Notebookcheck

Test Sharp D10 Smartphone

Mike Wobker, 👁 Florian Schmitt, Andrea Grüblinger, 15.11.2018

Scharfe Fotos. Mit optischem Zoom und einem fast randlosen Design möchte das Mittelklasse-Smartphone Sharp D10 die Herzen der Käufer gewinnen. Die Grundvoraussetzungen sind mit Qualcomms Snapdragon 630 und einer 12+13MP-PDAF-Kamera schon mal vorhanden. Ob das Innere dabei auch hält was das Äußere verspricht, klären wir in unserem Testbericht.

Sharp D10

Nachdem Sharp mit den Modellen B10 und C10 auf den westlichen Smartphone-Markt zurückgekehrt ist, konnte sich der japanische Konzern direkt einen soliden Platz im Bereich der Mittelklasse-Smartphones sichern. Mit dem D10 wird die Reihe konsequent fortgesetzt und an einigen Stellen dezent verbessert.

Wie auch im Sharp Aquos C10 rechnet im D10 das Qualcomm-SoC Snapdragon 630 mit der integrierten Grafikeinheit Adreno 508. Hinzu kommen 4 GB RAM und 64 GB interner eMMC-Flashspeicher. Wie beim C10 dominiert auch bei unserem aktuellen Testgerät das randlose Design, die Notch wurde dieses Mal allerdings etwas breiter ausgelegt.

Für unseren Test muss sich das D10 nicht nur mit dem Vorgängermodell C10 vergleichen lassen, sondern auch mit Mittelklasse-Smartphones anderer Hersteller, die im selben Preisbereich liegen. Daher stellen wird das Sharp-Smartphone auch dem Sony Xperia XA2 Plus, Asus ZenFone 5 (2018) und dem LG Q7 Plus gegenüber.

Sharp D10
Hauptspeicher
4096 MB 
Bildschirm
5.9 Zoll 18:9, 2160 x 1080 Pixel 403 PPI, kapazitiv, IPS, spiegelnd: ja
Massenspeicher
64 GB eMMC Flash, 64 GB 
, 55 GB verfügbar
Anschlüsse
1 USB 2.0, Card Reader: microSD (bis zu 128 GB), 1 Fingerprint Reader, NFC, Helligkeitssensor, Sensoren: Näherungssensor, Beschleunigungssensor, Kompass, Gyroskop
Netzwerk
802.11 a/b/g/n/ac (a/b/g/n/ac), Bluetooth 4.0, GSM (850/900/1800/1900), 3G UMTS (2100/1900/850/900), 4G LTE (Cat. 4) FDD (B1/B3/B5/B7/B8/B20), Dual SIM, LTE, GPS
Abmessungen
Höhe x Breite x Tiefe (in mm): 8 x 148.2 x 74.2
Akku
2900 mAh Lithium-Ion, Telefonieren 2G (laut Hersteller): 20 h, Standby 2G (laut Hersteller): 555 h
Betriebssystem
Android 8.0 Oreo
Kamera
Primary Camera: 12 MPix
Secondary Camera: 16 MPix
Sonstiges
Lautsprecher: 1 Lautsprecher, Tastatur: onscreen, Tastatur-Beleuchtung: ja, USB-Steckernetzteil, USB-Typ-C-Kabel, Schutzhülle, Typ-C-zu-3,5mm-Klinke-Adapter, Sharp UI, 24 Monate Garantie, SAR-Wert (Kopf): 0,308 W/kg, SAR-Wert (Körper): 0,944 W/kg, Lüfterlos
Gewicht
165 g, Netzteil: 61 g
Preis
390 Euro
Hinweis: Der Hersteller kann abweichende Bauteile wie Bildschirme, Laufwerke und Speicherriegel mit ähnlichen Spezifikationen unter dem gleichen Modellnamen einsetzen.

 

Gehäuse - Smartphone-Display ohne Rand

Sharp fertigt das D10 mit einem soliden Metallrahmen und versieht die Rückseite mit einer Glasoberfläche. Die Vorderseite besteht ebenfalls aus Glas und ist zu 91 Prozent vom Display bedeckt. Das Design ist daher nahezu randlos und die abgeschrägten Ecken sorgen für einen direkten Übergang vom Display zum Gehäuse. Damit fühlt sich das D10 allerdings auch etwas kantig an, was in diesem Fall aber nicht negativ zu bewerten ist. Das verwendete Corning Gorilla Glas 3 soll zudem vor Schäden schützen.

Im Vergleich mit dem C10 fällt vor allem der untere Rand bei unserem aktuellen Gerät schmaler aus und die Notch ist nun nicht mehr tropfenförmig, sondern etwas breiter gestaltet. Das größere Display des D10 äußert sich auch in den Abmessungen, die Dicke ist allerdings gleich geblieben. Im Vergleich mit anderen Geräten seiner Klasse gehört das D10 zu den etwas schwereren Geräten.

Sharp D10
Sharp D10
Sharp D10

Größenvergleich

157 mm 75 mm 9.6 mm 204 g153 mm 75.7 mm 7.9 mm 155 g148.2 mm 74.2 mm 8 mm 165 g143.8 mm 69.3 mm 8.4 mm 145 g141.8 mm 72 mm 7.9 mm 140 g

Ausstattung - Mittelklasse-Smartphone von Sharp

Im Sharp D10 kommt das Mittelklasse-SoC Qualcomm Snapdragon 630Qualcomm Snapdragon 630 SoC zum Einsatz. Bei der Darstellung von Bildinhalten wird dieses von einer Qualcomm-Adreno-508-Grafikeinheit unterstützt. Hinzu kommen 4 GB RAM und 64 GB interner eMMC-Flashspeicher. Am unteren Geräterand ist ein USB-Typ-C-Anschluss für die kabelgebundene Datenübertragung und das Aufladen des Akkus verbaut. Dieser ist intern nur mit USB-2.0-Standard angeschlossen, stellt aber dennoch OTG-Funktionen bereit.

Außerdem bietet das Sharp D10 einen Fingerabdrucksensor, NFC und DualSIM-Unterstützung. Mit einer microSD-Karte lässt sich der interne Speicher laut Hersteller auf bis zu 128 GB erweitern, dabei geht allerdings ein NanoSIM-Kartenplatz verloren.

Rechte Seite: Power-Knopf, Lautstärkewippe
Rechte Seite: Power-Knopf, Lautstärkewippe
Oberseite: keine Anschlüsse
Oberseite: keine Anschlüsse

Software - Android-Handy ohne Drittanbieter-Apps

Anwender erwartet beim Sharp D10 ein Android-8.0-System mit Sicherheitsupdates auf dem Stand von 1. Juni 2018. Als Bedienoberfläche kommt das hauseigene SharpUI zum Einsatz. Diese bietet ein vergleichsweise pures Android-Erlebnis und setzt hauptsächlich auf kosmetische Änderungen der Icons. Mit Anwendungen von Drittanbietern müssen sich Sharp-Nutzer nicht auseinandersetzen, da diese schlicht nicht vorhanden sind. Im Einstellungsmenü findet sich die von Android-Kennern gewohnte Sortierung, die auch Neueinsteigern ein einfaches Auffinden der gewünschten Funktion ermöglicht.

Sollen mehrere Anwender das Android-Smartphone verwenden, können dafür verschiedene Nutzerkonten im Menü angelegt werden. USB-OTG-Funktionen, wie beispielsweise das Aufladen externer Geräte, bietet das Sharp D10 ebenfalls.

Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10
Software Sharp D10

Kommunikation und GPS - Sharp Aquos D10 mit ac-WLAN

Das Sharp D10 kann Mobilfunkverbindungen in GSM-, 3G- und LTE-Netzen herstellen. Letzteres ist mit LTE der Kategorie 4 möglich, wodurch Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 150 MBit/s und Uploadraten von bis zu 50 MBit/s möglich sind.

Für die Kommunikation im Nahbereich können Anwender auf NFC, Bluetooth 4.0 und WLAN in den Standards a, b, g, n und ac zurückgreifen. Somit sind auch Verbindungen mit drahtlosen Netzwerken im 2,4- und 5-GHz-Band möglich. In unserem Test platziert sich das D10 mit einer Geschwindigkeit von circa 336 MBit/s beim Datenempfang vor unseren Vergleichsgeräten, bei der Übertragung von Daten reicht es mit 163 MBit/s aber nur für einen Platz im Mittelfeld.

Networking
iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
612 (min: 580, max: 635) MBit/s ∼100% +82%
Sharp D10
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
336 (min: 287, max: 344) MBit/s ∼55%
Sony Xperia XA2 Plus
Adreno 508, 630, 32 GB eMMC Flash
309 MBit/s ∼50% -8%
Sharp Aquos C10
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
308 MBit/s ∼50% -8%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (2.1 - 939, n=396)
219 MBit/s ∼36% -35%
LG Q7 Plus
Mali-T860 MP2, MT6750S, 64 GB eMMC Flash
42.7 MBit/s ∼7% -87%
iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
Adreno 630, 845, 64 GB UFS 2.1 Flash
655 (min: 619, max: 692) MBit/s ∼100% +302%
Sony Xperia XA2 Plus
Adreno 508, 630, 32 GB eMMC Flash
347 MBit/s ∼53% +113%
Sharp Aquos C10
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
313 MBit/s ∼48% +92%
Durchschnitt der Klasse Smartphone
  (9.4 - 703, n=396)
210 MBit/s ∼32% +29%
Sharp D10
Adreno 508, 630, 64 GB eMMC Flash
163 (min: 79, max: 172) MBit/s ∼25%
LG Q7 Plus
Mali-T860 MP2, MT6750S, 64 GB eMMC Flash
54.5 MBit/s ∼8% -67%
0102030405060708090100110120130140150160170180190200210220230240250260270280290300310320330340350Tooltip
; iperf3 Client (receive) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø336 (287-344)
; iperf3 Client (transmit) TCP 1 m 4M x10; iperf 3.1.3: Ø161 (79-172)
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Freien
GPS-Test im Innenraum
GPS-Test im Innenraum

Mit der App "GPS Test" überprüfen wir, wie gut das Sharp D10 seinen eigenen Standort bestimmen kann. Dabei zeigt sich, dass auch in geschlossenen Räumen sehr schnell eine Satellitenverbindung aufgebaut wird. Die Genauigkeit liegt in Innenräumen bei fünf Metern und verbessert sich im Freien auf bis zu drei Meter.

Auf unserer obligatorischen Fahrradtour stellen wir das GPS des Sharp D10 unserem Referenzgerät Garmin Edge 520 gegenüber. Der aufgezeichnete Streckenverlauf zeigt auf langen Geraden eine hohe Genauigkeit, enge Kurven und abrupte Richtungswechsel stellen das Android-Smartphone allerdings vor Probleme. Dabei werden größere Sprünge aufgezeichnet, die nicht mehr auf dem eigentlichen Weg liegen. Das Sharp D10 ist daher nur für einfache Navigationsaufgaben geeignet.

GPS Sharp D10
GPS Sharp D10
GPS Sharp D10
GPS Sharp D10
GPS Sharp D10
GPS Sharp D10
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520
GPS Garmin Edge 520

Telefonfunktionen und Sprachqualität - Sharp-Handy mit guter Verbindung

Die Telefonie-App des Sharp D10 bietet direkten Zugriff auf eine Zifferntastatur für die Eingabe von Telefonnummern. Über zwei weitere Tabs lassen sich zudem Ruflisten und die eigenen Kontakte aufrufen. Im Gespräch sind beide Teilnehmer gut zu verstehen, bei höheren Lautstärken stellt sich aber eine schlechte Klangqualität ein. Zudem ist die Gesamtlautstärke nicht sehr hoch, sodass in lauterer Umgebung eine Verständigung erschwert ist. Dafür filtert das Mikrofon Nebengeräusche zuverlässig heraus.

Über den mitgelieferten USB-Typ-C-zu-3,5mm-Klinke-Adapter lassen sich auch kabelgebundene Headsets mit dem Sharp D10 verbinden.

Kameras - Android-Smartphone mit Dual-Kamera

Frontkameraaufnahme
Frontkameraaufnahme

Das Sharp D10 bietet Nutzern eine 12+13 MP starke Hauptkamera auf der Rück- und eine 16 MP starke Frontkamera auf der Vorderseite. Mit Letzterer lassen sich Selbstporträtaufnahmen in guter Qualität anfertigen. Dabei ist ein Verschönerungsmodus bereits aktiviert, der die gesamte Aufnahme etwas weicher erscheinen lässt. Mit deaktivierten Effekten wirken die Bilder ebenfalls gut, in der Nahansicht sind feine Strukturen aber nicht sehr gut voneinander abgegrenzt. Farben zeigen sich außerdem etwas blass. Über einen Profi-Modus lassen sich Einstellungen für Weißabgleich, ISO-Werte, Umgebungslicht, Sättigung und Kontrast manuell vornehmen.

Die Hauptkamera des Sharp D10 ermöglicht gute Schnappschüsse, die in der Nahansicht allerdings etwas verwaschene Farbübergänge aufweisen. Gleichmäßige Strukturen sind dabei gut voneinander abgegrenzt, ungleichmäßige Objekte, wie Blätter an einem Baum, gehen hingegen deutlich ineinander über. Zudem wirkt das Bild insgesamt etwas dunkel, was sich vor allem in schattigen Bereichen negativ auswirkt. Bei Nahaufnahmen kann die Kamera des D10 kräftige Farben liefern und vermittelt ein insgesamt gutes Bild. Auch hier zeigen sich schon bei kleineren Zoomstufen ebenfalls unsaubere Übergänge, die umso ungleichmäßiger ausfallen, je ähnlicher sich die Farben sind. Fotografien unter schlechten Lichtbedingungen lassen es zu, dass Objekte im gewählten Motiv erkannt werden können. Teile davon verschwinden zwar in zu dunklen Bildbereichen, es sind aber auch Farben und gröbere Details zu sehen. Auch hier erlaubt ein Profi-Modus die manuelle Anpassung von Weißabgleich, ISO-Werten, Umgebungslicht, Sättigung und Kontrast, es kommen allerdings auch noch Einstellungen für die Verschlusszeit und den Fokus hinzu.

Zudem bietet das Sharp D10 einen optischen Zoom, der Objekte ohne den Qualitätsverlust bei einer Softwarelösung näher an die Linse heran holt. In der Praxis funktioniert dies allerdings nur mit zweifachem Zoom, bei höheren Stufen wird das Bild durch eine grobe Körnung verschlechtert.

Videoaufnahmen bieten eine ähnlich gute Bildqualität wie Fotografien, lassen allerdings keine manuelle Anpassung der Einstellungen zu. Hier kann nur zwischen einer normalen und einer Zeitrafferaufnahme gewählt werden. Während der Aufnahmen ist zudem eine ruhige Hand erforderlich, da das D10 keinen Bildstabilisator bietet.

