Notebookcheck

Apple iPhone 6s - Alle Gerüchte, Fakten, Termine und erste Tests im Überblick

Das iPhone 6s erscheint am 25. September (Bild: Apple)
Das iPhone 6s erscheint am 25. September (Bild: Apple)
Apples nächste iPhone-Generation wurde am 9. September offiziell vorgestellt. Wir bieten einen Überblick über die ersten Tests und die offiziellen technischen Daten im Vergleich zu den Gerüchten im Vorfeld an.

Jobs

Wir erweitern unser Team und suchen engagierte Redakteure mit besonderen Kenntnissen im Bereich mobiler Technologien.

» Übersetzer (Deutsch <-> Englisch)


Tests

Erste Presseberichte im Überblick

  • Mossberg / The Verge: Tech-Journalist Walt Mossberg schreibt, das iPhone 6s sei "die beste Version des besten Smartphones auf dem Markt". Er bemerkt, dass einem die höhere Geschwindigkeit des neuen iPhones sofort auffalle. Mossberg kritisiert, dass das iPhone 6s wieder eine zu glatte, rutschige Rückseite hat. Ferner hat die Einstiegsversion mit 16 GB internem Speicher zu wenig Platz. Apple hätte mit 32 GB anfangen sollen. 3D Touch ist eine sinnvolle Neuerung, wird aber noch von zu wenigen Apps unterstützt. Insgesamt sei das iPhone 6s trotz allem, "das beste Smartphone, das es gibt. Punkt."
  • The Verge: Die offizielle The-Verge-Rezension wurde derweil von Nilay Patel verfasst. Laut Patel bieten die neuen iPhones das "am wenigstens elegante Design" seit dem iPhone 3G und 3Gs. Die herausragende Kamera stört ebenso wie die glatte Unterseite. Die iPhones erinnerten ans Surfbretter. 3D Touch findet Patel besser als Force Touch und man möchte das Feature nicht mehr missen. Allerdings wird es von Drittherstellern noch kaum unterstützt. Kameras und Performance sind großartig. Die Akkulaufzeit des iPhone 6s könnte allerdings besser sein und die 16 GB des Einsteigermodells seien "lächerlich".
  • Tech Crunch: Matthew Panzarino hat das iPhone 6s ebenso besprochen. Die Akkulaufzeit soll ihm zufolge der des Vorgängers entsprechen. 3D Touch ist eine "große Innovation", aber bislang noch "optional". Die Kamera ist "wirklich großartig". Wenn man das Geld hat, soll man zuschlagen.
  • Wall Street Journal: Für die große amerikanische Zeitung kommt Joanna Stern zu einem eher nüchternen Fazit: Das iPhone 6s sei "etwas besser" als der Vorgänger. Es behebe einige der Kritikpunkte, aber nicht den größten: Die Akkulaufzeit. Diese soll beim Surfen acht Stunden betragen, wobei das iPhone 6s Plus zwanzig Minuten länger durchhält. Das iPhone 6s muss zwei Stunden lang aufgeladen werden und das iPhone 6s Plus beinahe drei Stunden. 3D Touch ist bei einigen Anwendungen wie beim Fotoalbum nützlich, manchmal geht die herkömmliche Bedienung aber schneller. Die "Live Photos" haben es Stern besonders angetan. Dabei werden bewegende Elemente in ein Foto eingefügt und dafür ein kurzer Videoclip aufgezeichnet. Eigentlich keine neue Idee, aber angeblich soll Apple sie besonders gut umgesetzt haben.
  • The Edge: Das Tech-Magazin The Edge hat die neuen Apple-Smartphones etwas detaillierter getestet. Design, Display, Performance und Kamera überzeugen jeweils. Die Akkulaufzeit des kleineren iPhone 6s könnte allerdings besser sein. Optische Bildstabilisierung ist hier nicht an Bord. Und NFC lässt sich nur für mobile Zahlungen verwenden. Dafür lässt sich das iPhone 6s bequem bedienen, währen dem Tester Brad Molen das iPhone 6s Plus zu groß ist. Akkulaufzeit und OIS bei der Kamera hat das iPhone 6s Plus dem kleineren Bruder voraus.
  • Mashable: Lance Ulanoff hat sich das iPhone 6s Plus für das Tech-Magazin Mashable angesehen. Er schreibt: "Das iPhone 6s Plus ist ein würdiges Upgrade, das man nicht wirklich braucht, aber das man aufgrund von 3D Touch und den beeindruckenden 4K-Videos vielleicht haben möchte." Nach wie vor ist das iPhone leider ganz schön "teuer".

iPhone

     einschränken settings
additional restrictions: iPhone
Goophone X und Goophone S8+: So schlecht sind die Smartphone-Kopien

Goophone X und Goophone S8+: So schlecht sind die Smartphone-Kopien

Was taugen dreiste und billige Kopien von Apples iPhone X und Samsungs Galaxy S8+ wirklich. Ein Praxistest mit zwei Smartphone-Kopien zeigt ein erschreckendes Bild. Hier der Test von Goophone X und Goophone S8+.
Der für das iPhone 2019 geplante 3D-Scanner soll nicht mittels Infrarot funktionieren.

Apple iPhone: 2019 auch mit 3D-Sensor auf der Rückseite?

Während die meisten gerade ihr iPhone X auspacken und in den Produktionsstätten in China bereits am Nachfolger gebastelt wird, entwirft Apple in Cupertino schon das übernächste iPhone des Jahres 2019. Insider haben Bloomberg jetzt von einem rückwärtigen 3D-Scanner berichtet, der allerdings ganz anders arbeiten soll als die True-Depth-Kamera im iPhone X und p...
...
Schneller aufladen mit einem 7,5 Watt-Ladegerät.

Apple iPhone: Ab iOS 11.2 schneller aufladen mit 7,5 Watt?

Die iPhones der aktuellen Serie sollen in der nächsten iOS-Version bis zu 7,5 Watt Aufladeleistung unterstützen. Die derzeitige iOS-Betaversion scheint dies für das bald erscheinende iOS11.2 anzukündigen.
Smartphones: Motorola legt in den USA um 79 Prozent zu

Smartphones: Motorola legt in den USA um 79 Prozent zu

Der Absatz von Smartphones in den USA bleibt im dritten Quartal 2017 unverändert. Im Prepaid-Segment verzeichnete das Quartal einen hart umkämpften Markt bei den Mobilfunkanbietern und OEMs.
Analyst: Apple bringt 2018 drei neue Smartphones

Analyst: Apple bringt 2018 drei neue Smartphones

Einem Analysten zufolge soll Apple im kommenden Jahr gleich drei neue Smartphones mit Edge-to-Edge-Screen auf den Markt bringen.
iPhone X: Das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten versagt im Falltest

iPhone X: Das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten versagt im Falltest

Das iPhone X versagt im Falltest von Warentest kläglich. Das teuerste iPhone aller Zeiten hält als Jubiläums-Modell der Fallprüfung nicht stand: Die gläserne Rückwand zertrümmert, das Display zerstört.
iPhone X: Probleme mit Knacken und Knistern aus dem Lautsprecher

iPhone X: Probleme mit Knacken und Knistern aus dem Lautsprecher

Das iPhone X sorgt weiter für Ärger und neue Probleme. Jetzt beklagen sich Käufer über knackende und knisternde Geräusche bei der Audiowiedergabe. Das Audioproblem trete grundsätzlich bei allen Anwendungen auf.
Mit dieser nicht gerade attraktiven Maske ließ sich Apples Face ID austricksen.

