Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Microsoft bestätigt: Windows 11 gibts für die meisten Nutzer erst 2022

Wer Windows 11 als Update installieren möchte, der muss sich noch bis nächstem Jahr gedulden. (Bild: Microsoft)
Wer Windows 11 als Update installieren möchte, der muss sich noch bis nächstem Jahr gedulden. (Bild: Microsoft)
Microsoft gestaltet den Launch von Windows 11 unnötig kompliziert – nachdem viele Computer mit dem neuen Betriebssystem gar nicht erst kompatibel sind bestätigt das Unternehmen, dass bestehende PCs das Update nicht im Herbst, sondern erst im nächsten Jahr erhalten werden.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook- und Smartphone-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

In der vergangenen Woche hat Microsoft sein neuestes Betriebssystem endlich offiziell vorgestellt, allerdings läuft das System auf vielen Computer nicht, vor allem da die Liste der unterstützten Prozessoren erschreckend kurz ausfällt, doch auch mit der Anforderung für TPM 2.0 hat das Unternehmen ein wenig Verwirrung gestiftet.

Nun hat der Konzern in einem Tweet sowie in den FAQ auf der offiziellen Windows-Webseite bestätigt, dass die meisten Nutzer Windows 11 nicht im Herbst erhalten werden, sondern voraussichtlich im ersten Halbjahr 2022. Das bei der Präsentation genannte Launch-Datum, nämlich Herbst 2021, bezieht sich offenbar nur auf neue Computer, welche mit dem Betriebssystem ausgeliefert werden. In der FAQ heißt es: 

Wann kann ich auf meinem Windows 10-Gerät ein Upgrade auf Windows 11 durchführen?

Wenn auf Ihrem vorhandenen Windows 10-PC die aktuellste Version von Windows 10 ausgeführt wird er die Mindesthardwarespezifikationen erfüllt, kann ein Upgrade auf Windows 11 durchgeführt werden. Der Einführungsplan für das Upgrade wird noch fertig gestellt, aber für die meisten Geräte, die bereits heute verwendet werden, wird er voraussichtlich Anfang 2022 fertig sein.

Nicht alle Windows 10-PCs, die für ein Upgrade auf Windows 11 berechtigt sind, können gleichzeitig aktualisiert werden. Um festzustellen, ob Ihr PC zum Upgrade berechtigt ist, laden Sie die App für die PC-Integritätsprüfung herunter und führen Sie sie aus. Sobald die Upgrade-Einführung gestartet wurde, können Sie unter „Einstellungen“ > „Windows Update“ überprüfen, ob er für Ihr Gerät bereit ist.

Natürlich gibt es Wege, das Betriebssystem dennoch früher zu erhalten, etwa über die Windows Insider Preview, die schon im Laufe dieser Woche verfügbar sein soll. Konsumenten, die einfach nur ein Update auf eine finale Version von Windows 11 haben möchten, müssen sich aber offenbar noch länger gedulden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7421 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-06 > Microsoft bestätigt: Windows 11 gibts für die meisten Nutzer erst 2022
Autor: Hannes Brecher, 28.06.2021 (Update: 28.06.2021)