Notebookcheck

Microsoft präsentiert den Xbox One Controller in der Phantom Magenta Special Edition

Den durchsichtigen Xbox One Controller gibt's endlich auch in Pink. (Bild: Microsoft)
Den durchsichtigen Xbox One Controller gibt's endlich auch in Pink. (Bild: Microsoft)
Der neue Xbox One Special Edition Controller ist teils transparent, teils Pink – ähm, das sollte natürlich Magenta heißen. Wer ein besonders auffälliges, hübsches Gamepad für seine Xbox, sein Smartphone oder auch für den PC sucht, der wird an Phantom Magenta kaum vorbeikommen.
Hannes Brecher,

Nach den bereits äußerst interessanten Controllern in Phantom White (ca. 102 Euro auf Amazon) und Phantom Black (ca. 62 Euro auf Amazon) kommt nun eine noch interessantere Farbkombination: In der Phantom Magenta Special Edition besitzt das Gehäuse einen Verlauf von Transparent über Magenta bis hin zu Schwarz.

Wie alle modernen Xbox Gamepads besitzt auch dieser Bluetooth, Impulse Trigger und einen texturierten Handgriff. Auf Wunsch kann man das Gamepad auch problemlos mit einem iPhone, einem Android-Smartphone oder einem Windows 10 PC verwenden, solange das jeweilige Spiel Bluetooth-Controller unterstützt.

Der neue Xbox Wireless Controller in Phantom Magenta kann ab sofort im Microsoft Online Store zum Preis von 64,99 Euro vorbestellt werden, die Auslieferung startet am 17. März.

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-03 > Microsoft präsentiert den Xbox One Controller in der Phantom Magenta Special Edition
Autor: Hannes Brecher,  2.03.2020 (Update:  2.03.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.