Face ID am iPhone X: Und es lässt sich doch mit Maske austricksen

So sicher wie Apple behauptet, ist die Gesichtserkennung Face ID doch nicht. Nicht nur Zwillinge können sie überlisten, auch aufwändiger gestaltete Masken mit 3D-Elementen, wie ein vietnamesisches Sicherheitsunternehmen in einem Video demonstriert. Die eingesetzte künstliche Intelligenz ist noch nicht gut genug, meinen die Experten.
...
Nächster Fehler: iPhone X-Modelle von grüner Linie auf Display betroffen Bild: mix0mat0sis

Nächster Fehler: iPhone X-Modelle von grüner Linie auf Display betroffen

Aktuell melden mehrere iPhone X-Benutzer einen massiven Fehler im Display: Eine vertikale, grüne Linie ist auch bei einem Testgerät einer deutschen Publikation aufgetreten, ein Hardware-Fehler liegt nahe.
Apps: Das sind die beliebtesten iPhone iOS-Apps im November 2017

Apps: Das sind die beliebtesten iPhone iOS-Apps im November 2017

Lebensmittelverschwendung muss nicht sein. Das denken sich auch die iPhone-Nutzer und retten mit der App Too Good To Go Lebensmittel vor der Tonne. Die App gegen die Essensverschwendung holt Platz 1.
Noch ein reines Konzept, 2018 könnte das iPad X Realität werden, schreibt Bloomberg (Bild: ConceptsiPhone)

Apple iPad X: Full-Screen-iPad mit Face ID soll 2018 erscheinen

Interne Quellen bei Apple sprechen Bloomberg gegenüber von einem iPad-Redesign, das bereits 2018 auf den Markt kommen und einige Features vom iPhone X erben soll, beispielsweise die True Depth-Camera und die Gesichtserkennung Face ID. Beim Display bleibt Apple allerdings LCD treu.
Smartphones: Apple wird Samsung zum Jahresende überholen

Smartphones: Apple wird Samsung zum Jahresende überholen

Die Marktforscher von TrendForce rechnen damit, dass Apple im Jahresendgeschäft seinen Marktanteil dank den neuen iPhone-Modellen deutlich erhöhen wird und Samsung auf Platz 1 der größten Hersteller ablösen wird.
Apple iPhone X: IHS deckt die Materialkosten auf

Apple iPhone X: IHS deckt die Materialkosten auf

Was zahlt Apple eigentlich für das iPhone X an Materialkosten. Apple verkauft das iPhone X zu gesalzenen Preisen ab rund 1.150 Euro. IHS Markit enthüllt in einem Teardown, was an Materialwert im iPhone X steckt.
Smartphones: Motorola feiert in den USA ein Comeback in den Top 5

Smartphones: Motorola feiert in den USA ein Comeback in den Top 5

Motorola meldet sich in den USA bei den Smartphones in den Top 5 zurück. Im dritten Quartal 2017 steigerte Motorola seinen US-Marktanteil auf 5,2 Prozent. Apple und das iPhone sind Nummer 1.
Growing Up: Der neueste Samsung Galaxy-Sport verarscht den iPhone-Hype.

Erwachsen werden: Neuer Samsung-Spot verarscht Apple iPhone-Hype

Für Samsung sind Apple-Fans offenbar Kinder, die erst erwachsen werden müssen um sich dann ein Galaxy Note 8 zu kaufen, zumindest im neuesten Werbespot, der den 10 jährigen iPhone-Hype mit einigen Seitenhieben gegen Apple aufs Korn nimmt.
Das iPhone X ist das teuerste iPhone - in der Herstellung und im Verkauf.

Apple iPhone X: Produktionskosten von 357 US-Dollar

Sahnt Apple beim iPhone X richtig ab? Das iPhone-Topmodell soll in seiner Herstellung 25 Prozent teurer sein als das iPhone 8, sein Kaufpreis liegt jedoch 43 Prozent über dem des Schwestermodells.
iPhone X: Von Google Pixel 2 im DxOMark Mobile Kameratest geschlagen

iPhone X: Von Googles Pixel 2 im DxOMark Mobile Kameratest geschlagen

Das Apple iPhone X knipst exzellente Fotos, die Bildqualität ist hervorragend. Zu diesem Ergebnis kommt DxO im ausführlichen Test des iPhone X Smartphones im DxOMark Mobile. Für Platz 1 reicht es aber nicht.
30.000 IR-Punkte scannen das Gesicht - ähnlich wie die Microsoft Kinect im Horrormovie "Paranormal Activity 4".

iPhone X: Face ID und Sicherheit im Alltag - eine kurze Analyse.

Nach dem Verkaufsstart befindet sich das iPhone X nun bereits einige Tage in den Händen von neugierigen und gewieften Usern, die Hunderte Male die Face ID-Funktion ausprobiert und dessen Zuverlässigkeit getestet haben. Wir wollen wissen, ob Face ID sicher genug im Alltag ist und wie es sich von anderen Gesichtserkennungs-Methoden der Vergangenheit abhebt.
...
Don't try this at home! Das OLED-Display sollte nicht in die Nähe von Feuer kommen.

Apple iPhone X: Torture-Test bestanden aber Feuer hinterlässt Schäden

Es ist iPhone X-Launch-Wochenende und so wundert es nicht, dass auch Zach vom Youtube-Channel JerryRigEverything das sündteure iPhone in seiner Folterkammer intensiv bearbeitet. Scratch- und Bendtests verlaufen erwartbar, Feuer sollte man angesichts der hohen Reparaturpreise aber nicht in die Nähe des Geräts lassen.
...
Diese freundliche Apple-Mitarbeiterin erklärt die Handhabung des iPhone X.

Apple iPhone X: Video erklärt Face ID und die neuartige Bedienung

Falls jemand da draußen noch nicht mitbekommen hat, dass sich bei der iPhone-Bedienung seit dem iPhone X einiges geändert hat, wird von Apple nun per Video kurz und bündig eingeschult. Von der neuen Gestensteuerung über die Gesichtserkennung Face ID bis zur neuen Tastenbelegung ist alles dabei.
Schmerzt nur schon vom Zusehen.

iPhone X: Dieses Drop-Test-Video ist nichts für schwache Nerven

Die ersten Drop-Test-Videos für das iPhone X sind bereits auf Youtube zu finden. Überlebt das teure Luxusgerät einen Fall aus Hüft- und Kopfhöhe, oder verpuffen zwischen 1.150 Euro und 1.319 Euro beim Aufprall auf dem erbarmungslosen knallharten Beton?
Das Apple iPhone X? Nein, es ist eine Kopie von Ulefone, geplant wohl für 2018.

