Notebookcheck

Motorola Moto E6 Play, One Macro und G8 Plus: Drei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt

Das Motorola Moto E6 Play (links) und das One Macro (rechts) von vorne
Das Motorola Moto E6 Play (links) und das One Macro (rechts) von vorne
Motorola hat heute mit dem Moto E6 Play, One Macro und dem Moto G8 Plus gleich drei neue Smartphones vorgestellt, die preislich zwischen 110 und 270 Euro in den Handel kommen werden.
Cornelius Wolff,

Der amerikanische Smartphone-Hersteller Motorola hat in letzter Zeit eine ganze Reihe Geräte seiner neuen One-Serie veröffentlicht. Jetzt kommt neben dem Moto E6 Play, G8 Plus mit dem Moto One Macro ein weiteres Smartphone dieser Reihe international auf dem Markt. Dies dürfte nach den Leaks der letzten Wochen allerdings kaum jemanden wirklich überraschen.

Moto E6 Play

Das Moto E6 Play von vorne und hinten
Das Moto E6 Play von vorne und hinten

Beim Moto E6 Play handelt es sich um das günstigste Smartphone der drei neuen Geräte. Hierbei verfügt das verbaute 5,5 Zoll große Panel über eine Auflösung von 720 × 1.440 Pixeln und im Gegensatz zu den anderen vorgestellten Geräten über keine Waterdrop-Notch, sondern über klassische dickere Ränder oben und unten. Die verbaute Selfiekamera löst indes mit 5 MP auf, während die einzelne Kamera auf der Rückseite mit 13 MP auskommt.

Als Prozessor setzt der Hersteller hier auf den MediaTek MT6739, der auf 4 Kerne und einen Takt von bis zu 1,5 GHz kommt. Dieser wird von 4 GB RAM und 32 GB internen Speicher unterstützt, den man per MicroSD-Karte erweitern kann. Der Akku ist mit einer Kapazität von 3000mAH angemessen groß und sollte bei der verbauten sparsamen Hardware seine Nutzer problemlos durch den Tag bringen. Preislich startet das E6 Play in Europa bei gerade einmal knapp 110 Euro. Es wird spannend sein zu sehen, wie sich das Smartphone gegenüber der Konkurrenz in dem Segment durchsetzen wird.

One Macro

Das Motorola One Macro von vorne und hinten
Das Motorola One Macro von vorne und hinten

Das Motorola One Macro hingegen ist mit einem Preis von knapp 200 Euro wesentlich teurer, als das kleiner E6 Play, verfügt aber dementsprechend auch über interessantere Spezifikationen. Dabei löst das 6,2 Zoll große Panel wieder mit ähnlichen 720 x 1520 Pixeln auf, besitzt aber am oberen Rand eine Waterdrop-Notch, in der sich eine 8-MP-Selfiekamera verbirgt. Auf der Rückseite finden sich indes drei weitere Kameras, wobei die Hauptkamera mit 13 MP auflöst. Der zweite Sensor mit 2 MP wird indes für die Berechnung von Tiefeninformationen verbaut, während es sich bei dem dritten Sensor um die namensgebende Makro-Kamera handelt, die ebenfalls mit 2 MP auflöst.

Im Inneren findet sich indes ein MediaTek Helio P70, dem 4 GB RAM und 64 GB interner Speicher zur Seite stehen, welcher sich wiederum per microSD-Karte erweitern lässt. Mit 4000mAH ist der verbaute Akku relativ groß, allerdings in seiner Preisklasse kaum noch eine Seltenheit. Es bleibt abzuwarten, wie sich das Smartphone in seinem Segment durchsetzen wird, da es hier beispielsweise mit dem Samsung Galaxy A40 konkurrieren muss, das beispielsweise über ein Display mit einer höheren Auflösung verfügt.

Moto G8 Plus

Das Motorola Moto G8 Plus von vorne und hinten
Das Motorola Moto G8 Plus von vorne und hinten

Im Gegensatz zu den anderen zwei Modellen setzt Motorola bei dem teuersten der drei Geräte nicht auf einen SoC von MediaTek, sondern auf einen Chip von Qualcomm. So findet sich hier ein Snapdragon 665 im Inneren, der wie das One Macro auch von 4 GB RAM und 64 GB internen Speicher (+microSD-Kartenslot) unterstützt wird. Das 6,3 Zoll große Display löst hierbei mit 1.080 × 2.280 Pixeln auf, wobei das Panel wieder über eine Waterdropnotch verfügt.

Die verbaute Selfiekamera löst beim Moto G8 Plus mit stolzen 25 MP auf, während sich auf der Rückseite wieder drei Kameras finden. Dabei kommt die Hauptkamera mit 48 MP aber mit einer wesentlich höheren Auflösung, als die der günstigeren Smartphones. Auch die Weitwinkelkamera mit 16 MP und der 5-MP-Tiefensensor sind durchaus zeitgemäß. Der Akku ist wieder 4000mAH groß, was keine große Überraschung darstellt. Insgesamt dürfte das Gerät allerdings nicht so lange durchhalten, wie das günstigere One Macro, da das Display mit seiner höheren Auflösung mehr Strom verbrauchen sollte. Preislich startet das Smartphone hierzulande bei knapp 270 Euro.

Insgesamt handelt es sich bei den drei neuen Smartphones um ein paar interessante Geräte, die allerdings auf den ersten Blick in keiner Kategorie wirklich positiv oder negativ auffallen.

Quelle(n)

Motorola

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-10 > Motorola Moto E6 Play, One Macro und G8 Plus: Drei neue Mittelklasse-Smartphones vorgestellt
Autor: Cornelius Wolff, 24.10.2019 (Update: 25.10.2019)
Cornelius Wolff
Cornelius Wolff - News Editor
Seit ich mit 8 meinen ersten PC geschenkt bekommen habe (damals noch mit einem AMD Athlon Single-Kern-Prozessor) und ich dieses Gerät auch gleich munter auseinander gebaut habe, hat mich die Technik nie wieder losgelassen. So kam es, dass ich schon mit jungen Jahren immer weiter in die Welt der Computer-Technik eingetaucht bin. Als ich dann 2015 zum ersten Mal auf Notebookcheck gestoßen bin, war ich begeistert von dem Umfang den diese Seite bietet. Nun arbeite ich seit meiner erfolgreichen Bewerbung im Jahr 2016 als freier Mitarbeiter bei Notebookcheck als News- und Hardware-Redakteur.