Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Windows 11: Neues Betriebssystem läuft sogar auf einem Raspberry Pi 4

Windows 11 läuft auf einem Raspberry Pi 4 (Bild: Microsoft)
Windows 11 läuft auf einem Raspberry Pi 4 (Bild: Microsoft)
Während viele Nutzer aufgrund "veralteter" Hardware vermutlich nicht auf Windows 11 upgraden werden können, läuft das neue Betriebssystem anscheinend immerhin auf einem Raspberry Pi 4. Einen vollwertigen Desktop-Ersatz darf man hier aber nicht erwarten.
Cornelius Wolff,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Kurz nach der offiziellen Vorstellung von Windows 11 wurde bekannt, dass viele Nutzer das neue Betriebssystem wahrscheinlich gar nicht installieren können, da nur relativ neue Prozessoren unterstützt werden. Damit hat Microsoft auch den Support für viele der eigenen Surface-Geräte ausgeschlossen, die erst vor wenigen Jahren verkauft wurden.

Gleichzeitig hat Microsoft als Teil seiner Insider-Preview bereits die ARM-Version von Windows 11 veröffentlicht. Diese läuft im Gegensatz zur x64-Version anscheinend auch auf älteren bzw. wesentlich leistungsschwächeren Geräten. So hat der Youtuber leepspvideo ein Video hochgeladen, in dem er das OS auf dem zwei Jahre alten Raspberry Pi 4 nutzt.

Dieser verfügt als Prozessor über den BCM2711 von Broadcom, der mit 4 CPU-Kernen und einem Takt von 1,5 GHz auskommt. Beim Arbeitsspeicher setzt der Youtuber auf die 8-GB-Variante, allerdings sollte Windows 11 auch mit 4 bzw. 2 GB RAM laufen, obwohl man dann mit einer schlechteren Performance rechnen sollte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Im Allgemeinen zeigt sich in dem Video, dass das Betriebssystem selbst in der aktuellen Preview-Version auf den ersten Blick erstaunlich rund läuft. So kann man hier ohne Probleme im Internet surfen bzw. diverse Desktop-Anwendungen starten. Leider wurde an der Stelle nicht getestet, ob sich Microsoft Office nutzen lässt. Immerhin haben die Entwickler extra zur Vorstellung von Windows 11 eine ARM-Version der Office-Suite vorgestellt.

Allerdings zeigen sich hier auch schnell die Grenzen eines solchen Systems. So kann man beispielsweise Videos auf Youtube nur in 480p problemlos streamen. Sobald man eine höhere Auflösung auswählt, verliert man ohne Ende Frames und der Stream ruckelt spürbar. Nichts desto trotz bleibt es eine beeindruckende Demonstration mit wie wenig Ressourcen das Betriebssystem auskommt. Eventuell taugt ja der irgendwann kommende Raspberry Pi 5 dann endlich als vollwertiger Ersatz für einen Office-Rechner.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - Senior Tech Writer - 1445 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Nachdem ich mich schon von klein auf (teilweise sehr zum Leidwesen meiner Eltern) für das Innere von Desktop-PCs und Notebooks interessiert habe, begann ich im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck für das Newssegment zu schreiben. Seitdem bin ich mit dabei und studiere parallel dazu derzeit Wirtschaftsinformatik an der Universität Osnabrück.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2021-07 > Windows 11: Neues Betriebssystem läuft sogar auf einem Raspberry Pi 4
Autor: Cornelius Wolff,  1.07.2021 (Update: 28.09.2021)