Notebookcheck

Die neue JBL Club Kopfhörer-Serie will mit Graphentreibern, ANC & langer Akkulaufzeit überzeugen

Die neuen JBL Club Kopfhörer haben zumindest auf dem Papier einiges zu bieten. (Bild: JBL)
Die neuen JBL Club Kopfhörer haben zumindest auf dem Papier einiges zu bieten. (Bild: JBL)
Die ursprünglich schon zur CES im Januar angekündigten Club-Kopfhörer sind ab sofort verfügbar. Dabei setzt das Unternehmen auf eine fortschrittliche adaptive Geräuschunterdrückung, eine extrem lange Akkulaufzeit, und "epischen" Sound dank der Hi-Res-zertifzierten Graphentreiber.
Hannes Brecher,

Der Markt rund um hochwertige On-Ear- und Over-Ear-Kopfhörer mit aktiver Geräuschunterdrückung ist bereits jetzt hart umkämpft, vor allem die Bose QuietComfort 35 (ab 232 Euro auf Amazon), die Bowers & Wilkins PX7 (ab 389 Euro auf Amazon) und die Sony WH-1000XM3 (ab 265 Euro auf Amazon) dürften vielen ein Begriff sein. JBL hat zur CES drei Kopfhörer vorgestellt, welche die prominenten Konkurrenten übertreffen sollten, endlich sind sie auch verfügbar.

Das Einsteigermodell ist dabei der Club 700BT – ein On-Ear-Kopfhörer für knapp 150 Euro, der zwar auf eine aktive Geräuschunterdrückung verzichten muss, die restlichen Features der Serie sind aber allesamt vorhanden. Das fängt beim Support für Hi-Res-Audio und für den Sprachassistenten seines Vertrauens an, die Scharniere aus Metall sollen für eine möglichst lange Lebensdauer sorgen, während der Akku immerhin 50 Stunden lang halten soll.

Am obersten Ende des Spektrums sitzt der 349 Euro teure JBL Club One. Der Over-Ear-Kopfhörer setzt auf Graphentreiber, die einen besonders guten Sound erzeugen können sollen. Den Frequenzbereich gibt der Hersteller dabei bei 20 Hz bis 20 kHz bei einer Verbindung über Bluetooth an, werden die Kopfhörer passiv über ein Kabel betrieben, so sollen sogar 10 Hz bis 40 kHz erreicht werden können.

Der 730 mAh fassende Akku soll bis zu 45 Stunden halten, mit ANC sinkt die Laufzeit allerdings auf 23 Stunden. Dabei verspricht JBL aber nicht nur irgendeine Geräuschunterdrückung – die "adaptive" Technologie misst den Geräuschpegel der Umgebung 50.000 mal pro Sekunde, um Außengeräusche komplett ausblenden zu können.

Bei den mit 249 Euro deutlich günstigeren Club 950NC muss man auf die Graphentreiber und die "adaptive" Geräuschunterdrückung verzichten, eine herkömmlichere aktive Geräuschunterdrückung gibt's aber trotzdem. Die Akkulaufzeit wird vom Hersteller mit 55 Stunden bei deaktiviertem ANC spezifiziert, mit Geräuschunterdrückung hält der Kopfhörer 22 Stunden lang durch. Alle drei Modelle der JBL Club-Serie sind ab sofort über den Onlineshop des Herstellers verfügbar.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-04 > Die neue JBL Club Kopfhörer-Serie will mit Graphentreibern, ANC & langer Akkulaufzeit überzeugen
Autor: Hannes Brecher, 17.04.2020 (Update: 19.05.2020)
Hannes Brecher
Hannes Brecher - News Editor
Seit ich als Kind einen Game Boy Color mit Pokemon Rot geschenkt bekam, war ich fasziniert davon, wie man ganze Welten mithilfe von so einfachen Grafiken und Texten erschaffen kann. Das hat nicht nur mein Interesse an Hard- und Software geweckt, sondern auch meine Leidenschaft für Design und für’s Schreiben, die ich nun als Grafikdesigner und Redakteur ausleben darf.