Bildervergleich

Wählen Sie eine Szene und navigieren Sie im ersten Bild. Ein Klick ändert die Position bei Touchscreens. Ein Klick auf die vergrößerten Bilder öffnet das Original in einem neuen Fenster. Das erste Bild zeigt das skalierte Foto, welches mit dem Testgerät aufgenommen wurde.

Szene 1Szene 2Szene 3
Zum Laden anklicken
ColorChecker Passport
ColorChecker Passport

Mit dem ColorChecker-Passport überprüfen wir, wie gut die Kamera des Sharp D10 Farben wiedergeben kann. Dabei zeigt sich, dass diese generell zu dunkel abgelichtet werden. Von diesem Effekt sind auch Grau- und Schwarztöne betroffen.

Unter kontrollierten Lichtbedingungen erscheint auch unser Testchart zu dunkel. Details und feine Strukturen bleiben dabei aber erhalten und werden über das gesamte Motiv gleichmäßig abgebildet.

Sharp D10 - Testchart
Sharp D10 - Testchart (Detail)

Zubehör und Garantie - Android-Smartphone mit Schutzhülle

Im Lieferumfang des D10 sind ein USB-Steckernetzteil mit passendem USB-Typ-C-Kabel, eine Schutzhülle aus Kunststoff und ein USB-Typ-C-zu-3,5-mm-Klinkenadapter enthalten. Sharp bietet kein spezielles Zubehör für das Android-Smartphone an.

Käufern des D10 gewährt Sharp einen Garantiezeitraum von 24 Monaten.

Eingabegeräte & Bedienung - Guter Lagesensor im Sharp D10

Für die Eingabe von Texten steht Nutzern des Sharp Aquos D10 Googles Standard-Tastatur GBoard zur Verfügung. Damit lassen sich auch längere Texte schnell und unkompliziert schreiben. Der Touchscreen überträgt dabei jede Berührung direkt an das System und setzt jede Eingabe zuverlässig um. Die glatte Bildschirmoberfläche eignet sich auch für Drag-and-Drop-Bewegungen, bietet den Fingerkuppen auf Dauer aber etwas zu viel Widerstand. Der Lagesensor reagiert ebenfalls sehr gut und passt den Bildinhalt des Telefons schnell an die jeweilige Ausrichtung an.

Auf der Rückseite des Sharp-Smartphones befindet sich ein Fingerabdrucksensor, mit dem sich das Android-Handy schnell und zuverlässig entsperren lässt.

Sharp Aquos D10 - Eingabegeräte
Sharp Aquos D10 - Eingabegeräte

Display - Android-Smartphone mit hellem Bildschirm

Subpixel
Subpixel

Der Bildschirm des Sharp D10 besteht aus einem 5,9 Zoll großen IPS-Panel im Format 18:9 und bietet eine Auflösung von 2.160 x 1.080 Bildpunkten. Die Helligkeit des Displays liegt dabei mit durchschnittlich 723 cd/m² über den Werten der Geräte auf unserer Vergleichsliste. Die Ausleuchtung fällt mit 89 Prozent etwas niedriger aus, liegt aber immer noch auf einem guten Niveau.

684
cd/m²
723
cd/m²
750
cd/m²
676
cd/m²
745
cd/m²
757
cd/m²
708
cd/m²
722
cd/m²
738
cd/m²
Ausleuchtung des Bildschirms
X-Rite i1Pro 2
Maximal: 757 cd/m² Durchschnitt: 722.6 cd/m² Minimum: 3.27 cd/m²
Ausleuchtung: 89 %
Helligkeit Akku: 745 cd/m²
Kontrast: 1242:1 (Schwarzwert: 0.6 cd/m²)
ΔE Color 4.52 | 0.6-29.43 Ø6.1
ΔE Greyscale 5.8 | 0.64-98 Ø6.3
99.4% sRGB (Calman 2D)
Gamma: 2.262
Sharp D10
IPS, 2160x1080, 5.9
Sony Xperia XA2 Plus
IPS, 2160x1080, 6
LG Q7 Plus
IPS, 2160x1080, 5.5
Sharp Aquos C10
IPS, 2040x1080, 5.5
Bildschirm
24%
-22%
-14%
Helligkeit Bildmitte
745
597
-20%
431
-42%
548
-26%
Brightness
723
592
-18%
419
-42%
535
-26%
Brightness Distribution
89
92
3%
89
0%
92
3%
Schwarzwert *
0.6
0.32
47%
0.58
3%
0.49
18%
Kontrast
1242
1866
50%
743
-40%
1118
-10%
DeltaE Colorchecker *
4.52
2.4
47%
6.2
-37%
5.21
-15%
Colorchecker DeltaE2000 max. *
9.14
5.3
42%
10.1
-11%
13.47
-47%
DeltaE Graustufen *
5.8
3.4
41%
6.2
-7%
6.1
-5%
Gamma
2.262 97%
2.2 100%
2.26 97%
2.228 99%
CCT
7660 85%
7172 91%
8064 81%
7538 86%

* ... kleinere Werte sind besser

Bildschirm-Flackern / PWM (Pulse-Width Modulation)

Eine günstige Methode um die Helligkeit eines Bildschirms zu steuern, ist die Beleuchtung periodisch ein- und auszuschalten. Dies nennt sich PWM (Pulsweitenmodulation) Diese Umschaltung sollte mit einer hohen Frequenz stattfinden damit das menschliche Auge kein Flimmern wahrnimmt. Wenn die Frequenz zu niedrig ist, kann dies zu Ermüdungserscheinungen, Augenbrennen, Kopfweh und auch sichtbaren Flackern führen.
Flackern / PWM festgestellt 2358 Hz ≤ 20 % Helligkeit

Das Display flackert mit 2358 Hz (höchstwahrscheinlich durch Pulsweitenmodulation PWM) bei einer eingestellten Helligkeit von 20 % und darunter. Darüber sollte es zu keinem Flackern kommen.

Die Frequenz von 2358 Hz ist sehr hoch und sollte daher auch bei empfindlichen Personen zu keinen Problemen führen.

Im Vergleich: 51 % aller getesteten Geräte nutzten kein PWM um die Helligkeit zu reduzieren. Wenn PWM eingesetzt wurde, dann bei einer Frequenz von durchschnittlich 9566 (Minimum 43, Maximum 142900) Hz.

Unsere Messungen bescheinigen dem Sharp D10 ein gutes Kontrastverhältnis von 1.242:1 und einen erhöhten Schwarzwert von 0,6 cd/m². Farben wirken dadurch gut voneinander abgegrenzt, Schwarztöne erhalten allerdings einen Grauschleier. Zudem beginnt das Display ab einer Helligkeit von unter 20 Prozent mit einer Frequenz von 2.358 Hz zu flackern. Da Letzteres einen sehr hohen Wert darstellt, dürfte dies auch für empfindliche Augen unproblematisch sein.

Die CalMAN-Analyse zeigt zudem einen zu geringen Rotanteil, der sich allerdings im Menü durch eine manuelle Anpassung der Farbtemperatur ausgleichen lässt. Einen "Augen schonen"-Modus hat das Sharp D10 ebenfalls zu bieten.

CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbgenauigkeit
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Farbraum
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Graustufen
CalMAN - Sättigung
CalMAN - Sättigung

Reaktionszeiten (Response Times) des Displays

Die Reaktionszeiten (Response Times) beschreiben wie schnell zwischen zwei Farben eines Pixels umgeschaltet werden kann. Langsame Response Times können zu einer verschwommenen Darstellung, Schlieren und Geisterbilder führen. Besonders bei schnellen 3D-Spielen sind kurze Umschaltzeiten wichtig.
       Reaktionszeiten Schwarz zu Weiss
20 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 5 ms steigend
↘ 15 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind gut, für anspruchsvolle Spieler könnten der Bildschirm jedoch zu langsam sein.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.8 (Minimum) zu 240 (Maximum) ms. » 20 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten besser als der Durchschnitt aller vermessenen Geräte (25.3 ms).
       Reaktionszeiten 50% Grau zu 80% Grau
42 ms ... steigend ↗ und fallend ↘ kombiniert↗ 11 ms steigend
↘ 31 ms fallend
Die gemessenen Reaktionszeiten sind langsam und dadurch für viele Spieler wahrscheinlich zu langsam.
Im Vergleich rangierten die bei uns getesteten Geräte von 0.9 (Minimum) zu 636 (Maximum) ms. » 54 % aller Screens waren schneller als der getestete.
Daher sind die gemessenen Reaktionszeiten durchschnittlich (40.4 ms).

Im Freien lässt sich das Sharp D10 gut verwenden. Die Helligkeit ist dabei ausreichend hoch, um auch an sonnigeren Tagen einen guten Bilck auf Bildinhalte zu ermöglichen. In direktem Sonnenlicht mehren sich aber auch Reflexionen von Objekten in der Umgebung, wodurch die Sicht wiederum etwas behindert wird.

Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz
Außeneinsatz

Das IPS-Panel des Sharp D10 ist sehr blickwinkelstabil. Aus nahezu jedem Winkel lassen sich Bildinhalte ablesen, ohne dass diese verzerrt oder mit verfälschten Farben dargestellt werden. Sofern keine Spiegelungen den Blick auf den Bildschirm trüben, kann das Sharp-Handy auch aus ungewöhnlichen Positionen heraus verwendet werden.

Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität
Blickwinkelstabilität

Leistung - Aquos D10 mit guter Systemperformance

Im Sharp D10 sorgen ein Qualcomm-Snapdragon-630-SoC und eine Adreno-508-Grafikeinheit für einen flüssigen Systembetrieb. Hinzu kommen 4 GB RAM und ein 64 GB fassender interner eMMC-Flashspeicher. Damit liegt die gebotene Leistung auf einem gehobenen Niveau im Bereich der Mittelklasse-Smartphones und ist auch für etwas anspruchsvollere Apps ausreichend.

In unseren Benchmarks platziert sich das Aquos D10 meist im oberen Mittelfeld unserer Vergleichsliste. Sowohl bei Test die mehr auf die Systemleistung abzielen als auch bei grafikintensiveren Tests kann das Android-Handy mit einer guten Performance punkten. Im Konkurrenzvergleich liegt die Leistung des Sharp-Handys auf einem Niveau mit den Smartphones anderer Hersteller.

