Notebookcheck

Moto G8 Plus auf Geekbench aufgetaucht

Moto G8 Plus auf Geekbench aufgetaucht
Moto G8 Plus auf Geekbench aufgetaucht
Noch diese Woche soll die neue Moto-G8-Serie vorgestellt werden. Drei Geräte sind zunächst dafür geplant: Das Moto G8 Play, das Moto G8 und das Moto G8 Plus. Für die ersten beiden kursieren bereits Renderbilder, das G8 Plus ist nun auf der Benchmarkseite Geekbench gesichtet worden.
Christian Hintze,

Der Vorgänger Moto G7 (300 Euro bei Amazon) lief noch mit einem Snapdragon 636 SoC. Wenn der Eintrag korrekt ist, dann scheint der Prozessor nun etwas schneller zu sein, denn offenbar rechnet im G8 Plus ein Snapdragon 665 SoC mit 8 Kernen und einem Takt von 1,8 GHz.

Das getestete Smartphone verfügte über 4 GB RAM und als Betriebssystem lief noch Android 9.0. Das ist etwas überraschend, da Motorola sonst stark auf das Android-One-Programm setzt. Geekbench verwendet nun eine neue Version, nämlich v5.0.2, wodurch die Ergebnisse etwas niedriger ausfallen als bisher gewohnt.

Glaubt man den bisher vom Tipster Evan Blass veröffentlichten Renderbildern, so sind das G8 Play und das G8 Plus an der Front quasi identisch, nur die Rückseite unterscheidet beide Geräte. Während das Play über eine Dual-Kamera verfügt, sitzt im Plus gleich eine Triple-Kamera. Gerüchte sprechen von einer 48-MP-Hauptlinse mit einem 16-MP-Superweitwinkelobjektiv und einer 5-MP-Kamera für die Tiefeninformationen. Des Weiteren wird ein 3,5 mm Klinkenslot, ein 6,3 Zoll großer Bildschirm, ein USB Type-C Port und ein 4.000 mAh großer Akku vermutet.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Moto G8 Plus auf Geekbench aufgetaucht
Autor: Christian Hintze, 24.10.2019 (Update: 24.10.2019)
Christian Hintze
Aus Interesse an Computer-Spielen habe ich ein Informatikstudium begonnen, bin dann doch Diplom-Psychologe geworden, aber den Spielen und der Hardware treu geblieben. Z.B. beim Auslandsjahr in London als Spieletester bei Sega. In meiner Freizeit finde ich neben PC-Spielen Ausgleich beim Sport (mittlerweile vorwiegend Hallenfußball und meinem Kleinkind hinterher laufen), Gitarre spielen und Bambusräder bauen (na gut, bisher nur ein einziges unter Anleitung).