Ulefone iPhone X: Kopie des Apple-Designs mit Gesichtserkennung geplant

Für alle, die heute kein iPhone X mehr ergattern konnten, ist die geplante Ulefone-Interpretation des Apple-Designs inklusive Notch leider keine Lösung, sie kommt wohl erst nächstes Jahr auf den Markt. Details zum Smartphone sind rar, allerdings ist Gesichtserkennung wohl ebenfalls geplant.
iFixit hat sich an das iPhone X gewagt.

iFixit: Zerlegtes Apple iPhone X enthüllt interessante Details

Auch das iPhone X muss sich ausziehen. iFixit nimmt das neueste Wunderwerk von Apple auseinander und enthüllt einige erstaunende Details und Überraschungen.
Face ID: App-Entwickler erhalten Zugriff auf Gesichtsdaten Bild: Apple

Face ID: App-Entwickler erhalten Zugriff auf Gesichtsdaten

Apple erlaubt es Entwicklern von Apps, die Gesichter von Nutzern des neuen iPhone X aufzunehmen - sofern diese zustimmen.
Das iPhone X in ersten Hands-On-Berichten: Wie happy sind die Tester?

Apple iPhone X: Erste Impressionen und Hands-On-Videos von Testern

Noch vor dem offiziell ersten Verkaufstag tauchen auf Youtube und bei Tech-Magazinen wie Wired die ersten offiziellen Hands-On-Berichte und Impressionen zum künftigen iPhone-Flaggschiff auf. Das iPhone X ist in aller Munde, wie zufrieden sind die ersten Tester mit ihren Geräten?
iOS 11.1 gibts vermutlich zu Halloween zum Download.

iOS: Das finale iOS 11.1 könnte zu Halloween erscheinen

(Update: iOS 11.1 ist da!) Am 31. Oktober, zu Halloween, könnte iOS 11.1 offiziell für alle User erscheinen. Die neue Version soll vor allem Verbesserungen bei der Akkulaufzeit, Sicherheitsfixes und Hunderte neue Emojis bieten.
Apple ist streng: Ein Hands-On-Video mit einem Techniker-Handy geht gar nicht.

Strenges Apple: iPhone X-Hands-On-Video führt zur Kündigung eines Technikers

Vergangene Woche ging ein frühes Hands-On-Video einer jungen Youtuberin viral, die das Iphone X ihres Vaters bei einem Besuch der Apple-Cafeteria mit seiner Erlaubnis stolz einige Minuten lang gefilmt hatte. Wie die Tochter nun auf Youtube bekannt gab, wurde der Apple-Techniker deswegen gefeuert.
Spezielle iPhone-Hüllen bieten einen verschiebbaren Schutz für die Privatsphäre.

iPhone Security: Wenn die Kamera heimlich Fotos schießt

Eine Kamera, die sich selbstständig macht, ist wohl das Letzte, was sich ein iPhone-Besitzer wünscht. Genau das kann allerdings bei unvorsichtig und zu großzügig vergebenen Kamera-Berechtigungen passieren, wie der Softwareentwickler Felix Krause demonstriert.
Mittlerweile muss man bei Online-Bestellungen bis zu 6 Wochen auf das iPhone X warten.

Apple iPhone X: Lieferzeit nun 6 Wochen, Ebay-Angebote bis zu 13.000€

Wer sein iPhone X noch vor Weihnachten erhalten will, sollte schön langsam zugreifen, die Lager leeren sich rasch. Mittlerweile muss weltweit mit 5 bis 6 Wochen Lieferzeit gerechnet werden, der Konzern bestätigt die hohe Nachfrage. Trittbrettfahrer auf Ebay verlangen unanständige Mondpreise.
Die Reparatur des iPhones X kann 611 Euro kosten

Apple iPhone X: Reparatur kostet 611 Euro

Apple hat die Reparaturkosten fürs iPhone X veröffentlicht. Sie liegen deutlich über den Kosten für andere iPhone-Modelle.
Wie erwartet, dürfen iPhone X-Käufer mit langen Wartezeiten rechnen.

Apple iPhone X: Erste Online-Charge bereits nach Minuten ausverkauft

Schon wenige Minuten nach dem Beginn der Vorbestellungsphase war die erste Charge im Apple Online-Store in Österreich und Deutschland vergriffen. Wer jetzt bestellt, muss bereits vier bis fünf Wochen auf sein iPhone X warten, sofern er am 3. November nicht Schlange stehen will.
Das iPhone X geht heute in den Vorverkauf. Um 9.01 geht's los!

Apple: iPhone X heute ab 9.01 Uhr bestellbar

Heute ist es soweit! Am 27. Oktober um 9.01 MESZ beginnt der Vorverkauf für das iPhone X, das Jubiläums-iPhone, das für die Zukunft der Serie steht und dank Face ID erstmals ganz auf Touch ID verzichtet. Wer unbedingt in den nächsten Wochen eines haben will, sollte wohl rasch bestellen oder muss am 3. November vor den Apple Stores warten.
...
Face ID's Qualität und Sicherheit wurde nicht beeinträchtigt, sagt Apple.

Apple: Gerücht über niedrigere Face ID-Qualitätsstandards ist falsch

Normalerweise kommentiert Apple Gerüchte ja nicht, beim gestern veröffentlichten Bericht von Bloomberg über niedrigere Qualitätsstandards bei der Gesichtserkennung im iPhone X folgte das Dementi aber auf dem Fuße. Fake-News, behauptet Apple.
Face ID-Produktion: Apple soll Qualitätsstandards senken

Face ID-Produktion: Apple soll Qualitätsstandards senken

Einem Medienbericht zufolge will Apple den Produktionsengpass der Face ID-Einheit und damit des iPhone X durch eine Anhebung der Toleranzen entschärfen.
Das neue iPhone X gegen das alte iPhone 8 und 8 Plus: Was für Letztere spricht.

Apple iPhone X: Warum das iPhone 8 vielleicht die bessere Wahl ist

In wenigen Stunden beginnt der Vorverkauf, viele warten auf das iPhone X, das spannende "neue" iPhone, das im Gegensatz zum iPhone 8-Duo für die Zukunft der Reihe steht. Wir haben uns dagegen angesehen, was gegen das iPhone X und für das iPhone 8 (Plus) spricht, und das ist ne ganze Menge.
Apple Pay startet nun auch in Skandinavien.

Apple Pay: Expansion nach Skandinavien und UAE

Apple hat bekannt gegeben, dass der mobile Bezahldienst Apple Pay nun auch in den Ländern Dänemark, Schweden und Finnland verfügbar ist. Auch die Vereinten Arabischen Emirate (UAE) können ab sofort mobil mit dem iPhone oder der Apple Watch bezahlen.
iPhone 8 und 8 Plus: Schwache Verkaufszahlen für Apple in den USA

iPhone 8 und 8 Plus: Schwache Verkaufszahlen für Apple in den USA

Apple kann die Konsumenten in den USA bisher nicht für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus begeistern. Die US-Verkäufe der neuesten iPhone-Generation laufen nur schleppend. Warten alle auf das iPhone X?
Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse

Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse

Apple hat mit iOS 11 auch seine Taschenrechner-App erneuert. Die neue Version hat jedoch mit gewaltigen Problemen zu kämpfen, wie mehrere Nutzer berichten.
iPhone X: Face ID soll Produktionsengpass darstellen

iPhone X: Face ID soll Produktionsengpass darstellen

Die Produktionskapazität des kommenden iPhone X soll durch die schlechte Ausbeute der Face ID-Komponenten stark beeinträchtigt werden.
AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co

AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co

Nur für Fans: Der Fußballverein FC Bayern München veröffentlicht eine AR-Foto-App, mit der man sich selbst neben Stars wie Arjen Robben oder Manuel Neuer ablichten kann.
Der beste Stylus für Steve Jobs war sein Finger.