Geekbench 4.3
Compute RenderScript Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
3728 Points ∼26%
Sony Xperia XA2 Plus
3621 Points ∼26% -3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
14160 Points ∼100% +280%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
13496 Points ∼95% +262%
LG Q7 Plus
2084 Points ∼15% -44%
Sharp Aquos C10
2910 Points ∼21% -22%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (2910 - 3956, n=12)
3718 Points ∼26% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (663 - 21070, n=294)
4519 Points ∼32% +21%
64 Bit Multi-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
4203 Points ∼47%
Sony Xperia XA2 Plus
4152 Points ∼46% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
9014 Points ∼100% +114%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8849 Points ∼98% +111%
LG Q7 Plus
2135 Points ∼24% -49%
Sharp Aquos C10
2246 Points ∼25% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (2246 - 4234, n=13)
4009 Points ∼44% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1174 - 11598, n=348)
4470 Points ∼50% +6%
64 Bit Single-Core Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
875 Points ∼36%
Sony Xperia XA2 Plus
858 Points ∼35% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
2457 Points ∼100% +181%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
2425 Points ∼99% +177%
LG Q7 Plus
639 Points ∼26% -27%
Sharp Aquos C10
710 Points ∼29% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (710 - 885, n=13)
853 Points ∼35% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0 - 4824, n=350)
1323 Points ∼54% +51%
PCMark for Android - Work performance score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
5796 Points ∼55%
Sony Xperia XA2 Plus
5659 Points ∼54% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
10571 Points ∼100% +82%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
9971 Points ∼94% +72%
LG Q7 Plus
3969 Points ∼38% -32%
Sharp Aquos C10
5377 Points ∼51% -7%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (4948 - 6264, n=13)
5632 Points ∼53% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4290 - 14439, n=510)
5373 Points ∼51% -7%
3DMark
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1697 Points ∼48%
Sony Xperia XA2 Plus
1756 Points ∼50% +3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3515 Points ∼100% +107%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3512 Points ∼100% +107%
LG Q7 Plus
999 Points ∼28% -41%
Sharp Aquos C10
1674 Points ∼48% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1664 - 1778, n=13)
1710 Points ∼49% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (573 - 4535, n=357)
1811 Points ∼52% +7%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
806 Points ∼14%
Sony Xperia XA2 Plus
793 Points ∼14% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
5747 Points ∼100% +613%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
5641 Points ∼98% +600%
LG Q7 Plus
316 Points ∼5% -61%
Sharp Aquos C10
767 Points ∼13% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (767 - 809, n=13)
797 Points ∼14% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (76 - 8206, n=357)
1547 Points ∼27% +92%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
912 Points ∼18%
Sony Xperia XA2 Plus
903 Points ∼18% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
5036 Points ∼100% +452%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
4971 Points ∼99% +445%
LG Q7 Plus
373 Points ∼7% -59%
Sharp Aquos C10
872 Points ∼17% -4%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (872 - 919, n=13)
904 Points ∼18% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (94 - 6312, n=360)
1445 Points ∼29% +58%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1711 Points ∼49%
Sony Xperia XA2 Plus
1744 Points ∼50% +2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3486 Points ∼100% +104%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3148 Points ∼90% +84%
LG Q7 Plus
976 Points ∼28% -43%
Sharp Aquos C10
1714 Points ∼49% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1657 - 1819, n=13)
1731 Points ∼50% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (375 - 4493, n=373)
1784 Points ∼51% +4%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1325 Points ∼16%
Sony Xperia XA2 Plus
1303 Points ∼16% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8352 Points ∼100% +530%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8291 Points ∼99% +526%
LG Q7 Plus
493 Points ∼6% -63%
Sharp Aquos C10
1244 Points ∼15% -6%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1204 - 1332, n=13)
1302 Points ∼16% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (131 - 14951, n=373)
2132 Points ∼26% +61%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Unlimited (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1395 Points ∼22%
Sony Xperia XA2 Plus
1381 Points ∼22% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
6375 Points ∼100% +357%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
6083 Points ∼95% +336%
LG Q7 Plus
554 Points ∼9% -60%
Sharp Aquos C10
1325 Points ∼21% -5%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1299 - 1415, n=13)
1379 Points ∼22% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (159 - 7980, n=374)
1815 Points ∼28% +30%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1755 Points ∼51%
Sony Xperia XA2 Plus
1712 Points ∼49% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3473 Points ∼100% +98%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3399 Points ∼98% +94%
LG Q7 Plus
1031 Points ∼30% -41%
Sharp Aquos C10
1719 Points ∼49% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1631 - 1822, n=13)
1734 Points ∼50% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (486 - 4262, n=433)
1740 Points ∼50% -1%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
723 Points ∼14%
Sony Xperia XA2 Plus
718 Points ∼14% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
5158 Points ∼100% +613%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
5144 Points ∼100% +611%
LG Q7 Plus
80 Points ∼2% -89%
Sharp Aquos C10
712 Points ∼14% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (704 - 729, n=13)
718 Points ∼14% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (65 - 6362, n=435)
1278 Points ∼25% +77%
2560x1440 Sling Shot Extreme (ES 3.1) (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
832 Points ∼18%
Sony Xperia XA2 Plus
824 Points ∼18% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
4656 Points ∼100% +460%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
4617 Points ∼99% +455%
LG Q7 Plus
101 Points ∼2% -88%
Sharp Aquos C10
819 Points ∼18% -2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (809 - 839, n=13)
825 Points ∼18% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (80 - 5734, n=443)
1224 Points ∼26% +47%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1743 Points ∼50%
Sony Xperia XA2 Plus
1757 Points ∼50% +1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3482 Points ∼100% +100%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3392 Points ∼97% +95%
LG Q7 Plus
1029 Points ∼30% -41%
Sharp Aquos C10
1725 Points ∼50% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1687 - 1816, n=13)
1746 Points ∼50% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (512 - 4240, n=467)
1646 Points ∼47% -6%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1269 Points ∼15%
Sony Xperia XA2 Plus
1248 Points ∼15% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8236 Points ∼100% +549%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8179 Points ∼99% +545%
LG Q7 Plus
96 Points ∼1% -92%
Sharp Aquos C10
1286 Points ∼16% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1234 - 1289, n=13)
1258 Points ∼15% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (43 - 10008, n=467)
1743 Points ∼21% +37%
2560x1440 Sling Shot OpenGL ES 3.0 (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1351 Points ∼21%
Sony Xperia XA2 Plus
1334 Points ∼21% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
6293 Points ∼100% +366%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
6252 Points ∼99% +363%
LG Q7 Plus
120 Points ∼2% -91%
Sharp Aquos C10
1363 Points ∼22% +1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1315 - 1374, n=13)
1341 Points ∼21% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (55 - 7673, n=475)
1496 Points ∼24% +11%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Physics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
13090 Points ∼37%
Sony Xperia XA2 Plus
13217 Points ∼37% +1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
35290 Points ∼100% +170%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
34665 Points ∼98% +165%
LG Q7 Plus
9903 Points ∼28% -24%
Sharp Aquos C10
12667 Points ∼36% -3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (12437 - 13217, n=13)
12963 Points ∼37% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (8253 - 45072, n=626)
13505 Points ∼38% +3%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Graphics Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
18635 Points ∼22%
Sony Xperia XA2 Plus
18472 Points ∼22% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
84681 Points ∼100% +354%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
80166 Points ∼95% +330%
LG Q7 Plus
9656 Points ∼11% -48%
Sharp Aquos C10
16508 Points ∼19% -11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (16508 - 18635, n=13)
18279 Points ∼22% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3585 - 162695, n=626)
19454 Points ∼23% +4%
1280x720 offscreen Ice Storm Unlimited Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
17032 Points ∼26%
Sony Xperia XA2 Plus
16972 Points ∼26% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
64592 Points ∼100% +279%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
62063 Points ∼96% +264%
LG Q7 Plus
9710 Points ∼15% -43%
Sharp Aquos C10
15466 Points ∼24% -9%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (15466 - 17032, n=13)
16750 Points ∼26% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (4164 - 83518, n=627)
16275 Points ∼25% -4%
GFXBench (DX / GLBenchmark) 2.7
1920x1080 T-Rex HD Offscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
30 fps ∼20%
Sony Xperia XA2 Plus
30 fps ∼20% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
150 fps ∼100% +400%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
149 fps ∼99% +397%
LG Q7 Plus
17 fps ∼11% -43%
Sharp Aquos C10
30 fps ∼20% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (29 - 30, n=13)
29.7 fps ∼20% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (6 - 251, n=652)
34 fps ∼23% +13%
T-Rex HD Onscreen C24Z16 (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
29 fps ∼48%
Sony Xperia XA2 Plus
28 fps ∼47% -3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
60 fps ∼100% +107%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
60 fps ∼100% +107%
LG Q7 Plus
16 fps ∼27% -45%
Sharp Aquos C10
30 fps ∼50% +3%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (25 - 31, n=13)
29.2 fps ∼49% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (9.8 - 120, n=655)
26.4 fps ∼44% -9%
GFXBench 3.0
off screen Manhattan Offscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
13 fps ∼16%
Sony Xperia XA2 Plus
14 fps ∼17% +8%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
82 fps ∼100% +531%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
80 fps ∼98% +515%
LG Q7 Plus
7.1 fps ∼9% -45%
Sharp Aquos C10
14 fps ∼17% +8%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (13 - 14, n=13)
13.8 fps ∼17% +6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (2.7 - 132, n=571)
18.6 fps ∼23% +43%
on screen Manhattan Onscreen OGL (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
14 fps ∼24%
Sony Xperia XA2 Plus
13 fps ∼22% -7%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
59 fps ∼100% +321%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
55 fps ∼93% +293%
LG Q7 Plus
6.8 fps ∼12% -51%
Sharp Aquos C10
14 fps ∼24% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (11 - 15, n=13)
13.8 fps ∼23% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (5.4 - 115, n=576)
17.3 fps ∼29% +24%
GFXBench 3.1
off screen Manhattan ES 3.1 Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
9.8 fps ∼16%
Sony Xperia XA2 Plus
9.8 fps ∼16% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
60 fps ∼100% +512%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
59 fps ∼98% +502%
LG Q7 Plus
4.7 fps ∼8% -52%
Sharp Aquos C10
10 fps ∼17% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (5.2 - 10, n=13)
9.38 fps ∼16% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 88, n=433)
15.5 fps ∼26% +58%
on screen Manhattan ES 3.1 Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
9.6 fps ∼18%
Sony Xperia XA2 Plus
9.3 fps ∼18% -3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
53 fps ∼100% +452%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
51 fps ∼96% +431%
LG Q7 Plus
4.5 fps ∼8% -53%
Sharp Aquos C10
9.8 fps ∼18% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (5.3 - 11, n=13)
9.36 fps ∼18% -2%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3.4 - 110, n=436)
14.8 fps ∼28% +54%
GFXBench
High Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
3.2 fps ∼14%
Sony Xperia XA2 Plus
3.1 fps ∼13% -3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
23 fps ∼100% +619%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (2.7 - 3.2, n=4)
3.03 fps ∼13% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.86 - 59, n=137)
8.81 fps ∼38% +175%
2560x1440 High Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1.9 fps ∼14%
Sony Xperia XA2 Plus
1.9 fps ∼14% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
14 fps ∼100% +637%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1.7 - 1.9, n=4)
1.825 fps ∼13% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.26 - 31, n=137)
6.06 fps ∼43% +219%
Normal Tier Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
5.4 fps ∼15%
Sony Xperia XA2 Plus
5.4 fps ∼15% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
36 fps ∼100% +567%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (4.4 - 5.4, n=4)
5.05 fps ∼14% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.8 - 59, n=138)
13.2 fps ∼37% +144%
1920x1080 Normal Tier Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
5.6 fps ∼15%
Sony Xperia XA2 Plus
5.6 fps ∼15% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
37 fps ∼100% +561%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (4.9 - 5.6, n=4)
5.28 fps ∼14% -6%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.94 - 63, n=137)
14.6 fps ∼39% +161%
off screen Car Chase Offscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
5.5 fps ∼16%
Sony Xperia XA2 Plus
5.6 fps ∼16% +2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
35 fps ∼100% +536%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
35 fps ∼100% +536%
LG Q7 Plus
2.5 fps ∼7% -55%
Sharp Aquos C10
5.6 fps ∼16% +2%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (5.3 - 5.6, n=13)
5.48 fps ∼16% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (0.89 - 54, n=362)
10.4 fps ∼30% +89%
on screen Car Chase Onscreen (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
5.4 fps ∼17%
Sony Xperia XA2 Plus
5.3 fps ∼17% -2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
31 fps ∼100% +474%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
31 fps ∼100% +474%
LG Q7 Plus
2.4 fps ∼8% -56%
Sharp Aquos C10
6 fps ∼19% +11%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (4.3 - 6, n=13)
5.48 fps ∼18% +1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (1.6 - 58, n=366)
9.39 fps ∼30% +74%
AnTuTu v7 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
90099 Points ∼33%
Sony Xperia XA2 Plus
89006 Points ∼33% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
272546 Points ∼100% +202%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
266374 Points ∼98% +196%
LG Q7 Plus
52855 Points ∼19% -41%
Sharp Aquos C10
89351 Points ∼33% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (87300 - 90674, n=11)
89396 Points ∼33% -1%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (63421 - 374820, n=254)
126932 Points ∼47% +41%
AnTuTu v6 - Total Score (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
72035 Points ∼86%
Sony Xperia XA2 Plus
70346 Points ∼84% -2%
LG Q7 Plus
44064 Points ∼53% -39%
Sharp Aquos C10
71531 Points ∼85% -1%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (44128 - 73617, n=12)
68642 Points ∼82% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (23275 - 274007, n=460)
83838 Points ∼100% +16%
BaseMark OS II
Web (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
921 Points ∼57%
Sony Xperia XA2 Plus
936 Points ∼58% +2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
1613 Points ∼100% +75%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
1606 Points ∼100% +74%
LG Q7 Plus
751 Points ∼47% -18%
Sharp Aquos C10
666 Points ∼41% -28%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (666 - 936, n=13)
859 Points ∼53% -7%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (7 - 1731, n=584)
732 Points ∼45% -21%
Graphics (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1495 Points ∼19%
Sony Xperia XA2 Plus
1480 Points ∼19% -1%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
7860 Points ∼100% +426%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
7777 Points ∼99% +420%
LG Q7 Plus
631 Points ∼8% -58%
Sharp Aquos C10
1502 Points ∼19% 0%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1409 - 1523, n=13)
1494 Points ∼19% 0%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (18 - 15969, n=584)
1885 Points ∼24% +26%
Memory (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1235 Points ∼31%
Sony Xperia XA2 Plus
1334 Points ∼34% +8%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3924 Points ∼100% +218%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
3762 Points ∼96% +205%
LG Q7 Plus
800 Points ∼20% -35%
Sharp Aquos C10
998 Points ∼25% -19%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (838 - 1405, n=13)
1199 Points ∼31% -3%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (21 - 6283, n=584)
1407 Points ∼36% +14%
System (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
3298 Points ∼41%
Sony Xperia XA2 Plus
3284 Points ∼41% 0%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8081 Points ∼100% +145%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
8023 Points ∼99% +143%
LG Q7 Plus
1407 Points ∼17% -57%
Sharp Aquos C10
1763 Points ∼22% -47%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1763 - 3319, n=13)
3147 Points ∼39% -5%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (369 - 12202, n=584)
2790 Points ∼35% -15%
Overall (nach Ergebnis sortieren)
Sharp D10
1539 Points ∼34%
Sony Xperia XA2 Plus
1570 Points ∼35% +2%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
4478 Points ∼100% +191%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL
4406 Points ∼98% +186%
LG Q7 Plus
855 Points ∼19% -44%
Sharp Aquos C10
1152 Points ∼26% -25%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (1152 - 1570, n=13)
1479 Points ∼33% -4%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (150 - 6097, n=588)
1384 Points ∼31% -10%

