Notebookcheck

PC-Markt EMEA: Markt im Plus, HP verkauft mehr PCs, Absatzeinbruch bei Asus

PC-Markt: HP verkauft im Schlussquartal 2017 in EMEA wieder mehr PCs.
PC-Markt: HP verkauft im Schlussquartal 2017 in EMEA wieder mehr PCs.
Investitionen im Unternehmensbereich und ein gutes Jahresendgeschäft verhelfen dem PC-Markt in der Wirtschaftsregion EMEA zu einem positiven Jahresergebnis. Bei den Herstellern hatte Asus ein schwieriges Schlussquartal.

Der traditionelle PC-Markt verzeichnete in EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) bei den klassischen PCs (Desktops, Notebooks und Workstations) im vierten Quartal 2017 ein leichtes Wachstum. Der Markt entwickelte sich leicht positiv (+1,2 %) und erreichte ein Absatzvolumen von insgesamt 20,9 Millionen Einheiten. Notebooks entwickelten sich in EMEA (+2,1 %) positiv, wobei die Region MEA besonders stark zulegte (+12,1 %). Auch der Absatz von Desktops blieb in EMEA - quer durch alle Regionen - vergleichsweise stabil (-0,8 %).

In Westeuropa war der gesamte traditionelle PC-Markt leicht rückläufig (-1,5 % YoY). Der Bereich Notebooks verzeichnete in Westeuropa eine schwächere Nachfrage, als in den vorangegangenen Quartalen. Bei den Desktops registrierte IDC einen Rückgang um -5,1 % im Jahresvergleich. Südeuropa zeigte die stärksten Anzeichen für ein Wachstum, wobei Frankreich und die Iberische Halbinsel mit +4,1 % respektive +1,8 % zulegten. Großbritannien blieb negativ, lag aber mit einem Rückgang von -4,0 % leicht über den Erwartungen. Auch in DACH war der PC-Absatz negativ. In Deutschland ging das Absatzvolumen um -2,0 % zurück.

Bei den Top-5-Herstellern zeigt sich weiter eine Marktkonsolidierung. Der Marktanteil der Top-3-Anbieter HP, Lenovo und Dell nahm in EMEA im 4. Quartal 2017 weiter zu. Zusammen kamen HP, Lenovo und Dell auf 61,3 Prozent des gesamten Marktvolumens (Q3/2016: 60,2 %). HP bleibt im Ranking der größten PC-Hersteller in EMEA weiter auf Platz 1 und legte beim Marktanteil auf 28,1 Prozent zu. Lenovo belegt mit einem Marktanteil von 21,2 % (+0,1 % im Jahresvergleich) den zweiten Platz. Dell kann sich mit einem Marktanteil von 12,0 % und einem Wachstum von +9,5 % auf den dritten Platz stabilisieren.

Asus und Apple belegten mit einem Marktanteil von jeweils 8,2 % den vierten Platz. Asus hatte allerdings ein weiteres schwieriges Quartal und musste im vierten Quartal 2017 einen herben Absatzeinbruch (-17,1 %) hinnehmen. Beim Marktanteil rutschte Asus von 10,0 auf 8,2 % ab. Apple profitierte von einem guten Weihnachtsgeschäft (Absatz +3,9 %) mit einem Wachstum des Marktanteils von +0,2% im Jahresvergleich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > PC-Markt EMEA: Markt im Plus, HP verkauft mehr PCs, Absatzeinbruch bei Asus
Autor: Ronald Matta, 23.01.2018 (Update: 23.01.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.