Notebookcheck

Samsung: Exynos 8895-SOC offiziell vorgestellt

Samsung hat heute den ersten eigenen 10 nm-Prozessor Exynos 8895 vorgestellt.
Samsung hat heute den ersten eigenen 10 nm-Prozessor Exynos 8895 vorgestellt.
Es ist doch nicht die zuletzt kolportierte Modellnummer 9810, sondern die ursprünglich vermutete Zahl 8895 geworden. Der 10 nm-Prozessor soll in europäischen Varianten des Galaxy S8 zum Einsatz kommen und dem Snapdragon 835 von Qualcomm ebenbürtig sein.

Der Samsung Exynos 9-SOC 8895 ist offiziell angekündigt. Im Samsung Newsroom hat der südkoreanische Konzern einige, wenn auch nicht alle Features des zukünftigen Flaggschiff-Prozessors verraten, der wohl zuerst in europäischen Varianten des Galaxy S8 und Galaxy S8+ zum Einsatz kommen wird. Wie der Snapdragon 835-SOC von Qualcomm, wird der Prozessor im energiesparenden 10 nm-FinFET-Verfahren bei Samsung produziert, laut Samsung ergeben sich alleine dadurch Performancegewinne von 27 Prozent und eine Energieeinsparung von 40 Prozent im Vergleich zum 14 nm-Verfahren, in welchem der Vorgänger-SOC Exynos 8890 produziert wird. 

Der Octa-Core-Chip besteht aus vier Samsung M2-Kernen, das ist die zweite Generation der von Samsung optimierten Mongoose-Cores. Die restlichen vier Cores basieren auf dem Cortex A-53-Design von ARM. Die Taktfrequenzen hat Samsung bisher noch nicht verraten, dazu gibt es aber bereits entsprechende Gerüchte. Bei der Grafikeinheit setzt Samsung auf das Mali G71-Design. Wie der Snapdragon 835 von Qualcomm bietet der Exynos 8895 Unterstützung für UHD-Displays und Videoauflösungen mit bis zu 120 fps. Auch eine hardwarebasierte VR-Unterstützung bis zu 4K ist mit an Bord. Samsung erwähnt in der Pressemitteilung eine Vision Processing Unit beispielsweise für Panorama-Aufnahmen und Videotracking sowie eine separate Einheit für das sichere Speichern und Verarbeiten biometrischer Daten.

Das integrierte Gigabit-LTE-Modem erreicht im Download maximal 1 Gbps (Cat.16) und im Upload 150 Mbps (Cat.13) und unterstützt Fünf-Carrier-Aggregation (5CA) beziehungsweise Zwei-Carrier-Aggregation (2CA). Es dürfte wie im Exynos 8890 weltweite LTE-Bänder abdecken, bietet allerdings keine Unterstützung für die beispielsweise in den USA von einigen Providern benutzte CDMA-Technologie, weswegen US-amerikanische Galaxy S8-Modelle wohl mit dem Snapdragon 835-SOC von Qualcomm ausgestattet werden. Der Prozessor befindet sich laut Samsung bereits in der Massenproduktion und wird wohl Mitte April erstmals in europäischen Varianten des Galaxy S8 auftauchen.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-02 > Samsung: Exynos 8895-SOC offiziell vorgestellt
Autor: Alexander Fagot, 23.02.2017 (Update:  7.03.2017)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.