Apple: iPhone 9 im Jahr 2018 womöglich mit Stift?

Für Steve Jobs schon immer ein absolutes No-Go, unter Tim Cook vielleicht die nächste Überraschung. Kommt womöglich das nächste iPhone mit einem eigenen Stift? Einige Hinweise deuten jedenfalls darauf hin, dass Apple seinem Konkurrenten Samsung den Stift-Markt nicht kampflos überlassen möchte.
...
Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China

Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China

Qualcomm hat bei einem chinesischen Gericht offiziell Klage gegen Apple eingereicht, mit der Qualcomm versucht, den Verkauf von iPhones in China zu unterbinden.
Microsoft setzt bei seinem mobile Edge-Browser auf die jeweilige Standard-Browser-Engine

Microsoft Edge: Unter Android mit Chrome-Engine, unter iOS mit Safari

Seit Kurzem sind die Preview-Versionen der Mobilvariante von Microsofts Edge-Browser für Android und iOS verfügbar und können von interessierten Nutzern heruntergeladen werden. Während unter iOS zwangsläufig Apple's WebKit benutzt werden muss, dürfte es doch verwundern, dass sich Microsoft unter Android die Chromium-Engine Blink ausgesucht hat.
...
Bei iOS 11 jagt ein Update das nächste.

Apple iOS 11: Drei Updates innerhalb von drei Wochen

Seit dem Release von iOS 11 schiebt Apple im Wochentakt Updates zum neuen mobilen Betriebssystem nach. Das dritte Update soll akustische und haptische Feedback-Probleme auf den iPhones beheben.
"Search-Ads" werden durch blauen Hintergrund und ein "Ads"-Symbol hervorgehoben.

Apple: App-Store “Search-Ads” erstmals in Kontinentaleuropa

In den USA bereits seit einem Jahr bekannt, macht interessenbezogene Werbung im Apple App-Store, sogenannte "Search-Ads", nun auch den Sprung zu uns nach Kontinentaleuropa. Den Beginn macht die Schweiz.
LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen

LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen

Laut einem neuen, unbestätigten Bericht soll Apple mit LG Display statt Samsung Display zusammenarbeiten, um ein faltbares iPhone zu entwickeln.
Gesichtserkennung wird 2018 auch in die iPad Pro-Serie Einzug halten, meint Ming-Chi Kuo.

Face ID: iPad Pro & Android-OEMs 2018 mit Gesichtserkennung, Note 9 dagegen mit Under-Display-Sensor?

2018 folgt wohl der Durchbruch für 3D-Gesichtserkennung als biometrisches Standardverfahren. Apple dürfte Face ID auf sein iPad Pro-Lineup übertragen und im Android-Ökosystem könnte eine Abkehr vom schwierig zu implementierenden Under-Display-Fingerabdrucksensor stattfinden, obwohl Samsung beim Galaxy Note 9 offenbar daran fest hält.
Uber-Gründer Travis Kalanick und Apple-Boss Tim Cook

Uber-App: Screenshots vom iPhone ohne Wissen des Nutzers möglich

Der Fahrdienstvermittler Uber fällt erneut negativ mit seiner iOS-App auf. Diesmal soll die Uber-App sogar Screenshots anfertigen können, ohne Wissen des Nutzers und selbst wenn die App geschlossen ist.
Ein iPhone X von Apple in freier Wildbahn ist noch etwas Ungewöhnliches.

Apple iPhone X in freier Wildbahn: Video zeigt dynamischen Hintergrund

Auch wenn Apple sein iPhone X bereits öffentlich präsentiert und damit durchaus für Aufsehen gesorgt hat, in der freien Wildbahn sind noch kaum Modelle zu sehen, folgt doch der offizielle Verkaufsstart erst Ende Oktober. Dennoch ist nun ein kurzes Video aufgetaucht, welches das Randlos-Phone in den Händen seines glücklichen Besitzers zeigt.
...
Studie: iPhones werden durch Updates nicht langsamer

Studie: iPhones werden durch Updates nicht langsamer

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Apple durch neue Updates ältere iPhones nicht verlangsamt, wie es im Internet häufig kolportiert wird.

Specs & Features

Offizielle technische Daten

  • Display: 4,7 Zoll IPS, 1.334 x 750 Pixel / 5,5 Zoll, 1.920 x 1.080 Pixel
  • Prozessor: Apple A9 mit 64-Bit und Apple M9 Motion Co-Prozessor
  • RAM: 2 GB
  • Kameras: 12 MP hinten, 5 MP vorne
  • Features: Touch ID, 3D Touch
  • Anschlüsse: Lightning, 3,5 mm Headset-Ausgang
  • Interner Speicher: 16 GB / 64 GB / 128 GB
  • Farben: Silber, Gold, Space Gray, Rose Gold
  • Akku: Nicht offiziell bestätigt. Aus einem Apple-Werbeclip geht hervor: 1.715 mAh (Apple iPhone 6s).
  • Mehr Details auf der Apple-Produktwebsite.

