Notebookcheck
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

NSA-Virus “Eternal Blue” für TSMC-Attacke verantwortlich

NSA-Virus “Eternal Blue” für TSMC-Attacke verantwortlich
NSA-Virus “Eternal Blue” für TSMC-Attacke verantwortlich
Der Apple-Zulieferer TSMC wurde am vergangenen Freitag Opfer eines Virusangriffs und musste die Produktion zeitweise lahmlegen. Laut Präsident von TSMC handelt es sich bei dem Virus um eine Variante des ursprünglich von der NSA eingesetzten „Eternal Blue“.
Christian Hintze,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Über das vergangene Wochenende hatte TSMC alle Hände voll zu tun den Virus zu beseitigen, die betroffenen Systeme zu „reinigen“ und die Produktion wieder vollständig anlaufen zu lassen. Der dabei entstandene, finanzielle Schaden liegt in Millionenhöhe, weitere Folgen, wie Lieferverzögerungen für die kommenden iPhones, sind bislang noch nicht komplett abschätzbar.

Aber wie kam es überhaupt zu dem Virusbefall? Laut TSMC tauchte der Computerschädling während der Installation eines neuen Software-Tools auf. Woher das Tool kam, welchen Zweck es erfüllen sollte und wieso es befallen sein konnte, dazu gab es keine Informationen. Nach der Installation soll sich das Tool aber selbstständig weiterverbreitet haben, nachdem es mit dem Firmennetzwerk verbunden war.

TSMC-Präsident Wei Zhejia verkündete zuletzt, dass es sich bei dem Virus um eine Variante von Eternal Blue handeln soll. Die Angriffs-Software Eternal Blue stammt ursprünglich aus dem Hacker-Arsenal der National Security‘s Agency (NSA). Dieser wurde angeblich gestohlen und von Kriminellen außerhalb der NSA modifiziert, um als Einfallstor über das Windows Network Sharing Protocol zu dienen.

Seit Mai 2017 ist der Schädling wohl global aufgetaucht. Leider gibt es mittlerweile viele verschiedene Varianten von Eternal Blue, bekannt ist u.a. auch der WannaCry Ransom Virus, welcher mehr als 300.000 Rechner in über 150 Ländern befiel und mehr als 8 Milliarden US-Dollar an Schaden verursachte.

, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
, , , , , ,
zu verknüpfen.
, , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,
 
Christian Hintze
Christian Hintze - Managing Editor - 1633 Artikel auf Notebookcheck veröffentlicht seit 2016
Ein C64 markierte meinen Einstieg in die Welt der PCs. Mein Schülerpraktikum verbrachte ich in der Reparaturabteilung eines Computerladens, zum Abschluss durfte ich mir aus “Werkstattresten” einen 486er PC selbst zusammenbauen. Folglich begann ich später ein Informatikstudium an der Humboldt-Uni in Berlin, Psychologie kam hinzu. Nach meiner ersten Arbeit als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Uni ging ich für ein Jahr nach London und arbeitete für Sega an der Qualitätssicherung von Computerspielübersetzungen, u.a. an Spielen wie Sonic & All-Stars Racing Transformed oder Company of Heroes. Seit 2017 schreibe ich für Notebookcheck.
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-08 > NSA-Virus “Eternal Blue” für TSMC-Attacke verantwortlich
Autor: Christian Hintze,  7.08.2018 (Update:  7.08.2018)