Notebookcheck Logo

Nvidia enthüllt sechs neue GPUs für Studio-Laptops mit bis zu 24,7 TFLOPs Leistung und 16 GB GDDR6

Nvidia hat neue Workstation-GPUs vorgestellt, deren Spezifikationen an bereits erhältliche Modelle erinnern. (Bild: Nvidia)
Nvidia hat neue Workstation-GPUs vorgestellt, deren Spezifikationen an bereits erhältliche Modelle erinnern. (Bild: Nvidia)
Nvidia hat insgesamt sechs neue Laptop-Grafikchips vorgestellt, von der sparsamen Nvidia RTX A500 bis hin zur mächtigen RTX A5500, die mit 7.424 CUDA-Recheneinheiten, 16 GB Grafikspeicher und einer nominalen Rechenleistung von 24,7 TFLOPs (FP32) verdächtig an eine bereits erhältliche GPU erinnert.

Nvidia erweitert sein Angebot für mobile Ampere-GPUs um insgesamt sechs neue Grafikchips, die vornehmlich für Studio-Laptops und für mobile Workstations bestimmt sind. Diese Grafikchips bieten all die Features, die man von GeForce RTX 3000 erwarten würde, inklusive spezieller Raytracing-Hardware und der Tensor-Recheneinheiten, die Machine-Learning-Workflows beschleunigen.

Wie ein Blick auf die technischen Daten verrät handelt es sich dabei allerdings nicht um komplett neue GPUs – die Nvidia RTX A5500 ist praktisch identisch mit der Nvidia GeForce RTX 3080 Ti Laptop-GPU, allerdings streicht Nvidia zwei RT-Kerne und acht Tensor-Recheneinheiten. Die Speicher-Ausstattung bleibt mit 16 GB GDDR6 mit einer Bandbreite von 512 GB/s unverändert.

Die Nvidia RTX A4500 entspricht dagegen einer GeForce RTX 3070 Ti Laptop-GPU mit 5.888 CUDA-Recheneinheiten, allerdings mit einem auf 16 GB verdoppelten Grafikspeicher. Die Nvidia RTX A3000 bietet mit 4.096 Recheneinheiten eine etwas bessere Ausstattung als die GeForce RTX 3060 Laptop-GPU, während die Nvidia RTX A2000 am ehesten der GeForce RTX 3050 entspricht.

Bei der RTX A1000 und der RTX A500 handelt es sich dagegen jeweils um eine angepasste GeForce MX570 – mit 2.048 CUDA-Kernen und 2 GB Grafikspeicher hält sich die Leistung zwar in Grenzen, die RT-Kerne und Tensor-Recheneinheiten dürften kompatible Workflows dennoch maßgeblich beschleunigen.

GPUCUDA-KerneRT-KerneTensor-EinheitenGrafikspeicherBandbreiteTFLOPs
Nvidia RTX A55007.4245823216 GB512 GB/s24,7
Nvidia RTX A45005.8884618416 GB512 GB/s18,5
Nvidia RTX A30004.0963212812 GB336 GB/s14,1
Nvidia RTX A20002.56020808 GB224 GB/s9,3
Nvidia RTX A10002.04816644 GB224 GB/s7,5
Nvidia RTX A5002.04816644 GB112 GB/s7,3

 

 

Quelle(n)

Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-03 > Nvidia enthüllt sechs neue GPUs für Studio-Laptops mit bis zu 24,7 TFLOPs Leistung und 16 GB GDDR6
Autor: Hannes Brecher, 23.03.2022 (Update: 23.03.2022)