Notebookcheck

OnePlus 3 rückt näher: Der TENAA Leak!

Erinnert ein wenig an HTC, ist aber von OnePlus: das OnePlus 3
Erinnert ein wenig an HTC, ist aber von OnePlus: das OnePlus 3
Mittlerweile dürfte klar sein, was im OnePlus 3 drin steckt, der heutige TENAA-Leak und ein Tweet von Evan Blass bestätigen die Gerüchte.

Wenn die ersten TENAA-Leaks auftauchen, wissen wir: lange kann es nicht mehr dauern. Das OnePlus 3 war schon öfters hier zu Gast, Bilder und technische Daten sind durch frühere Leaks hinlänglich bekannt. Jetzt hat sich auch die chinesische Regulierungsbehörde des nächsten Top-Modells von OnePlus angenommen und das Gerät für den chinesischen Markt zertifiziert. Äußerlich etwas an HTC erinnernd, wird das Gerät vermutlich mit 5,5 Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung auf den Markt kommen. Den Trend zu QHD-Displays macht OnePlus offenbar nicht mit, obwohl der Hersteller für den Launch-Event auf VR setzen wird.

Im Herzen des ganz aus Metall gefrästen Smartphones wird ein Snapdragon 820 mit seinen vier Kernen schlagen, 4 GB oder sogar 6 GB RAM sind integriert, ebenso wie 64 GB interner Speicher. Ein Duo aus 16 MP-Kamera und 8-MP Kamera soll gute Aufnahmen gewährleisten. Ein 3.000 mAh Akku wird das Gerät hoffentlich über den Tag bringen. Android 6.0.1 in Form von Oxygen OS ist vorinstalliert, OnePlus experimentiert aber offenbar schon mit Android N, wie ein Tweet von Evan Blass zeigt. Das lässt die Hoffnung aufkommen, dass OnePlus 3 Kunden nicht allzu lange auf das nächste Android-System warten müssen.

Zum Launch-Termin gibt es noch keine gesicherten Auskünfte. Mit ziemlicher Sicherheit wird dieser Termin bereits im Juni sein, gemunkelt wird mittlerweile der 14. Juni. 

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2016-05 > OnePlus 3 rückt näher: Der TENAA Leak!
Autor: Alexander Fagot, 26.05.2016 (Update: 26.05.2016)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.