Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microsoft Office und Mozilla Firefox unterstützen jetzt Apples M1-Chip mit deutlich besserer Performance

Die wichtigsten Microsoft 365-Apps laufen jetzt nativ auf Apples M1-SoC. (Bild: Microsoft)
Die wichtigsten Microsoft 365-Apps laufen jetzt nativ auf Apples M1-SoC. (Bild: Microsoft)
Die Liste der Apps, die für Apples ARM-Macs optimiert sind, erhält prominenten Zuwachs: Die beliebten Microsoft Office-Apps Word, Excel und PowerPoint laufen nun ebenso nativ auf dem M1 wie Mozilla Firefox, die Performance soll davon enorm profitieren.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Microsoft hat in einem Blogeintrag angekündigt, dass die meisten Office 365-Apps nun nativ auf dem M1-SoC laufen, inklusive Outlook, Word, Excel, PowerPoint und OneNote. Microsoft betont, dass die Apps auch weiterhin problemlos auf Macs mit Intel-Prozessoren laufen werden, durch das jüngste Update soll die Performance auf ARM-Macs aber deutlich besser werden.

Microsoft arbeitet bereits daran, weitere Software für Apples ARM-Chips zu optimieren, inklusive Microsoft Teams. Darüber hinaus sollen im Januar einige Design-Anpassungen folgen, wie im unten eingebetteten Screenshot zu sehen wird der Startbildschirm der Office-Apps grundlegend überarbeitet, damit dieser besser zur moderneren Aufmachung von macOS 11 Big Sur passt. Outlook unterstützt am Mac endlich auch iCloud-Accounts, um E-Mails, Kontakte und Kalendereinträge von einer Apple ID mit Microsofts E-Mail-Programm zu synchronisieren.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Microsoft Office erhält nächsten Monat ein komplett neues Design für den Startbildschirm. (Bild: Microsoft)
Microsoft Office erhält nächsten Monat ein komplett neues Design für den Startbildschirm. (Bild: Microsoft)

Mindestens ebenso spannend ist der Release von Firefox 84.0, denn in der zugehörigen Pressemeldung spricht Mozilla nicht nur von nativem M1-Support, sondern auch von einem massiven Performance-Sprung: Der Browser soll 2,5 Mal schneller starten, Web Apps bieten eine doppelt so gute Reaktionszeit. 

Wer wissen will, welche seiner Apps bereits für den M1 SoC optimiert wurden, der kann dies beispielsweise über die App "Silicon" überprüfen, die auf Github kostenlos heruntergeladen werden kann. Apple hat kürzlich auch eine Liste von beliebten Apps zusammengestellt, die den neuen Chip unterstützen.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 6992 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-12 > Microsoft Office und Mozilla Firefox unterstützen jetzt Apples M1-Chip mit deutlich besserer Performance
Autor: Hannes Brecher, 16.12.2020 (Update: 16.12.2020)