Gerüchte zum Vergleich

  • 4,7-Zoll-Display mit 1080p (iPhone 6s) und 5,5-Zoll mit 2K-Touchscreen (iPhone 6s Plus): Berichten chinesischer Medien zufolge werden die neuen iPhones zwar in selber Displaygröße wie die aktuellen Modelle kommen, allerdings ein Update bei der Auflösung erhalten. Wie bei vorhergehenden Updates auf die Variante -s kann von einem gleichbleibenden Gehäuse/Design ausgegangen werden. Das iPhone 6s soll laut dem chinesischen Leaker @KJuma eine Auflösung von 2.000 x 1.125 Pixeln bei einer Pixeldichte von 488 ppi bieten. Das iPhone 6s Plus soll derweil eine Auflösung von 2.208 x 1.242 Pixeln bieten. Das entspricht 460 ppi. Die neuen iPhones wären somit höher aufgelöst als die Vorgänger mit 323 ppi (iPhone 6) und 401 ppi (iPhone 6 Plus).
  • iPhone 6c: Mehrere Quellen wie Evan Blass und Mitarbeiter des Herstellers Foxconn berichten von einem vier Zoll großen iPhone 6c. Es soll ein Full-HD-Display bieten, aus Metall gefertigt sein und möglicherweise durch Verzicht auf Force Touch günstiger werden als die anderen neuen iPhones.
  • Apple A9 SoC: Zentrale Recheneinheit soll Apples Nachfolge-Chip des Apple A8 werden, der in den aktuellen iPhones für die Leistung sorgt. Angeblich handelt es sich um einen Tri-Core-Chip, der auf 1,5 GHz taktet. Wie bei der iWatch soll der Chip auf die "System in Package"-Struktur (SiP) setzen. Dadurch wird der Chip effizienter und um 15 Prozent kleiner werden als der Apple A8.
  • Benchmark-Ergebnisse: Laut vorläufigen Ergebnissen bei Geekbench erreicht das iPhone 6s 1811 Punkte im Single-Core-Test und 4577 Punkte im Multi-Core-Test. Damit schlägt es das Galaxy S6 Edge mit 1.492 Punkten im Single-Core-Test. Im Multi-Core-Test muss es sich dem Samsung-Konkurrenten allerdings geschlagen geben, dessen Chip Exynos 7420 erreicht nämlich 5.077 Punkte in dieser Kategorie.
  • 2GB LPDDR4 RAM: Marktanalysten gehen von einer Steigerung des Arbeitsspeichers auf 2GB (1GB bei den derzeitigen Modellen) aus. Hierbei soll es sich um LPDDR4 RAM handeln, der im Gegensatz zu herkömmlichen LPDDR3-Modulen schneller und sparsamer ist. Gegensätzliche Spekulationen sehen hingegen aufgrund der höheren Kosten und der schlechteren Verfügbarkeit von LPDDR4-RAM ab. Ein Geekbench-Eintrag bestätigt die Vermutung von 2 GB RAM.
  • iSight-Kamera mit 12 Megapixel: Die Hauptkamera des neuen iPhones soll von 8 Megapixel bei den aktuellen Geräten (3.264x2.448 Pixel) auf 12 MP zulegen.
  • 5-MP-Frontcam: Hinweisen im Code von iOS 9 zufolge wird Apple zukünftig auch eine 1080p FaceTime Kamera unterstützen. Zudem finden sich in der iOS-9-Beta Anhaltspunkte für einen 240-fps-Modus (Slow Motion), Panoramaaufnahmen und eine Blitzfunktion für die Selfiecam. Durchgesickerte Fotos des angeblichen Frontpanels zeigen allerdings, dass dort keine Öffnung für einen LED-Blitz vorhanden ist. Der Analyst Ming-Chi Kuo bestätigt die 5-MP-Webcams bei den neuen iPhones.
  • ForceTouch: Die Technik die Apple bei den aktuellen MacBook-Notebooks einsetzt soll auch im neuen iPhone 6s zur Anwendung kommen. Hierbei kann unterschieden werden, ob es sich bei der Eingabe etwa um ein Tippen oder ein bewusst festeres Drücken handelt und damit unterschiedliche Aktionen ausgelöst werden. Laut 9to5Mac soll die neue Force-Touch-Technik zwischen drei Touch-Stufen unterscheiden können.
  • Stabileres Metall: Angeblich bestehen die neuen iPhones aus einer anderen Aluminium-Legierung, die auch Zink enthält und "Aluminium 7000" genannt wird. Unboxed Therapy, der zuerst auf die Biegsamkeit des iPhone 6 hinwies, hat ihm zufolge ein iPhone-Gehäuse aus dem neuen Metall getestet. Es ist angeblich doppelt so stabil wie das iPhone-6-Aluminium.
  • Etwa gleich groß: Das iPhone 6s und das iPhone 6s Plus sollen laut MacRumors um den Bruchteil eines Millimeters größer und dicker sein als die Vorgänger - also beinahe gleich groß und dick.
  • LTE-Advanced Cat. 6 Modem: Das neue LTE-Modem von Qualcomm soll mit theoretischen Downloadraten von 300 Mbit/s fast doppelt so schnell sein wie das im iPhone 6. Außerdem soll es den Akku schonen.
  • Neue Farbvariante "Roségold": Zu den drei bestehenden Farbvarianten "Silber, Gold und Space Grau" könnte sich Gerüchten zufolge eine weitere Variante hinzu gesellen.
  • 32, 64, 128 GB: Quellen im taiwanesischen Apple-Hersteller Foxconn sollen gesagt haben, dass Apple auf die 16-GB-Einsteigerversion seines iPhones in Zukunft verzichten wird. An ihre Stelle tritt ein Modell mit 32 GB. Demnach erscheinen Modelle des iPhone 6s mit wahlweise 32, 64 oder 128 GB internem Speicher, der sich wie gewohnt nicht erweitern lassen dürfte.
  • 16, 64, 128 GB: Laut angeblichen Bauplänen aus China des neuen Apple-A9-Chips sollen doch wieder 16 GB und nicht 32 GB beim kleinsten Modell angeboten werden.

Release & Preis

Preise

  • Apple iPhone 6s 16 GB / 64 GB / 128 GB: 740 Euro / 850 Euro / 960 Euro
  • Apple iPhone 6s Plus 16 GB / 64 GB / 128 GB: 850 Euro / 960 Euro / 1.070 Euro

Bilder

Inzwischen gibt es offizielle Fotos des iPhone 6s. Hier sieht man sie im Vergleich mit Vorab-Bildern aus der Gerüchteküche (darunter). Das Design ähnelt jenem des Apple iPhone 6 (hier im Test) und iPhone 6 Plus (Testbericht).

Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Offizielle Fotos des iPhone 6s (Foto: Apple)
Das angebliche Frontpanel des iPhone 6s lässt eine Öffnung für einen LED-Blitz vermissen (Bild: nowhereelse.fr)
Das angebliche Frontpanel des iPhone 6s lässt eine Öffnung für einen LED-Blitz vermissen (Bild: nowhereelse.fr)
Ein Teaserbild des Hüllenmachers Spigen bestätigt die neue "Rose Gold"-Farboption der kommenden iPhones (Bild: Spigen)
Ein Teaserbild des Hüllenmachers Spigen bestätigt die neue "Rose Gold"-Farboption der kommenden iPhones (Bild: Spigen)
Dieses goldene Gehäuse stammt angeblich vom iPhone 6s (Bild: futuresupplier.com)
Dieses goldene Gehäuse stammt angeblich vom iPhone 6s (Bild: futuresupplier.com)
Bild: futuresupplier.com
Bild: futuresupplier.com
Bild: futuresupplier.com
Bild: futuresupplier.com
Bild: futuresupplier.com
Bild: futuresupplier.com
Das Gehäuse des iPhone 6s sieht dem Vorgänger ähnlich (Bild: 9to5Mac)
Das Gehäuse des iPhone 6s sieht dem Vorgänger ähnlich (Bild: 9to5Mac)
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Bild: 9to5Mac
Im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo teilen Fans Fake-Bilder von einem rosafarbenen iPhone 6s (Bild: Weibo.com)
Im chinesischen sozialen Netzwerk Weibo teilen Fans Fake-Bilder von einem rosafarbenen iPhone 6s (Bild: Weibo.com)
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
Bild: Weibo.com
 
 
 

iPhone

     einschränken settings
additional restrictions: iPhone
Goophone X und Goophone S8+: So schlecht sind die Smartphone-Kopien

Goophone X und Goophone S8+: So schlecht sind die Smartphone-Kopien

Was taugen dreiste und billige Kopien von Apples iPhone X und Samsungs Galaxy S8+ wirklich. Ein Praxistest mit zwei Smartphone-Kopien zeigt ein erschreckendes Bild. Hier der Test von Goophone X und Goophone S8+.
Der für das iPhone 2019 geplante 3D-Scanner soll nicht mittels Infrarot funktionieren.

Apple iPhone: 2019 auch mit 3D-Sensor auf der Rückseite?