Legende

 
Sharp D10 Qualcomm Snapdragon 630, Qualcomm Adreno 508, 64 GB eMMC Flash
 
Sony Xperia XA2 Plus Qualcomm Snapdragon 630, Qualcomm Adreno 508, 32 GB eMMC Flash
 
Asus ZenFone 5Z ZS620KL Qualcomm Snapdragon 845, Qualcomm Adreno 630, 64 GB UFS 2.1 Flash
 
LG Q7 Plus Mediatek MT6750S, ARM Mali-T860 MP2, 64 GB eMMC Flash
 
Sharp Aquos C10 Qualcomm Snapdragon 630, Qualcomm Adreno 508, 64 GB eMMC Flash

Die Ergebnisse der Browser-Benchmarks platzieren das Sharp Aquos D10 ebenfalls im Mittelfeld unserer Vergleichsliste. Im Alltag äußert sich dies mit schnell aufbauenden Inhalten von Webseiten und rasch verfügbaren Medieninhalten.

JetStream 1.1 - Total Score
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68; AI Boost ON)
89.313 Points ∼100% +221%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68)
88.562 Points ∼99% +218%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (17.6 - 273, n=491)
38.2 Points ∼43% +37%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (27.4 - 30.8, n=12)
28.3 Points ∼32% +2%
Sharp Aquos C10 (Chrome 68)
28.27 Points ∼32% +2%
Sharp D10 (Chrome 70)
27.85 Points ∼31%
Sony Xperia XA2 Plus (Chrome 67)
27.615 Points ∼31% -1%
LG Q7 Plus (Chrome 67)
18.694 Points ∼21% -33%
Octane V2 - Total Score
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68, AI Boost ON)
16728 Points ∼100% +234%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68)
16635 Points ∼99% +232%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (3126 - 43280, n=646)
6099 Points ∼36% +22%
Sharp Aquos C10 (Chrome 68)
5202 Points ∼31% +4%
Sony Xperia XA2 Plus (Chrome 67)
5017 Points ∼30% 0%
Sharp D10 (Chrome 70)
5004 Points ∼30%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (4398 - 5202, n=13)
4963 Points ∼30% -1%
LG Q7 Plus (Chrome 67)
3422 Points ∼20% -32%
Mozilla Kraken 1.1 - Total Score
LG Q7 Plus (Chrome 67)
13670.9 ms * ∼100% -39%
Durchschnitt der Klasse Smartphone (603 - 59466, n=665)
10916 ms * ∼80% -11%
Sony Xperia XA2 Plus (Chrome 67)
10086 ms * ∼74% -3%
Sharp D10 (Chrome 70)
9807.1 ms * ∼72%
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630 (8396 - 10257, n=13)
9702 ms * ∼71% +1%
Sharp Aquos C10 (Chrome 68)
9532.6 ms * ∼70% +3%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68, AI Boost ON)
2277 ms * ∼17% +77%
Asus ZenFone 5Z ZS620KL (Chrome 68)
2264 ms * ∼17% +77%

* ... kleinere Werte sind besser

Der Speicher-Benchmark bescheinigt dem 64 GB großen internen eMMC-Flashspeicher eine Leistung im Mittelfeld unserer Vergleichsgeräte. Die Schreib- und Leseraten sind dabei insgesamt durchschnittlich und für einen flüssigen Systembetrieb ausreichend. Mit unserer Referenzspeicherkarte Toshiba Exceria Pro M501 erreicht der interne microSD-Kartenleser ebenfalls Werte auf dem Niveau der Konkurrenzgeräte.

