Notebookcheck

Razer BlackWidow V3 (Tenkeyless): Gaming-Tastatur mit zahlreichen Verbesserungen

Razer BlackWidow V3 (Tenkeyless): Gaming-Tastatur erhält zahlreiche Verbesserungen
Der Klassiker bei den mechanischen Gaming-Tastaturen von Razer erhält erneut ein Refresh. Die brandneuen Keyboards Razer BlackWidow V3 und V3 Tenkeyless erhalten neue Doubleshot-ABS-Tastenkappen, verbesserte Switches, Media-Tasten und ein optimiertes Gehäuse.
Ronald Matta,
Jobs
Wir erweitern unser Test-Team und suchen Notebook-Enthusiasten für unsere Redaktion. Details

Die BlackWidow Gaming-Keyboard-Serie von Razer hat seit ihrem Marktstart im Jahr 2010 mehrfach Überarbeitungen und Verbesserungen erfahren. Razer hat seine Gaming-Tastatur-Reihe im Laufe der Jahre durch eine kontinuierliche Modellpflege immer weiter optimiert und seinen brandfrischen Modellen BlackWidow V3 und BlackWidow V3 Tenkeyless nun ebenfalls wieder Neuerungen spendiert.

Sowohl die Razer BlackWidow V3 als auch die V3 Tenkeyless kommen jetzt mit verbesserten Switches, Doubleshot-ABS-Tastenkappen (bestimmte Layouts), hellerer Razer Chroma RGB-Beleuchtung, dedizierten Mediatasten mit digitalem Drehregler und ergonomischer Handballenauflage daher.

Die BlackWidow V3 ist wahlweise mit den Razer Green Mechanical Switches und damit präziser, hörbarer und klickender Betätigung, oder mit Razer Yellow Switches und weicher, leiser und linearen Aktivierung inklusive Geräuschdämpfung aus Silikon erhältlich. Dank zusätzlicher Seitenwände für eine noch bessere Switch-Stabilität sind die Razer Mechanical Switches sehr haltbar und für bis zu 80 Millionen Tastenanschläge ausgelegt.

Eine weitere Verbesserung der BlackWidow V3 sind die Doubleshot-ABS-Tastenkappen*. Razer verspricht sich von diesen Tastenkappen mit aufgeprägter statt gedruckter Schrift, dass sich der Aufdruck niemals abnutzt oder verblasst. Zudem präsentieren sich beide Switch-Typen der BlackWidow V3 jetzt in einem neuen transparenten Gehäuse für eine hellere und dynamischere Razer Chroma RGB-Beleuchtung.

Zum ersten Mal in der Geschichte der BlackWidow Gaming-Tastatur-Serie verfügen die Eingabebretter jetzt über einen multifunktionalen digitalen Drehregler. Der Regler kann zusammen mit den Media-Tasten zum Einstellen der Lautstärke, Play, Pause und Überspringen von Tracks genutzt werden. Alternativ kann er über Razer Synapse 3 programmiert werden, beispielweise für das Seitenscrolling oder das Wechseln von Beleuchtungseinstellungen.

Abgerundet wird die brandfrische BlackWidow V3 mit einem verbesserten Aluminiumchassis inklusive eingebautem Kabelmanagement sowie einer ergonomischen Handballenauflage, die in langen Spielesessions viel Komfort bietet und Ermüdungserscheinungen auf ein Minimum reduziert. Die BlackWidow V3 ist auch in der beliebten Quartz-Farboption erhältlich (nur US-Layout), und ergänzt damit die kürzlich veröffentlichte Viper Ultimate als Teil des umfangreichen Razer Quartz-Lineups.

Preis und Verfügbarkeit

BlackWidow V3: 149,99 Euro (UVP)

BlackWidow V3 Tenkeyless: 109,99 Euro (UVP)

Razer BlackWidow V3:

  • Razer Mechanical Switches für Gaming
  • 80 Millionen Tastenanschläge
  • Individualisierbare Razer Chroma RGB Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farboptionen
  • Doubleshot ABS Tastenkappen
  • Ergonomische Handballenauflage
  • Multifunktionaler, digitaler Drehregler
  • Dedizierte Mediatasten
  • Hybrid On-Board Memory und Cloud Speicher – für bis zu 5 Profile
  • Razer Synapse 3-kompatibel
  • Kabelmanagement
  • N-key Roll-Over
  • Programmierbare Tasten mit On-the-Fly-Makro-Aufnahme
  • Gaming Modus
  • 1.000 Hz Ultrapolling
  • Aluminium Gehäuse
  • *Doubleshot ABS-Tastenkappen sind in den folgenden Layouts verfügbar: US, Deutsch, Nordisch, UK, Französisch, Spanisch, Russisch, Japanisch, Thailändisch, Chinesisch, Griechisch. 

Razer BlackWidow V3 Tenkeyless

  • Razer Mechanical Switches füür Gaming
  • 80 Millionen Tastenanschläge
  • Individualisierbare Razer Chroma RGB Hintergrundbeleuchtung mit 16,8 Millionen Farboptionen
  • Doubleshot ABS-Tastenkappen*
  • Razer Synapse 3-kompatibel
  • Kabelmanagement
  • N-key Roll-Over
  • Programmierbare Tasten mit On-the-fly-Makroaufnahme
  • Gaming Modus
  • 1.000 Hz Ultrapolling
  • Aluminium Gehäuse
  • *Doubleshot ABS-Tastenkappen sind derzeit nur im US-Layout verfügbar (weitere folgen)  
Alle 1 Beträge lesen / Antworten
static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2020-10 > Razer BlackWidow V3 (Tenkeyless): Gaming-Tastatur mit zahlreichen Verbesserungen
Autor: Ronald Matta,  7.10.2020 (Update:  7.10.2020)
Ronald Matta
Ronald Matta - Senior Editor News - @RonaldTi
Tech Journalist, Passionate Photographer, Fulltime Geek. Electronics + Gadgets Reviewer, Writing about Technology. FB, G+ and Twitter Aficionado. All Digital.