Während die meisten gerade ihr iPhone X auspacken und in den Produktionsstätten in China bereits am Nachfolger gebastelt wird, entwirft Apple in Cupertino schon das übernächste iPhone des Jahres 2019. Insider haben Bloomberg jetzt von einem rückwärtigen 3D-Scanner berichtet, der allerdings ganz anders arbeiten soll als die True-Depth-Kamera im iPhone X und p...
...
Schneller aufladen mit einem 7,5 Watt-Ladegerät.

Apple iPhone: Ab iOS 11.2 schneller aufladen mit 7,5 Watt?

Die iPhones der aktuellen Serie sollen in der nächsten iOS-Version bis zu 7,5 Watt Aufladeleistung unterstützen. Die derzeitige iOS-Betaversion scheint dies für das bald erscheinende iOS11.2 anzukündigen.
Smartphones: Motorola legt in den USA um 79 Prozent zu

Smartphones: Motorola legt in den USA um 79 Prozent zu

Der Absatz von Smartphones in den USA bleibt im dritten Quartal 2017 unverändert. Im Prepaid-Segment verzeichnete das Quartal einen hart umkämpften Markt bei den Mobilfunkanbietern und OEMs.
Analyst: Apple bringt 2018 drei neue Smartphones

Analyst: Apple bringt 2018 drei neue Smartphones

Einem Analysten zufolge soll Apple im kommenden Jahr gleich drei neue Smartphones mit Edge-to-Edge-Screen auf den Markt bringen.
iPhone X: Das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten versagt im Falltest

iPhone X: Das zerbrechlichste iPhone aller Zeiten versagt im Falltest

Das iPhone X versagt im Falltest von Warentest kläglich. Das teuerste iPhone aller Zeiten hält als Jubiläums-Modell der Fallprüfung nicht stand: Die gläserne Rückwand zertrümmert, das Display zerstört.
iPhone X: Probleme mit Knacken und Knistern aus dem Lautsprecher

iPhone X: Probleme mit Knacken und Knistern aus dem Lautsprecher

Das iPhone X sorgt weiter für Ärger und neue Probleme. Jetzt beklagen sich Käufer über knackende und knisternde Geräusche bei der Audiowiedergabe. Das Audioproblem trete grundsätzlich bei allen Anwendungen auf.
Mit dieser nicht gerade attraktiven Maske ließ sich Apples Face ID austricksen.

Face ID am iPhone X: Und es lässt sich doch mit Maske austricksen

So sicher wie Apple behauptet, ist die Gesichtserkennung Face ID doch nicht. Nicht nur Zwillinge können sie überlisten, auch aufwändiger gestaltete Masken mit 3D-Elementen, wie ein vietnamesisches Sicherheitsunternehmen in einem Video demonstriert. Die eingesetzte künstliche Intelligenz ist noch nicht gut genug, meinen die Experten.
...
Nächster Fehler: iPhone X-Modelle von grüner Linie auf Display betroffen Bild: mix0mat0sis

Nächster Fehler: iPhone X-Modelle von grüner Linie auf Display betroffen

Aktuell melden mehrere iPhone X-Benutzer einen massiven Fehler im Display: Eine vertikale, grüne Linie ist auch bei einem Testgerät einer deutschen Publikation aufgetreten, ein Hardware-Fehler liegt nahe.
Apps: Das sind die beliebtesten iPhone iOS-Apps im November 2017

Apps: Das sind die beliebtesten iPhone iOS-Apps im November 2017

Lebensmittelverschwendung muss nicht sein. Das denken sich auch die iPhone-Nutzer und retten mit der App Too Good To Go Lebensmittel vor der Tonne. Die App gegen die Essensverschwendung holt Platz 1.
Noch ein reines Konzept, 2018 könnte das iPad X Realität werden, schreibt Bloomberg (Bild: ConceptsiPhone)

Apple iPad X: Full-Screen-iPad mit Face ID soll 2018 erscheinen

Interne Quellen bei Apple sprechen Bloomberg gegenüber von einem iPad-Redesign, das bereits 2018 auf den Markt kommen und einige Features vom iPhone X erben soll, beispielsweise die True Depth-Camera und die Gesichtserkennung Face ID. Beim Display bleibt Apple allerdings LCD treu.
Smartphones: Apple wird Samsung zum Jahresende überholen

Smartphones: Apple wird Samsung zum Jahresende überholen

Die Marktforscher von TrendForce rechnen damit, dass Apple im Jahresendgeschäft seinen Marktanteil dank den neuen iPhone-Modellen deutlich erhöhen wird und Samsung auf Platz 1 der größten Hersteller ablösen wird.
Apple iPhone X: IHS deckt die Materialkosten auf

Apple iPhone X: IHS deckt die Materialkosten auf

Was zahlt Apple eigentlich für das iPhone X an Materialkosten. Apple verkauft das iPhone X zu gesalzenen Preisen ab rund 1.150 Euro. IHS Markit enthüllt in einem Teardown, was an Materialwert im iPhone X steckt.
Smartphones: Motorola feiert in den USA ein Comeback in den Top 5

Smartphones: Motorola feiert in den USA ein Comeback in den Top 5

Motorola meldet sich in den USA bei den Smartphones in den Top 5 zurück. Im dritten Quartal 2017 steigerte Motorola seinen US-Marktanteil auf 5,2 Prozent. Apple und das iPhone sind Nummer 1.
Growing Up: Der neueste Samsung Galaxy-Sport verarscht den iPhone-Hype.

Erwachsen werden: Neuer Samsung-Spot verarscht Apple iPhone-Hype

Für Samsung sind Apple-Fans offenbar Kinder, die erst erwachsen werden müssen um sich dann ein Galaxy Note 8 zu kaufen, zumindest im neuesten Werbespot, der den 10 jährigen iPhone-Hype mit einigen Seitenhieben gegen Apple aufs Korn nimmt.
Das iPhone X ist das teuerste iPhone - in der Herstellung und im Verkauf.

Apple iPhone X: Produktionskosten von 357 US-Dollar

Sahnt Apple beim iPhone X richtig ab? Das iPhone-Topmodell soll in seiner Herstellung 25 Prozent teurer sein als das iPhone 8, sein Kaufpreis liegt jedoch 43 Prozent über dem des Schwestermodells.
iPhone X: Von Google Pixel 2 im DxOMark Mobile Kameratest geschlagen

iPhone X: Von Googles Pixel 2 im DxOMark Mobile Kameratest geschlagen

Das Apple iPhone X knipst exzellente Fotos, die Bildqualität ist hervorragend. Zu diesem Ergebnis kommt DxO im ausführlichen Test des iPhone X Smartphones im DxOMark Mobile. Für Platz 1 reicht es aber nicht.
30.000 IR-Punkte scannen das Gesicht - ähnlich wie die Microsoft Kinect im Horrormovie "Paranormal Activity 4".

iPhone X: Face ID und Sicherheit im Alltag - eine kurze Analyse.

Nach dem Verkaufsstart befindet sich das iPhone X nun bereits einige Tage in den Händen von neugierigen und gewieften Usern, die Hunderte Male die Face ID-Funktion ausprobiert und dessen Zuverlässigkeit getestet haben. Wir wollen wissen, ob Face ID sicher genug im Alltag ist und wie es sich von anderen Gesichtserkennungs-Methoden der Vergangenheit abhebt.
...
Don't try this at home! Das OLED-Display sollte nicht in die Nähe von Feuer kommen.

