Notebookcheck

Ryzen 1600(X): Einige Modelle mit acht statt sechs Kernen ausgeliefert

Ryzen 1600(X): Einige Modelle mit acht statt sechs Kernen ausgeliefert
Ryzen 1600(X): Einige Modelle mit acht statt sechs Kernen ausgeliefert
Mehrere Nutzer berichten davon, Ryzen 5 1600- oder 1600X-CPUs mit acht statt der versprochenen sechs Kernen erhalten zu haben.

Im Gegensatz zu den Ryzen 7-Modellen ist der von uns bereits getestete Ryzen 5 1600/1600X mit lediglich sechs statt acht Rechenkernen ausgestattet.

Nun haben mehrere Nutzer in koreanischen Foren darüber berichtet, 1600(X)-Modelle mit acht statt sechs Kerne erhalten zu haben. Alle diese Chips sollen in der 36. Woche diesen Jahres in Malaysia hergestellt worden sein. 

In - offensichtlich eher ungläubig - durchgeführten Benchmarks konnte die Nutzer letztlich belegen, dass sich die Modelle mit den acht aktivierten Kernen auch in Sachen Performance wie der wesentlich teurere 1800X verhalten, die Kunden also mindestens 200 Euro gespart haben.

Unklar ist aktuell, wie es zur fehlerhaften Auslieferung kommen konnte. Nicht ganz unwahrscheinlich erscheint das bewusste Umlabeln der High-End-CPUs, um dem Bedarf der Mitteklasse-Modelle gerecht zu werden. 

Ein Ryzen 5 1600 mit acht Kernen, Bild: wccftech
Ein Ryzen 5 1600 mit acht Kernen, Bild: wccftech

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2017-10 > Ryzen 1600(X): Einige Modelle mit acht statt sechs Kernen ausgeliefert
Autor: Silvio Werner,  3.10.2017 (Update: 15.05.2018)
Silvio Werner
Silvio Werner - Editor
Als stolzer Digital Native mag ich Zahlen und liebe Technik. Ein Chemiestudium endete zwar nicht erfolgreich, entfesselte dafür aber das Interesse an Testmethodiken und naturwissenschaftlichen Zusammenhängen, deren anwendernahe Vermittlung für mich im Fokus steht. Als Ausgleich dienen mir Laufen und Trekken.