Notebookcheck

Meizu Pro 7-HandsOn: Nur Plus-Modell mit 10 nm-Helio X30-SOC?

Das Meizu Pro 7 kommt am 26. Juli mit MediaTek-Prozessoren und E-Ink-Display auf der Rückseite.
Das Meizu Pro 7 kommt am 26. Juli mit MediaTek-Prozessoren und E-Ink-Display auf der Rückseite.
Ein kurzes Hands-On-Video mit dem rückwärtigen E-ink-Display, geleakte TENAA-Bilder und ein Bericht über die Prozessorbestückung: Das Meizu Pro 7 war in den letzten Tagen hoch im Kurs auf Tech-News-Seiten.

Fast alles wurde bereits in Bezug auf das Meizu Pro 7 geschrieben und gezeigt. Insbesondere das zweite Display-Panel auf der Rückseite war schon vielerorts zu sehen, nun ist auch ein kurzes Hands-On-Video in guter Qualität hochgeladen worden, es ist unten verlinkt. Bei der chinesischen Zertifizierungsbehörde TENAA war Meizu ebenfalls zu Gast und hat sich dort Zertifikate für die beiden Versionen des Geräts abgeholt. Beide Varianten arbeiten mit Meizu-Prozessoren, einem Bericht von Digitimes zufolge dürfte aber nur das Plus-Modell auch mit dem neuen 10 nm-SOC Helio X30 arbeiten.

Das kleinere Gerät, vermutlich mit 5,2 Zoll Full-HD-Display wird dagegen möglicherweise nur einen 16 nm-Helio P25 integrieren, eigentlich ein Midrange-Prozessor und daher etwas ungewöhnlich für das diesjährige Flaggschiff des chinesischen Herstellers. Die rückseitige Dual-Cam direkt über dem zweiten Display soll aus zwei 12 Megapixel Sony IMX386-Sensoren bestehen. Sowohl das Pro 7 als auch das Pro 7 Plus sollen am 26. Juli offiziell in China vorgestellt werden, der Preis beginnt bei 2.800 Yuan, umgerechnet 355 Euro.

Update 23.7.2017

Beim Display auf der Rückseite handelt es sich wohl entgegen früherer Annahmen nicht um ein E-Ink-Display. 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-07 > Meizu Pro 7-HandsOn: Nur Plus-Modell mit 10 nm-Helio X30-SOC?
Autor: Alexander Fagot, 22.07.2017 (Update: 23.07.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.