Apple iPhone X: Torture-Test bestanden aber Feuer hinterlässt Schäden

Es ist iPhone X-Launch-Wochenende und so wundert es nicht, dass auch Zach vom Youtube-Channel JerryRigEverything das sündteure iPhone in seiner Folterkammer intensiv bearbeitet. Scratch- und Bendtests verlaufen erwartbar, Feuer sollte man angesichts der hohen Reparaturpreise aber nicht in die Nähe des Geräts lassen.
...
Diese freundliche Apple-Mitarbeiterin erklärt die Handhabung des iPhone X.

Apple iPhone X: Video erklärt Face ID und die neuartige Bedienung

Falls jemand da draußen noch nicht mitbekommen hat, dass sich bei der iPhone-Bedienung seit dem iPhone X einiges geändert hat, wird von Apple nun per Video kurz und bündig eingeschult. Von der neuen Gestensteuerung über die Gesichtserkennung Face ID bis zur neuen Tastenbelegung ist alles dabei.
Schmerzt nur schon vom Zusehen.

iPhone X: Dieses Drop-Test-Video ist nichts für schwache Nerven

Die ersten Drop-Test-Videos für das iPhone X sind bereits auf Youtube zu finden. Überlebt das teure Luxusgerät einen Fall aus Hüft- und Kopfhöhe, oder verpuffen zwischen 1.150 Euro und 1.319 Euro beim Aufprall auf dem erbarmungslosen knallharten Beton?
Das Apple iPhone X? Nein, es ist eine Kopie von Ulefone, geplant wohl für 2018.

Ulefone iPhone X: Kopie des Apple-Designs mit Gesichtserkennung geplant

Für alle, die heute kein iPhone X mehr ergattern konnten, ist die geplante Ulefone-Interpretation des Apple-Designs inklusive Notch leider keine Lösung, sie kommt wohl erst nächstes Jahr auf den Markt. Details zum Smartphone sind rar, allerdings ist Gesichtserkennung wohl ebenfalls geplant.
iFixit hat sich an das iPhone X gewagt.

iFixit: Zerlegtes Apple iPhone X enthüllt interessante Details

Auch das iPhone X muss sich ausziehen. iFixit nimmt das neueste Wunderwerk von Apple auseinander und enthüllt einige erstaunende Details und Überraschungen.
Face ID: App-Entwickler erhalten Zugriff auf Gesichtsdaten Bild: Apple

Face ID: App-Entwickler erhalten Zugriff auf Gesichtsdaten

Apple erlaubt es Entwicklern von Apps, die Gesichter von Nutzern des neuen iPhone X aufzunehmen - sofern diese zustimmen.
Das iPhone X in ersten Hands-On-Berichten: Wie happy sind die Tester?

Apple iPhone X: Erste Impressionen und Hands-On-Videos von Testern

Noch vor dem offiziell ersten Verkaufstag tauchen auf Youtube und bei Tech-Magazinen wie Wired die ersten offiziellen Hands-On-Berichte und Impressionen zum künftigen iPhone-Flaggschiff auf. Das iPhone X ist in aller Munde, wie zufrieden sind die ersten Tester mit ihren Geräten?
iOS 11.1 gibts vermutlich zu Halloween zum Download.

iOS: Das finale iOS 11.1 könnte zu Halloween erscheinen

(Update: iOS 11.1 ist da!) Am 31. Oktober, zu Halloween, könnte iOS 11.1 offiziell für alle User erscheinen. Die neue Version soll vor allem Verbesserungen bei der Akkulaufzeit, Sicherheitsfixes und Hunderte neue Emojis bieten.
Apple ist streng: Ein Hands-On-Video mit einem Techniker-Handy geht gar nicht.

Strenges Apple: iPhone X-Hands-On-Video führt zur Kündigung eines Technikers

Vergangene Woche ging ein frühes Hands-On-Video einer jungen Youtuberin viral, die das Iphone X ihres Vaters bei einem Besuch der Apple-Cafeteria mit seiner Erlaubnis stolz einige Minuten lang gefilmt hatte. Wie die Tochter nun auf Youtube bekannt gab, wurde der Apple-Techniker deswegen gefeuert.
Spezielle iPhone-Hüllen bieten einen verschiebbaren Schutz für die Privatsphäre.

iPhone Security: Wenn die Kamera heimlich Fotos schießt

Eine Kamera, die sich selbstständig macht, ist wohl das Letzte, was sich ein iPhone-Besitzer wünscht. Genau das kann allerdings bei unvorsichtig und zu großzügig vergebenen Kamera-Berechtigungen passieren, wie der Softwareentwickler Felix Krause demonstriert.
Mittlerweile muss man bei Online-Bestellungen bis zu 6 Wochen auf das iPhone X warten.

Apple iPhone X: Lieferzeit nun 6 Wochen, Ebay-Angebote bis zu 13.000€

Wer sein iPhone X noch vor Weihnachten erhalten will, sollte schön langsam zugreifen, die Lager leeren sich rasch. Mittlerweile muss weltweit mit 5 bis 6 Wochen Lieferzeit gerechnet werden, der Konzern bestätigt die hohe Nachfrage. Trittbrettfahrer auf Ebay verlangen unanständige Mondpreise.
Die Reparatur des iPhones X kann 611 Euro kosten

Apple iPhone X: Reparatur kostet 611 Euro

Apple hat die Reparaturkosten fürs iPhone X veröffentlicht. Sie liegen deutlich über den Kosten für andere iPhone-Modelle.
Wie erwartet, dürfen iPhone X-Käufer mit langen Wartezeiten rechnen.

Apple iPhone X: Erste Online-Charge bereits nach Minuten ausverkauft

Schon wenige Minuten nach dem Beginn der Vorbestellungsphase war die erste Charge im Apple Online-Store in Österreich und Deutschland vergriffen. Wer jetzt bestellt, muss bereits vier bis fünf Wochen auf sein iPhone X warten, sofern er am 3. November nicht Schlange stehen will.
Das iPhone X geht heute in den Vorverkauf. Um 9.01 geht's los!

Apple: iPhone X heute ab 9.01 Uhr bestellbar

Heute ist es soweit! Am 27. Oktober um 9.01 MESZ beginnt der Vorverkauf für das iPhone X, das Jubiläums-iPhone, das für die Zukunft der Serie steht und dank Face ID erstmals ganz auf Touch ID verzichtet. Wer unbedingt in den nächsten Wochen eines haben will, sollte wohl rasch bestellen oder muss am 3. November vor den Apple Stores warten.
...
Face ID's Qualität und Sicherheit wurde nicht beeinträchtigt, sagt Apple.

Apple: Gerücht über niedrigere Face ID-Qualitätsstandards ist falsch

Normalerweise kommentiert Apple Gerüchte ja nicht, beim gestern veröffentlichten Bericht von Bloomberg über niedrigere Qualitätsstandards bei der Gesichtserkennung im iPhone X folgte das Dementi aber auf dem Fuße. Fake-News, behauptet Apple.
Face ID-Produktion: Apple soll Qualitätsstandards senken

Face ID-Produktion: Apple soll Qualitätsstandards senken

Einem Medienbericht zufolge will Apple den Produktionsengpass der Face ID-Einheit und damit des iPhone X durch eine Anhebung der Toleranzen entschärfen.
Das neue iPhone X gegen das alte iPhone 8 und 8 Plus: Was für Letztere spricht.

