Notebookcheck

Qualcomm Snapdragon 820: Details zur Grafikeinheit des kommenden High-End-SoCs

Qualcomm Snapdragon 820: Details zur Grafikeinheit des kommenden High-End-SoCs
Qualcomm Snapdragon 820: Details zur Grafikeinheit des kommenden High-End-SoCs
40 Prozent mehr Grafikleistung bei 40 Prozent weniger Leistungsaufnahme: Qualcomm schürt die Erwartungen für sein neues High-End-Modell Snapdragon 820. Erste Endgeräte dürfte allerdings noch bis Anfang 2016 auf sich warten lassen.

Im Rahmen der derzeit laufenden SIGGRAPH 2015 in Los Angeles hat Qualcomm weitere Details zu seinem kommenden SoC-Flaggschiff, dem Snapdragon 820, bekanntgegeben. Nachdem in den vergangenen Monaten bereits eifrig über das neue 64-Bit-CPU-Design, Codename "Kryo", spekuliert worden war, dreht sich die nun veröffentlichtet Präsentation vor allem um die Grafikeinheit namens Adreno 530.

Dank überarbeiteter Architektur und modernerer 14-Nanometer-Fertigung verspricht der Hersteller einen beachtlichen Leistungszuwachs von 40 Prozent gegenüber der Adreno 430 (Snapdragon 810), womit die GPU nicht nur die Mali-T760 MP8 (Exynos 7420) überholen, sondern auch knapp an die PowerVR GXA6850 in Apples Tablet-Chip A8X herankommen würde. Darüber hinaus soll die Leistungsaufnahme, ebenfalls im Vergleich zur Adreno 430, um 40 Prozent zurückgehen, sodass künftige Endgeräte unter Last weniger throtteln müssten. Die gestiegene Grafik-Power lässt sich beispielsweise nutzen, um hochauflösende 4K-Displays mittels HDMI 2.0 (60 Hz) oder drahtlos per Wireless Display (30 Hz) anzusteuern.

Dank OpenCL-2.0-Support ist der Chip auch für GPGPU-Aufgaben gerüstet und soll insbesondere Videos sehr viel schneller – eine Folie zeigt hier Zuwächse von mehr als 150 Prozent – als bisher verarbeiten (vermutlich H.265-Material unter Zuhilfenahme spezialisierter De- und Encoder). Fotoaufnahmen profitieren wiederum von neuen Features zur Rauschunterdrückung, einer verbesserten Ausleuchtung von Nachtaufnahmen sowie der Unterstützung von Depth Maps zur nachträglichen Fokusverschiebung.

Wem es nun schon in den Fingern juckt: In käuflich erwerbbaren Endgeräten dürfte der Snapdragon 820 wohl erst Anfang bis Mitte 2016 zu finden sind. Inwieweit die nun angekündigten Performance-Werte und Features dann noch beeindrucken können, bleibt abzuwarten – schon in wenigen Wochen dürfte Apple mit dem A9-SoC der nächsten iPhone-Generation die Messlatte wieder ein Stückchen höher legen.

Quelle(n)

Qualcomm

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2015-08 > Qualcomm Snapdragon 820: Details zur Grafikeinheit des kommenden High-End-SoCs
Autor: Till Schönborn, 12.08.2015 (Update: 12.08.2015)
Till Schönborn
Till Schönborn - Managing Editor Business
Freude am Schreiben und die Faszination für (mobile) Technik brachten mich im Herbst 2011 zu Notebookcheck. Neben unzähligen Notebook-Tests und Newsmeldungen habe ich seitdem eine Reihe technischer Hintergrundartikel zu CPU- und GPU-Architekturen verfasst und betreue zudem unsere Hardware-Datenbank. Seit Anfang 2014 leite ich den Bereich der Premium-Business-Notebooks, fühle mich aber auch im Smartphone- oder Tablet-Segment zu Hause – das gespannte "Kribbeln" beim Testen neuer Hardware ist auch nach vielen Jahren noch nicht verflogen. Die schmale Freizeit zwischen Studium und Job wird zumeist fernab jeglicher Elektronik in der Natur verbracht.