Notebookcheck

PC-Markt EMEA: Markt im Plus, HP verkauft mehr PCs, Absatzeinbruch bei Asus

PC-Markt: HP verkauft im Schlussquartal 2017 in EMEA wieder mehr PCs.
PC-Markt: HP verkauft im Schlussquartal 2017 in EMEA wieder mehr PCs.
Investitionen im Unternehmensbereich und ein gutes Jahresendgeschäft verhelfen dem PC-Markt in der Wirtschaftsregion EMEA zu einem positiven Jahresergebnis. Bei den Herstellern hatte Asus ein schwieriges Schlussquartal.

Der traditionelle PC-Markt verzeichnete in EMEA (Europa, Naher Osten und Afrika) bei den klassischen PCs (Desktops, Notebooks und Workstations) im vierten Quartal 2017 ein leichtes Wachstum. Der Markt entwickelte sich leicht positiv (+1,2 %) und erreichte ein Absatzvolumen von insgesamt 20,9 Millionen Einheiten. Notebooks entwickelten sich in EMEA (+2,1 %) positiv, wobei die Region MEA besonders stark zulegte (+12,1 %). Auch der Absatz von Desktops blieb in EMEA - quer durch alle Regionen - vergleichsweise stabil (-0,8 %).

In Westeuropa war der gesamte traditionelle PC-Markt leicht rückläufig (-1,5 % YoY). Der Bereich Notebooks verzeichnete in Westeuropa eine schwächere Nachfrage, als in den vorangegangenen Quartalen. Bei den Desktops registrierte IDC einen Rückgang um -5,1 % im Jahresvergleich. Südeuropa zeigte die stärksten Anzeichen für ein Wachstum, wobei Frankreich und die Iberische Halbinsel mit +4,1 % respektive +1,8 % zulegten. Großbritannien blieb negativ, lag aber mit einem Rückgang von -4,0 % leicht über den Erwartungen. Auch in DACH war der PC-Absatz negativ. In Deutschland ging das Absatzvolumen um -2,0 % zurück.

Bei den Top-5-Herstellern zeigt sich weiter eine Marktkonsolidierung. Der Marktanteil der Top-3-Anbieter HP, Lenovo und Dell nahm in EMEA im 4. Quartal 2017 weiter zu. Zusammen kamen HP, Lenovo und Dell auf 61,3 Prozent des gesamten Marktvolumens (Q3/2016: 60,2 %). HP bleibt im Ranking der größten PC-Hersteller in EMEA weiter auf Platz 1 und legte beim Marktanteil auf 28,1 Prozent zu. Lenovo belegt mit einem Marktanteil von 21,2 % (+0,1 % im Jahresvergleich) den zweiten Platz. Dell kann sich mit einem Marktanteil von 12,0 % und einem Wachstum von +9,5 % auf den dritten Platz stabilisieren.

Asus und Apple belegten mit einem Marktanteil von jeweils 8,2 % den vierten Platz. Asus hatte allerdings ein weiteres schwieriges Quartal und musste im vierten Quartal 2017 einen herben Absatzeinbruch (-17,1 %) hinnehmen. Beim Marktanteil rutschte Asus von 10,0 auf 8,2 % ab. Apple profitierte von einem guten Weihnachtsgeschäft (Absatz +3,9 %) mit einem Wachstum des Marktanteils von +0,2% im Jahresvergleich.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten

Redakteur gesucht!

Du bist ein hochmotivierter und treuer Leser von Notebookcheck und willst mitgestalten? Dann bewirb dich jetzt!
Wir suchen die Besten für unser Team!

Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-01 > PC-Markt EMEA: Markt im Plus, HP verkauft mehr PCs, Absatzeinbruch bei Asus
Autor: Ronald Matta, 23.01.2018 (Update: 23.01.2018)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.