Apple iPhone X: Warum das iPhone 8 vielleicht die bessere Wahl ist

In wenigen Stunden beginnt der Vorverkauf, viele warten auf das iPhone X, das spannende "neue" iPhone, das im Gegensatz zum iPhone 8-Duo für die Zukunft der Reihe steht. Wir haben uns dagegen angesehen, was gegen das iPhone X und für das iPhone 8 (Plus) spricht, und das ist ne ganze Menge.
Apple Pay startet nun auch in Skandinavien.

Apple Pay: Expansion nach Skandinavien und UAE

Apple hat bekannt gegeben, dass der mobile Bezahldienst Apple Pay nun auch in den Ländern Dänemark, Schweden und Finnland verfügbar ist. Auch die Vereinten Arabischen Emirate (UAE) können ab sofort mobil mit dem iPhone oder der Apple Watch bezahlen.
iPhone 8 und 8 Plus: Schwache Verkaufszahlen für Apple in den USA

iPhone 8 und 8 Plus: Schwache Verkaufszahlen für Apple in den USA

Apple kann die Konsumenten in den USA bisher nicht für das iPhone 8 und iPhone 8 Plus begeistern. Die US-Verkäufe der neuesten iPhone-Generation laufen nur schleppend. Warten alle auf das iPhone X?
Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse

Apple: iOS 11-Taschenrechner liefert falsche Ergebnisse

Apple hat mit iOS 11 auch seine Taschenrechner-App erneuert. Die neue Version hat jedoch mit gewaltigen Problemen zu kämpfen, wie mehrere Nutzer berichten.
iPhone X: Face ID soll Produktionsengpass darstellen

iPhone X: Face ID soll Produktionsengpass darstellen

Die Produktionskapazität des kommenden iPhone X soll durch die schlechte Ausbeute der Face ID-Komponenten stark beeinträchtigt werden.
AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co

AR: FC Bayern bietet AR-App für Selfies mit Robben & Co

Nur für Fans: Der Fußballverein FC Bayern München veröffentlicht eine AR-Foto-App, mit der man sich selbst neben Stars wie Arjen Robben oder Manuel Neuer ablichten kann.
Der beste Stylus für Steve Jobs war sein Finger.

Apple: iPhone 9 im Jahr 2018 womöglich mit Stift?

Für Steve Jobs schon immer ein absolutes No-Go, unter Tim Cook vielleicht die nächste Überraschung. Kommt womöglich das nächste iPhone mit einem eigenen Stift? Einige Hinweise deuten jedenfalls darauf hin, dass Apple seinem Konkurrenten Samsung den Stift-Markt nicht kampflos überlassen möchte.
...
Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China

Qualcomm: Klage gegen iPhone-Verkauf in China

Qualcomm hat bei einem chinesischen Gericht offiziell Klage gegen Apple eingereicht, mit der Qualcomm versucht, den Verkauf von iPhones in China zu unterbinden.
Microsoft setzt bei seinem mobile Edge-Browser auf die jeweilige Standard-Browser-Engine

Microsoft Edge: Unter Android mit Chrome-Engine, unter iOS mit Safari

Seit Kurzem sind die Preview-Versionen der Mobilvariante von Microsofts Edge-Browser für Android und iOS verfügbar und können von interessierten Nutzern heruntergeladen werden. Während unter iOS zwangsläufig Apple's WebKit benutzt werden muss, dürfte es doch verwundern, dass sich Microsoft unter Android die Chromium-Engine Blink ausgesucht hat.
...
Bei iOS 11 jagt ein Update das nächste.

Apple iOS 11: Drei Updates innerhalb von drei Wochen

Seit dem Release von iOS 11 schiebt Apple im Wochentakt Updates zum neuen mobilen Betriebssystem nach. Das dritte Update soll akustische und haptische Feedback-Probleme auf den iPhones beheben.
"Search-Ads" werden durch blauen Hintergrund und ein "Ads"-Symbol hervorgehoben.

Apple: App-Store “Search-Ads” erstmals in Kontinentaleuropa

In den USA bereits seit einem Jahr bekannt, macht interessenbezogene Werbung im Apple App-Store, sogenannte "Search-Ads", nun auch den Sprung zu uns nach Kontinentaleuropa. Den Beginn macht die Schweiz.
LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen

LG & Apple: Unternehmen arbeiten für ein faltbares iPhone zusammen

Laut einem neuen, unbestätigten Bericht soll Apple mit LG Display statt Samsung Display zusammenarbeiten, um ein faltbares iPhone zu entwickeln.
Gesichtserkennung wird 2018 auch in die iPad Pro-Serie Einzug halten, meint Ming-Chi Kuo.

Face ID: iPad Pro & Android-OEMs 2018 mit Gesichtserkennung, Note 9 dagegen mit Under-Display-Sensor?

2018 folgt wohl der Durchbruch für 3D-Gesichtserkennung als biometrisches Standardverfahren. Apple dürfte Face ID auf sein iPad Pro-Lineup übertragen und im Android-Ökosystem könnte eine Abkehr vom schwierig zu implementierenden Under-Display-Fingerabdrucksensor stattfinden, obwohl Samsung beim Galaxy Note 9 offenbar daran fest hält.
Uber-Gründer Travis Kalanick und Apple-Boss Tim Cook

Uber-App: Screenshots vom iPhone ohne Wissen des Nutzers möglich

Der Fahrdienstvermittler Uber fällt erneut negativ mit seiner iOS-App auf. Diesmal soll die Uber-App sogar Screenshots anfertigen können, ohne Wissen des Nutzers und selbst wenn die App geschlossen ist.
Ein iPhone X von Apple in freier Wildbahn ist noch etwas Ungewöhnliches.

Apple iPhone X in freier Wildbahn: Video zeigt dynamischen Hintergrund

Auch wenn Apple sein iPhone X bereits öffentlich präsentiert und damit durchaus für Aufsehen gesorgt hat, in der freien Wildbahn sind noch kaum Modelle zu sehen, folgt doch der offizielle Verkaufsstart erst Ende Oktober. Dennoch ist nun ein kurzes Video aufgetaucht, welches das Randlos-Phone in den Händen seines glücklichen Besitzers zeigt.
...
Studie: iPhones werden durch Updates nicht langsamer

Studie: iPhones werden durch Updates nicht langsamer

Eine aktuelle Studie zeigt, dass Apple durch neue Updates ältere iPhones nicht verlangsamt, wie es im Internet häufig kolportiert wird.
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft, ob im privaten Blog, Foren oder per social Media!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Apple iPhone 6s - Alle Gerüchte, Fakten, Termine und erste Tests im Überblick
Autor: Redaktion (Update: 29.03.2016)
J. Simon Leitner
J. Simon Leitner - Founder, Editorial Director - @simleitner
Nach meinem abgeschlossenen Architekturstudium an der TU-Wien widmete ich mich als Mitbegründer vollends dem Projekt Notebookcheck. Architektur und Bautechnik ist allerdings weiterhin eine Leidenschaft von mir. Meinen Energieausgleich finde ich vor allem bei familiären Aktivitäten in freier Natur.