Notebookcheck

MWC 2017 | MediaTek Helio X30: 10 nm-Deca-Core-SOC offiziell vorgestellt

Der Helio X30-SOC wurde am Mobile World Congress 2017 offiziell vorgestellt.
Der Helio X30-SOC wurde am Mobile World Congress 2017 offiziell vorgestellt.
Im zweiten Quartal des Jahres soll der bereits mehrfach in die Medien geleakte neue Deca-Core-Prozessor Helio X30 von MediaTek erhältlich sein. Er wird bei TSMC im 10 nm-Verfahren produziert und soll dank zweier Cortex A73-Cores bei Performance und Energieverbrauch deutlich besser dastehen als der Vorgänger Helio X20.

Jetzt ist die Runde komplett. Nach dem Kirin 960 Ende 2016, dem Qualcomm Snapdragon 835 zur CES 2017 und dem Exynos 8895 von Samsung vor wenigen Tagen, folgt nun endlich auch MediaTek mit seinem Spitzenprozessor für das Jahr 2017. Morgen wird dann auch der Neuling im ARM-SOC-Geschäft, Xiaomi, seine Pinecone-Prozessorfamilie vorstellen. Der MediaTek Helio X30 ist wie seine Vorgänger ein Deca-Core-Prozessor, basiert also auf zwei Cortex-A53-Clustern mit je vier Kernen und einem High-Performance-Cluster aus zwei Kernen, die nun auf Basis des neuen Cortex-A73-Designs von ARM deutlich mehr Leistung bringen sollen. Wie die Chipset-Kollegen Samsung und Qualcomm setzt auch MediaTek beim Helio X30 auf das Energiesparpotential des 10 nm-Verfahrens. MediaTek lässt aber nicht bei Samsung fertigen, sondern hat sich diesbezüglich an TSMC gewandt. 

Die zwei Cortex-A73-Kerne arbeiten im Helio X30 mit 2,5 Ghz, einer der A-53-Cluster arbeitet mit 2,2 Ghz, der zweite mit 1,9 Ghz. Der rundum erneuerte Taskswitcher CorePilot 4.0 soll dank intelligenterer Task-Verteilung 25 Prozent Energie sparen. Im Vergleich zum Helio X20 ergibt sich sogar ein Energiesparpotential von 50 Prozent. Gleichzeitig steigt die Performance laut MediaTek um 35 Prozent, wieder im Vergleich mit dem Helio X20 aus dem Vorjahr. Die Grafikeinheit stammt nicht etwa von Mali, wie beim Samsung Exynos 8895 sondern von PowerVR. Die 7XTPlus arbeitet mit 800 Mhz und ist laut MediaTek 2,4 mal schneller als die GPU im Helio X20. Gleichzeitig spart auch sie massiv Energie: ganze 60 Prozent weniger Verbrauch gibt MediaTek an. Die GPU kann Displays bis zu 2.560 x 1.600 Pixel ansteuern, der Prozessor unterstützt maximal 8 GB LPDDR4X RAM sowie eMMC 5.1 und UFS 2.1-Speicherlösungen.

Als echtes System-on-a-Chip (SoC), integriert natürlich auch der Helio X30 jede Menge anderer Funktionen. Der 14 bit Imagiq 2.0 Image Signal Processor (ISP) bietet Unterstützung für einfache 28 Megapixel-Kameras oder zwei 16 Megapixel-Sensoren in einer Dual-Cam. Die elektronische Bildstabilisierung und der Autofokus wurden überarbeitet und sollen nun deutlich schneller und präziser arbeiten. Dem allgemeinen Trend folgend, bietet der Helio X30 Unterstützung für 10 bit HDR 10-Videodekodierung in 4K-Auflösung bei maximal 30 fps. Das ebenfalls integrierte Cat.10 LTE-Modem unterstützt 3x Carrier Aggregation mit einer maximalen Downloadrate von 450 MBits/s. Im Gegensatz zu Qualcomm's Snapdragon 835 dürfte der Helio X30 noch kein Bluetooth 5.0 unterstützen, zumindest wird die Versionsnummer im vorläufigen Specsheet noch nicht erwähnt. Mehr Details zum Prozessor kann man auf der MediaTek-Webseite nachlesen

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > MediaTek Helio X30: 10 nm-Deca-Core-SOC offiziell vorgestellt
Autor: Alexander Fagot, 27.02.2017 (Update: 27.02.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.