Über den Kartenleser kann der Speicher laut Hersteller auf bis zu 128 GB vergrößert werden. Ein Auslagern von Apps oder die Umformatierung zu internem Speicher ist dabei allerdings nicht möglich. Zudem geht durch den Einsatz einer microSD-Karte der zweite NanoSIM-Platz verloren.

Sharp D10Sony Xperia XA2 PlusLG Q7 PlusSharp Aquos C10Durchschnittliche 64 GB eMMC FlashDurchschnitt der Klasse Smartphone
AndroBench 3-5
1%
-14%
0%
3%
-17%
Sequential Write 256KB SDCard
63.6 (Toshiba Exceria Pro M501)
67.02 (Toshiba Exceria Pro M501)
5%
62.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
60.7 (Toshiba Exceria Pro M501)
-5%
56.1 (58.4 - 74.7, n=97)
-12%
48.3 (9.5 - 87.1, n=391)
-24%
Sequential Read 256KB SDCard
83.2 (Toshiba Exceria Pro M501)
86.01 (Toshiba Exceria Pro M501)
3%
81.45 (Toshiba Exceria Pro M501)
-2%
83 (Toshiba Exceria Pro M501)
0%
74.1 (76.1 - 87.2, n=97)
-11%
66.3 (8.1 - 96.5, n=391)
-20%
Random Write 4KB
16.79
10.5
-37%
11.91
-29%
16.9
1%
24.5 (3.4 - 88.2, n=107)
46%
19.2 (0.14 - 250, n=695)
14%
Random Read 4KB
47.2
77.43
64%
35.8
-24%
48.2
2%
54.3 (11.4 - 149, n=107)
15%
43.8 (1.59 - 175, n=695)
-7%
Sequential Write 256KB
211.5
146.16
-31%
186.55
-12%
213.4
1%
172 (40 - 246, n=107)
-19%
90.1 (2.99 - 392, n=695)
-57%
Sequential Read 256KB
280.71
281.06
0%
235.9
-16%
283.8
1%
274 (115 - 704, n=107)
-2%
254 (12.1 - 1468, n=695)
-10%

Spiele - Gaming-taugliches Android-Handy

Im Sharp D10 sorgt die interne Grafikeinheit Adreno 508 von Qualcomm für die Darstellung von Bildinhalten. Diese GPU eignet sich für Anwendungen mit mittleren Ansprüchen an die Grafikleistung und kann auch aufwendigere Spiele flüssig darstellen.

Die von uns getesteten Titel "Arena of Valor" und "Apshalt 9: Legends" liefen zu jeder Zeit flüssig und wurden schnell geladen. Der Touchscreen lies eine präzise Steuerung zu und der Lagesensor setzte Bewegungen des Smartphones ohne Verzögerung im Spiel um. Auf Dauer bietet die Displayoberfläche den Fingerkuppen aber etwas zu viel Widerstand.

Arena of Valor
Arena of Valor
Asphalt 9: Legends
Asphalt 9: Legends

Emissionen - Mäßiger Lautsprecher im Sharp D10

Temperatur

Manhatten 3.1
Manhatten 3.1

In unserem Test bleiben die Oberflächentemperaturen des Sharp D10 stets moderat. Mit circa 31 °C im Leerlauf und maximal 35 °C unter Last ist die Erwärmung im laufenden Betrieb zu vernachlässigen.

Der anspruchsvolle GFXBench-Manhatten-Dauertest zeigt zudem, dass die Leistung des Aquos D10 nicht durch zu hohe Temperaturen im Inneren beeinflusst wird. Daher ist nicht mit Einschränkungen wegen zu hoher Temperaturen beim Betrieb des Android-Smartphones zu rechnen.

Max. Last
 33.4 °C32.5 °C33.4 °C 
 33.7 °C32.3 °C32.9 °C 
 33.5 °C32.3 °C32.9 °C 
Maximal: 33.7 °C
Durchschnitt: 33 °C
30.2 °C31.8 °C33.4 °C
31.2 °C31.7 °C35 °C
31.2 °C31.9 °C34.6 °C
Maximal: 35 °C
Durchschnitt: 32.3 °C
Netzteil (max.)  39.9 °C | Raumtemperatur 21.7 °C | Voltcraft IR-260
(±) Die Durchschnittstemperatur auf der Oberseite unter extremer Last ist 33 °C. Im Vergleich erhitzte sich der Durchschnitt der Geräteklasse Smartphone auf 33.1 °C.
(+) Die maximale Temperatur auf der Oberseite ist 33.7 °C. Im Vergleich liegt der Klassendurchschnitt bei 35.6 °C (von 22.4 bis 51.7 °C für die Klasse Smartphone).
(+) Auf der Unterseite messen wir eine maximalen Wert von 35 °C (im Vergleich zum Durchschnitt von 34.1 °C).
(+) Ohne Last messen wir eine durchschnittliche Temperatur von 31.8 °C auf der Oberseite. Der Klassendurchschnitt erreicht 33.1 °C.
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Vorderseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite
Wärmebildaufnahme - Rückseite

Lautsprecher

Lautsprechercharakteristik
Lautsprechercharakteristik

Der Lautsprecher des Sharp Aquos D10 bietet ein auf die Mitten ausgeprägtes Klangspektrum. Dabei ist die Lautstärke nicht besonders hoch, die hohen und mittleren Tonlagen fallen aber erst spät ab. In ruhigen Umgebungen kann der Lautsprecher Medienhalte klar wiedergeben, für den längeren Genuss sollten aber externe Lautsprecher oder Kopfhörer verwendet werden.

Im Lieferumfang des Sharp D10 ist ein USB-Typ-C-zu-3,5-mm-Klinkeadapter enthalten. Dieser lässt den kabelgebunden Anschluss von Wiedergabegeräten zu und beeinflusst die Qualität nicht negativ.

dB(A) 0102030405060708090Deep BassMiddle BassHigh BassLower RangeMidsHigher MidsLower HighsMid HighsUpper HighsSuper Highs2036.940.32536.538.33137.241.34037.637.35031.736.26323.826.68024.427.110023.624.312519.92816023.330.920018.438.925018.242.931515.847.740014.655.350015.557.26301358.980012.357.2100012.164.7125011.968.4160010.771.7200010.772.7250010.571.3315010.368.9400010.765.7500010.566.4630010.568.8800010.662.71000010.659.81250010.557.61600010.644.6SPL72.461.552.561.424.180.3N25.514.68.214.50.642.9median 11.9median 58.9Delta3.411.5303836.136.83233.529.427.931.536.327.924.722.121.52223.821.224.421.529.720.340.118.446.417.354.316.760.91760.616.162.915.865.615.870.415.372.115.874.514.971.91573.114.775.514.774.91572.515.173.11573.615.473.61567.116.347.727.684.7159.3median 15.8median 67.11.913.1hearing rangehide median Pink NoiseSharp D10Sony Xperia XA2 Plus
Frequenzdiagramm (für Vergleiche die Checkboxen oben an-/abwählen)
Sharp D10 Audio Analyse

(±) | Mittelmäßig laut spielende Lautsprecher (80.3 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 23.4% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (9.3% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(±) | zu hohe Mitten, vom Median 6.1% abweichend
(±) | Linearität der Mitten ist durchschnittlich (7.5% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 7.4% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (5.8% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (23.7% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 41% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 13% vergleichbar, 46% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 64% aller getesteten Geräte waren besser, 8% vergleichbar, 28% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Sony Xperia XA2 Plus Audio Analyse

