Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Mit Quick Charge 3+ sorgt Qualcomm für schnellere USB-A-Ladegeräte

Mit Quick Charge 3+ will Qualcomm für schnellere USB-A-Ladegeräte sorgen. (Bild: Qualcomm)
Mit Quick Charge 3+ will Qualcomm für schnellere USB-A-Ladegeräte sorgen. (Bild: Qualcomm)
Nach Quick Charge 4+ kommt ... Quick Charge 3+. Der neue Standard soll die selbe Geschwindigkeit bieten, allerdings über ein Ladegerät mit einem USB-A-Anschluss statt mit einem USB-C-Port, wodurch unter Umständen ein paar Euro gespart werden könnten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Im Rahmen einer Pressemeldung hat Qualcomm heute Quick Charge 3+ angekündigt. Im Gegensatz zu Quick Charge 4+ setzt der neue Standard nicht auf USB Power Delivery, wodurch das Ladegerät nicht zwangsläufig einen USB-C-Anschluss besitzen muss. So kann zum Beispiel ein Smartphone ebenso schnell geladen werden, wenn ein USB-A zu USB-C-Kabel verwendet wird. Durch den Einsatz eines USB-A-Ports beim Ladegerät können Hersteller ein paar Euro sparen – eine Ersparnis, die hoffentlich an die Kunden weitergereicht wird.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Dabei verspricht Qualcomm, dass ein Akku in nur 15 Minuten von 0 auf 50 Prozent geladen werden kann, ohne aber die exakten Spezifikationen hinter diesem Messwert anzugeben. Im Vergleich zum älteren Quick Charge 3.0, mit dem bis zu 18 Watt schnell geladen werden konnte, verspricht das Unternehmen einen Ladevorgang, der um 35 Prozent schneller und um 9 Grad kühler läuft.

Quick Charge 3+ wird zuerst in Smartphones mit einem Snapdragon 765 und Snapdragon 765+ verfügbar sein – das ebenfalls heute angekündigte Xiaomi Mi 10 Lite Zoom ist dabei das erste Gerät, das den neuen Standard gemeinsam mit Quick Charge 4+ bereits unterstützt. Alle neuen Qualcomm-Plattformen des Jahres 2020 sollen den Ladestandard unterstützen.

Quick Charge 3+ ist dabei auch abwärtskompatibel, sodass ältere Geräte problemlos mit einem aktuellen Ladegerät aufgeladen werden können, die Geschwindigkeit wird dabei natürlich durch den älteren Standard begrenzt. Weitere Informationen zu Quick Charge 3+ gibt es direkt auf der Webseite von Qualcomm.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7020 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Mit Quick Charge 3+ sorgt Qualcomm für schnellere USB-A-Ladegeräte
Autor: Hannes Brecher, 27.04.2020 (Update: 19.05.2020)