Notebookcheck

Razer: Maus und Keypad für MOBAs und MMOs vorgestellt

Razer: Maus und Keypad für MOBAs und MMOs vorgestellt
Razer: Maus und Keypad für MOBAs und MMOs vorgestellt
Mit der Naga Trinity und der Tartarus V2 richtet sich Razer speziell an Spieler von MOBAs und MMOs, wobei die Maus in erster Linie besonders viele Tasten bietet.

Bei der Naga Trinity handelt es sich auf den ersten Blick um eine vergleichsweise gewöhnliche Maus, wobei die Auflösung des optischen Sensors mit 16.000 DPI bereits sehr hoch ist. Die Besonderheit (der dadurch asymmetrischen) Maus ist deren linke Seite: Die lässt sich einfach auswechseln, womit wahlweise zwei, sieben oder zwölf mechanischen Seitentasten zur Verfügung stehen.

Somit stehen insgesamt bis zu 19 programmierbare Tasten bereit, das Mausrad ist schwenkbar. Die Abtastrate von 1.000 Hz soll eine jederzeit absolut flüssige Signalverarbeitung erlauben, die RGB-Beleuchtung lässt sich in mehreren Zonen in 16,8 Millionen Farben einstellen. 

Das Tartarus V2 ist ein mit 32 Tasten ausgestattetes Keypad, welches eine eigene Handballenauflage mitbringt und durch die Formgebung eher wie eine Maus denn eine Tastatur bedient wird. Zu den Mecha-Membran-Tasten kommen ein 8-Wege-Thumpad und ein Scrollrad, welche in die Razer zufolge unbegrenzt langen Makros einbezogen werden können.

Auch das 348 Gramm schwere Keypad bietet eine konfigurierbare RGB-Beleuchtung. Beide Produkte sollen noch in diesem direkt bei Razer für 120 Euro (Naga Trinity) respektive 90 Euro (Tartarus V2) erhältlich sein.

Razer Tartarus V2
Razer Tartarus V2

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-11 > Razer: Maus und Keypad für MOBAs und MMOs vorgestellt
Autor: Silvio Werner,  4.11.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.