(+) | Die Lautsprecher können relativ laut spielen (84.7 dB)
Bass 100 - 315 Hz
(-) | kaum Bass - 30.7% niedriger als der Median
(±) | durchschnittlich lineare Bass-Wiedergabe (10.6% Delta zum Vorgänger)
Mitteltöne 400 - 2000 Hz
(+) | ausgeglichene Mitten, vom Median nur 4.8% abweichend
(+) | lineare Mitten (5.7% Delta zum Vorgänger)
Hochtöne 2 - 16 kHz
(±) | zu hohe Hochtöne, vom Median nur 6.6% abweichend
(+) | sehr lineare Hochtöne (2.2% Delta zum Vorgänger)
Gesamt im hörbaren Bereich 100 - 16.000 Hz
(±) | hörbarer Bereich ist durchschnittlich linear (24.4% Abstand zum Median)
Im Vergleich zu allen Geräten derselben Klasse
» 49% aller getesteten Geräte dieser Klasse waren besser, 10% vergleichbar, 40% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 13%, durchschnittlich ist 25%, das schlechteste Gerät hat 44%
Im Vergleich zu allen Geräten im Test
» 69% aller getesteten Geräte waren besser, 7% vergleichbar, 25% schlechter
» Das beste Gerät hat einen Delta-Wert von 3%, durchschnittlich ist 21%, das schlechteste Gerät hat 53%

Akkulaufzeit - Schlankes Smartphone mit guter Laufzeit

Energieaufnahme

Das Sharp D10 zeigt sich in unserem Test als sehr sparsames Gerät. Mit durchschnittlich 1 Watt im Leerlauf und 3,7 Watt unter Last benötigt es weniger Energie als andere Smartphones auf unserer Vergleichsliste. Das mitgelieferte 10-Watt-Netzteil ist in jedem Fall ausreichend dimensioniert, um das Android-Smartphone mit ausreichend Energie versorgen zu können.

Stromverbrauch
Aus / Standbydarklight 0 / 0.1 Watt
Idledarkmidlight 0.7 / 1 / 1.4 Watt
Last midlight 3.7 / 5.2 Watt
 color bar
Legende: min: dark, med: mid, max: light        Metrahit Energy
Sharp D10
2900 mAh
Sony Xperia XA2 Plus
3580 mAh
LG Q7 Plus
3000 mAh
Sharp Aquos C10
2700 mAh
Durchschnittliche Qualcomm Snapdragon 630
 
Durchschnitt der Klasse Smartphone
 
Stromverbrauch
-9%
-29%
-88%
-31%
-33%
Idle min *
0.7
0.35
50%
1
-43%
0.9
-29%
0.732 (0.35 - 1.4, n=13)
-5%
0.881 (0.2 - 3.4, n=724)
-26%
Idle avg *
1
1.81
-81%
1.57
-57%
2.2
-120%
1.835 (1 - 2.31, n=13)
-84%
1.737 (0.6 - 6.2, n=723)
-74%
Idle max *
1.4
1.83
-31%
1.64
-17%
3.8
-171%
2.16 (1.4 - 3.8, n=13)
-54%
2.02 (0.74 - 6.6, n=724)
-44%
Last avg *
3.7
3.31
11%
4.1
-11%
6.2
-68%
3.81 (2.82 - 6.2, n=13)
-3%
4.06 (0.8 - 10.8, n=718)
-10%
Last max *
5.2
4.97
4%
6.02
-16%
8
-54%
5.62 (4.56 - 8, n=13)
-8%
5.86 (1.2 - 14.2, n=718)
-13%

* ... kleinere Werte sind besser

Akkulaufzeit

Das Sharp D10 kann unseren praxisnahen WLAN-Test fast elf Stunden lang ausführen, bevor es wieder an ein Ladegerät angeschlossen werden muss. Im Vergleich mit den Konkurrenzsmartphones auf unserer Liste ist dieser Wert zwar nur mittelmäßig, die etwas kleinere Kapazität des Akkus wird aber sehr gut genutzt.

Mit dem mitgelieferten Netzteil ist der 2.900 mAh starke Akku in circa zwei Stunden wieder vollständig aufgeladen.

Akkulaufzeit
NBC WiFi Websurfing Battery Test 1.3
10h 44min
Sharp D10
2900 mAh
Sony Xperia XA2 Plus
3580 mAh
LG Q7 Plus
3000 mAh
Sharp Aquos C10
2700 mAh
Akkulaufzeit
WLAN
644
837
30%
620
-4%
672
4%

Pro

+ gute Systemperfromance
+ solides Gehäuse
+ randloses Design

Contra

- Bluetooth 4.0
- Kamera mit verwaschenen Farbübergängen

Fazit - Solides Smartphone mit wenig Schwächen

Im Test: Sharp D10. Testgerät zur Verfügung gestellt von:
Im Test: Sharp D10. Testgerät zur Verfügung gestellt von:

Sharp liefert mit dem Sharp D10 wieder ein solides Mittelklasse-Smartphone ab, das eine gute Alternative zu anderen etablierten Herstellen darstellt. Die Systemperformance ist sehr gut und es finden sich trotz angepasster Bedienoberfläche keine unnötigen Apps von Drittanbietern. Anwender erhalten zudem genug Leistung für anspruchsvollere Apps und können durch den 64 GB großen internen Speicher auch auf genug Platz für eigene Daten zurückgreifen.

Das Sharp D10 ist ein solides Smartphone, das lediglich durch die dürftige Kameraleistung etwas enttäuscht.

Die Kamera des D10 wird mit einem optischen Zoom beworben, der sich im Alltag allerdings kaum positiv auswirkt. Die Dual-Kamera bietet eine ausreichende Auflösung für schnelle Schnappschüsse zwischendurch, als Ersatz für die eigene Kompaktkamera reicht die Abbildungsleistung aber nicht aus. Außerdem ist Bluetooth 4.0 nicht mehr ganz auf der Höhe der Zeit.

Sharp D10 - 12.11.2018 v6
Mike Wobker

Gehäuse
80%
Tastatur
67 / 75 → 89%
Pointing Device
90%
Konnektivität
42 / 60 → 70%
Gewicht
91%
Akkulaufzeit
93%
Display
86%
Leistung Spiele
41 / 63 → 65%
Leistung Anwendungen
53 / 70 → 75%
Temperatur
92%
Lautstärke
100%
Audio
54 / 91 → 59%
Kamera
80%
Durchschnitt
74%
85%
Smartphone - gewichteter Durchschnitt
Weitere Informationen über unsere Bewertung finden sie hier.

Preisvergleich

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > Tests > Notebook Testberichte > Test Sharp D10 Smartphone
Autor: Mike Wobker, 15.11.2018 (Update: 15.11.2018)
Mike Wobker
Mike Wobker - Editor
Meine ersten IT-Gehversuche habe ich auf einem 386er mit ganzen 4 MB Arbeitsspeicher gemacht. Danach folgten diverse PCs und Notebooks, die ich im Freundes- und Bekanntenkreis betreut und repariert habe. Nach einer Ausbildung zum Fernmeldeanlagentroniker und einigen Jahren Berufserfahrung, folgte der Bachelorabschluss zum Wirtschaftsingenieur. Heute lebe ich meine Faszination für IT, Technik und mobile Geräte über das Schreiben von Testberichten aus. In meiner Freizeit widme ich mich gerne der veganen Küche und verbringe Zeit mit meiner Familie, zu der auch eine ganze Reihe tierischer Mitbewohner zählen.