Geekbench-Eintrag fügt den Informationen nochmal ein interessantes Detail hinzu.

Denn insbesondere der Multi-Core-Score fällt mit 9.047 Punkten durchaus beeindruckend aus. Denn das bisher die Smartphones mit Snapdragon 845 anführende OnePlus 6 kommt auf 8.909 Punkte. Somit übernimmt das Meizu 16 scheinbar vorerst die Multi-Core-Leistungskrone aller Android-Smartphones mit einem Snapdragon 845.

Womöglich kommt das gute Ergebnis auch durch das spezielle Vapor-Chamber-Kühlsystem zustande. Dieses scheint noch einmal für den Snapdragon 845 optimiert worden zu sein. Der Eintrag listet außerdem 8 GB Arbeitsspeicher für das Meizu 16 auf. Bekannt war zwar, dass das Meizu 16 Pro über 8 GB verfügen würde, das kleinere Modell sollte bisher aber mit 6 GB erscheinen. Möglicherweise gibt es also verschiedene Speicherkonfigurationen für das Meizu-Smartphone.

Quelle(n)

Geekbench 1 & 2 via Gsmarena

Unsere unabhängige Redaktion wird durch Werbung bezahlt. Wir zeigen Lesern die geringst-mögliche Menge an Ads, jedoch sehen Adblock-Nutzer mehr und qualitativ schlechtere Werbung. Bitte schalten Sie Ad-Blocker ab.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Meizu 16 (Pro) rockt den Geekbench im Multi-Core
Autor: Christian Hintze,  7.08.2018 (Update:  7.08.2018)
Christian Hintze
Christian Hintze - Editor
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).