Notebookcheck

Oppo A3: Geekbench-Daten aufgetaucht

Oppo A3 taucht bei der chinesischen Zulassungsbehörde auf
Oppo A3 taucht bei der chinesischen Zulassungsbehörde auf
Oppos neues Mittelklasse-Smartphone A3 ist jetzt bei der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA und bei Geekbench aufgetaucht. Dabei bestätigen sich die wichtigsten Specs des Midrangers, der über ein 6,2 Zoll großes FullHD+-Display, einen Helio P60-Achtkern-Prozessor, 4 GB RAM, Android 8.1, 8-Megapixel-Frontkamera und 16-Megapixel-Hauptkamera verfügt. Umgerechnet 260 Euro soll die Oppo-Neuheit in China kosten.

Von Oppos neuem Mittelklasse-Modell Oppo A3 sind bereits einige Ausstattungsdetails durchgesickert. Die jetzt aufgetauchten Veröffentlichungen der chinesischen Zulassungsbehörde TENAA und Geekbench bestätigen viele dieser Specs.

6,2-Zoll-Display und Helio P60 SoC

Das A3 besitzt einen 6,2 Zoll großen LCD-Bildschirm mit Notch, der eine Auflösung von 2160 x 1080 Pixel und das moderne 18:9-Displayformat bietet. Den Antrieb übernimmt ein Mediatek Helio P60-SoC mit acht Kernen, die, wie die Geekbench-Daten ausweisen, bis auf 2 GHz beschleunigt werden können. Das mit 4 GB RAM ausgerüstete Oppo-Modell mit der Codenummer PADM00 zeigte bei den Geekbench-Checks eine ordentliche Leistung und erzielte 1507 Single-Core-Punkte und 5755 Multi-Core-Punkte. Als Betriebssystem kam Android 8.1 zum Einsatz. Vermutlich wird Oppo das A3 in einer Basisversion mit 4 GB RAM und 64-GB-Speicher sowie einer verbesserten Version mit 6 GB RAM und 128-GB-Speicher anbieten.

Lediglich eine Kamera vorne und hinten

Oppo setzt beim A3 vorne wie hinten auf jeweils eine Kamera, wie auf den von der TENAA veröffentlichten Bildern gut zu erkennen ist. Die Frontkamera soll über einen 8-Megapixel-Sensor und die Hauptkamera über eine 16-Megapixel-Sensor verfügen, schreibt GSMArena. Auf die bei vielen Mittelklasse-Modellen anzutreffenden Dual-Kameras verzichtet Oppo.

Das 159 Gramm schwere Smartphone besitzt einen 3.300 mAh Akku, aber keinen Fingerabdruckscanner. Zumindest ist auf den TENAA-Fotos weder vorne noch hinten dieser Sensor zu erkennen. Möglicherweise setzt Oppo stattdessen auf die Gesichtserkennung zum Entsperren des Phones. Sie wird von der Frontkamera ausgeführt. In China soll das Oppo A3 rund 2000 Yuan kosten. Das sind umgerechnet etwa 257 Euro.

Oppo A3 hat auf der Rückseite eine 16-Megapixel-Kamera ...
Oppo A3 hat auf der Rückseite eine 16-Megapixel-Kamera ...
und ist 7,8 mm dick und 159 Gramm schwer.
und ist 7,8 mm dick und 159 Gramm schwer.
Der Helio P60-Chipset (MT6771) sorgt für eine ordentliche Performance
Der Helio P60-Chipset (MT6771) sorgt für eine ordentliche Performance
 

Quelle(n)

browser.geekbench.com/v4/cpu/7965419?

shouji.tenaa.com.cn/Mobile/MobileDetail.aspx?code=UondHOG6P1zSRBX66YM7hQaj3qDwQ3dR

via: www.gsmarena.com/oppo_a3_with_helio_p60_and_a_62_189_screen_visits_tenaa_geekbench-news-30594.php

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Oppo A3: Geekbench-Daten aufgetaucht
Autor: Arnulf Schäfer, 18.04.2018 (Update: 18.04.2018)
Arnulf Schäfer
Arnulf Schäfer - News Editor - @ArnulfS1993
Ich bin ein diplomierter Politikwissenschaftler und gelernter Zeitschriften-Redakteur mit einem ausgeprägten Hang zu Technikthemen. Zunächst habe ich über die Themen Audio, Fotografie und Video geschrieben. Seit 1990 beschäftige ich mich intensiv mit Festnetz und Mobilfunk. Nach vielen Stationen in diversen Print- und Online-Redaktionen arbeitet ich inzwischen als freier Autor für die Newsredaktion von Notebookcheck. Mein Fokus gilt dem Thema Mobile. Den Blick über den Tellerrand gönne ich mir aber auch.