Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Apple will Samsung absägen nachdem auch Sharp in den OLED-Markt einsteigt

Apple will Samsung absägen nachdem auch Sharp in den OLED-Markt einsteigt
Apple will Samsung absägen nachdem auch Sharp in den OLED-Markt einsteigt
Vor Kurzem kündigte Sharp an auch im OLED-Markt für Smartphones mitmischen zu wollen, die Produktion soll schon bald gestartet werden. Aktuelle Berichte sprechen nun davon, dass Sharp auch Apple zukünftig mit OLED-Displays beliefern soll, damit sich diese unabhängiger von Samsung machen können.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Ein neuer Insider-Bericht spricht davon, dass Sharp offenbar mit Apple kooperiert und voraussichtlich ab dem kommenden Jahr auch OLED-Displays für die kommenden iPhones liefern soll. Das japanische Unternehmen ist bislang vor allem für LCD-Panels, Solar-Panels, aber auch Smartphones bekannt und möchte nun ebenfalls OLED-Displays herstellen.

Apple hingegen ist bisher in Sachen Displays nahezu komplett abhängig vom Konkurrenten Samsung, welche die für die iPhones benötigten OLED-Panels beisteuern. In der Vergangenheit investierte Apple daher kräftig in LG Display, damit deren Technologiesparte in Sachen Qualität und Produktion zu Samsung aufholen kann. Noch aber kann LG Display quantitativ nicht alle benötigten Panels alleine liefern, beim iPhone X kamen ausschließlich Samsung-Panels zum Einsatz.

Und auch für die kommenden iPhones und im nächsten Jahr wird erwartet, dass LG Display noch nicht die erforderliche Menge bereitstellen kann, um alleiniger Apple-Lieferant zu werden und Samsung zu verdrängen. Daher sucht Apple scheinbar nach weiteren Wegen, um sich von der Samsung-Abhängigkeit in Sachen Panels lösen zu können.

Daher nun der vermeintliche Deal mit Sharp. Wenn sich dieser als wahr erweist, dann ist Sharp der nächste OLED-Lieferant für Apple, neben LG und Samsung. Allerdings könnte der Weg dahin noch lang sein, schließlich hat Apple hohe Qualitätsstandards und die OLED-Produktion soll alles andere als einfach sein. Samsung hat hier noch immer einen großen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Gizchina

Bild: Sharp

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > Apple will Samsung absägen nachdem auch Sharp in den OLED-Markt einsteigt
Autor: Christian Hintze,  7.08.2018 (Update:  7.08.2018)