Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Die komplett drahtlosen Google Pixel Buds sind endlich da

In der zweiten Generation werden die Google Pixel Buds endlich zu ernsthaften Konkurrenten für Apples AirPods. (Bild: Google)
In der zweiten Generation werden die Google Pixel Buds endlich zu ernsthaften Konkurrenten für Apples AirPods. (Bild: Google)
Mehr als ein halbes Jahr nach der ursprünglichen Präsentation gehen die Google Pixel Buds endlich an den Start – zumindest in den USA, wobei der internationale Launch unmittelbar bevorstehen dürfte. Die In-Ears bieten dabei einige spannende Features, die den Apple AirPods ernsthaft Konkurrenz machen könnten.
Hannes Brecher,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Google hat heute bereits die Pixel Buds App im Play Store veröffentlicht – und dabei viel Kritik von Nutzern eingesteckt, da sie offenbar auf einigen Android-Smartphones automatisch installiert wurde, unabhängig davon, ob man Pixel Buds besitzt oder nicht.

In einem Blogeintrag hat Google nun bestätigt, dass die bereits vergangenen Oktober angekündigten In-Ears endlich auf den Markt kommen, wenn auch vorerst nur in den USA für 179 US-Dollar (ca. 165 Euro). Google verspricht, dass die TWS in weiteren Ländern sowie in den Farben "Almost Black", "Quite Mint" und "Oh So Orange" schon in den kommenden Monaten verfügbar sein werden.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Um den Apple AirPods Pro (ca. 259 Euro auf Amazon) Konkurrenz machen zu können bietet Google einige interessante Features, wie etwa Fast Pair, um die In-Ears automatisch mit seinem Android-Smartphone koppeln zu können. Eine echte aktive Geräuschunterdrückung gibt es zwar nicht, "Adaptive Sound" soll aber zumindest die Lautstärke der Wiedergabe vorübergehend erhöhen, wenn laute Umgebungsgeräusche registriert werden.

Und natürlich gibt es einen voll integrierten Google Assistant, der mit "Hey Google" jederzeit beliebige Anfragen beantworten oder auch Musik nach Wunsch wiedergeben kann. Spannend ist auch, dass die Pixel Buds dank Google Translate Gespräche in Echtzeit übersetzen können sollen. Mit "Find My Device" lässt sich vom Smartphone aus ein Ton über die In-Ears abspielen, sodass man sie leichter finden kann, zumindest wenn man sich in der Nähe befindet.

Quelle(n)

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Hannes Brecher
Hannes Brecher - Senior Tech Writer - 7047 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2018
Seit dem Jahr 2009 schreibe ich für unterschiedliche Publikationen im Technologiesektor, bis ich im Jahr 2018 zur News-Redaktion von Notebookcheck gestoßen bin. Seitdem verbinde ich meine langjährige Erfahrung im Bereich Notebooks und Smartphones mit meiner lebenslangen Leidenschaft für Technologie, um unsere Leser über neue Entwicklungen am Markt zu informieren. Mein Design-Hintergrund als Art Director einer Werbeagentur erlaubt mir darüber hinaus tiefe Einblicke in die Eigenheiten dieser Branche.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Die komplett drahtlosen Google Pixel Buds sind endlich da
Autor: Hannes Brecher, 27.04.2020 (Update: 19.05.2020)