Notebookcheck

Razer BlackShark V2 Pro, DeathAdder V2 Pro und BlackWidow V3 Pro jetzt kabellos

Razer BlackShark V2 Pro, DeathAdder V2 Pro und BlackWidow V3 Pro jetzt kabellos.
Razer BlackShark V2 Pro, DeathAdder V2 Pro und BlackWidow V3 Pro jetzt kabellos.
Der Profi für Gaming-Zubhör Razer stellt jetzt drei seiner Verkaufsschlager auch als kabellose Modellvarianten vor, die mit der Razer-eigenen "HyperSpeed Wireless"-Technologie ausgestattet sind. Razer BlackShark V2 Pro, DeathAdder V2 Pro und BlackWidow V3 Pro gibt es nun als Wireless-Versionen.
Ronald Matta,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Razer bringt drei seiner Gaming-Peripherie-Klassiker jetzt als kabellose Modellversionen auf den Markt. Als technische Basis nutzt die eSports-taugliche High-End-Peripherie die Razer "HyperSpeed Wireless"-Technologie. Damit können Gamer nun ihre Lieblingsspiele genießen, ohne dabei von Kabeln gestört zu werden.

Razer BlackShark V2 Pro

Das professionelle kabellose Razer BlackShark V2 Pro Gaming-Headset basiert auf dem kürzlich veröffentlichten Razer BlackShark V2, hat allerdings ein neues Mikrofongehäuse und eine zusätzliche Lautsprecherkammer. Das Profi-Gaming-Headset bietet bis zu 24 Stunden Akkulaufzeit und 12 Meter drahtlose Reichweite. Als Treiber integrierte das Razer BlackShark V2 Pro die "Razer TriForce Titanium"-Treiber mit 50 Millimetern, die mit dem Razer BlackShark V2 eingeführt wurden. Von der zusätzlichen Lautsprecherkammer des BlackShark V2 Pro verspricht sich Razer einen noch helleren, klareren Klang mit individuell abgestimmten hohen, mittleren und niedrigen Frequenzen.

Das Razer BlackShark V2 Pro Gaming-Headsets ist mit dem neuen "Razer HyperClear Supercardioid"-Mikrofon ausgestattet, für das Razer eine verbesserte Sprachisolierung, die mehr Umgebungsgeräusche von der Rückseite und den Seiten abweist, eine erhöhte Empfindlichkeit für besseren Niederfrequenzgang sowie ein optimiertes Gehäuse verspricht. Abgerundet wird das Featureset des 320 Gramm schweren Razer BlackShark V2 Pro mit ultraweichen und komfortablen Ohrpolstern aus Memory-Schaumstoff und einem Kopfband aus "FlowKnit"-Gewebe. Der atmungsaktive Stoff soll Schweiß- und Hitzestau an den Kontaktstellen reduzieren.

Razer DeathAdder V2 Pro

Razer hat von seinem Klassiker DeathAdder laut eigenen Angaben mittlerweile über 10 Millionen Mäuse verkauft. Die Gaming-Maus mit Kultstatus erhält nun das lang erwartete Wireless-Upgrade und bietet als 88 Gramm leichtes Modell DeathAdder V2 Pro nicht nur 3 Verbindungsarten, sondern auch bis zu 120 Stunden Akkulaufzeit via Bluetooth, 70 Stunden via Razer HyperSpeed Wireless für ultraniedrige Latenz, oder via Razer Speedflex-Kabel für ununterbrochenes Gaming während des Ladevorgangs.

Auch unter der Haube der DeathAdder V2 Pro kommt solide Profitechnik zum Einsatz. Unter anderem sorgen aktualisierte 2nd Gen Razer-Optical-Mouse-Switches für knackige, taktile Klicks ohne das Risiko unbeabsichtigter Doppelklicks. Die optischen Switches sind laut Razer für 70 Millionen Klicks ausgelegt. Jede der 8 programmierbaren Tasten kann via Razer Synapse 3 individuell eingestellt werden. Abgerundet wird die Ausstattung mit dem Razer Focus+ 20K DPI Optical Sensor, eingebetteten Seitengriffen und PTFE-Mausfüßen.

Razer BlackWidow V3 Pro

Die BlackWidow V3 Pro ist das neueste Mitglied der BlackWidow-Familie und Razers erste kabellose Gaming-Tastatur. Razer verspricht für das "HyperSpeed Wireless"-Keyboard eine Akkulaufzeit von bis zu 200 Stunden. Die BlackWidow V3 Pro kommt mit verbesserten Razer Mechanical-Switches im neuen transparenten Switch-Gehäuse daher. Die Razer "Yellow Mechanical Switches" sind jetzt dank Silikondämpfern in jeder Taste leiser. Die verbesserten Doubleshot ABS-Keycaps sind extrem widerstandsfähig gegen tägliche Abnutzung und für eine Lebensdauer von bis zu 80 Millionen Tastenanschlägen ausgelegt.  

Die BlackWidow V3 Pro kommt mit einem soliden, haltbaren Aluminium-Rahmen daher und verfügt über dezidierte Medientasten, einen multifunktionalen digitalen Drehregler und eine weiche Handballenauflage aus Kunstleder. Durch 3 Verbindungsmodi über einen Seitenschalter kann die BlackWidow V3 Pro mit verschiedenen Geräten via Razer HyperSpeed Wireless, via abnehmbarem USB-C-Kabel oder via Bluetooth mit bis zu 3 Geräten verbunden werden.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-09 > Razer BlackShark V2 Pro, DeathAdder V2 Pro und BlackWidow V3 Pro jetzt kabellos
Autor: Ronald Matta, 23.09.2020 (Update: 23.09.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.