Notebookcheck

Samsung Galaxy A6 und Galaxy A6+: Alle Unterschiede im Detail

Die wichtigsten Unterschiede zwischen Galaxy A6 und Galaxy A6+ auf einen Blick.
Die wichtigsten Unterschiede zwischen Galaxy A6 und Galaxy A6+ auf einen Blick.
Das vergangene Wochenende startete bereits mit einigen Leaks zum Galaxy A6-Duo und endete mit einem fast vollständigen Leak offizieller Marketing-Broschüren, aus denen wir nun wohl die letzten Informationen zu den auch hierzulande startenden Midrangern ableiten können.

Das Galaxy A6-Duo des Jahres 2016 bekommt recht viel Aufmerksamkeit der Leaker-Community, möglicherweise weil die Geräte auch hierzulande erhältlich sein sollen, was ja bei Samsungs Midrangern nicht immer selbstverständlich ist. Nach den teils etwas gefakten Leaks der vergangenen Wochen, tauchten am Samstag neue Bilder auf - heute früh folgte dann Deutschlands Leaker der Nation, Roland Quandt, mit einigen weiteren Marketing-Materialien auf Winfuture, aus denen wir nun fast alle Unterschiede zwischen den Geräten ableiten können.

Ein prominent platzierter Unterschied ist auf der Rückseite erkennbar: Wie bei Galaxy S9 und S9+ hat sich Samsung auch bei den beiden Mittelfeldspielern entschieden, die Dual-Cam nur dem Plus-Modell zu spendieren, hier kommt eine Kombination aus 16 Megapixel-Sensor mit 5 Megapixel Sidekick-Shooter zur Anwendung, ersterer mit F/1.7 Blende, letzterer mit F/1.9 Blende. Das kleinere Galaxy A6 verzichtet auf den zweiten Sensor und muss daher auch ohne Live-Fokus-Effekte auskommen.

Auch beim Display gibt es naturgemäß Unterschiede, gemeinsam ist beiden Geräteversionen nur ein Super-AMOLED-Panel im Infinity-Design. Beim Galaxy A6 liefert der Hersteller nur die HD+-Auflösung von 1.480 x 720 Pixeln bei 5,6 Zoll Displaydiagonale ab, erst das Plus-Modell erhöht auf 6 Zoll und deutlich schärferes FullHD+ mit 2.220 x 1.080 Pixel. Letztlich zeigt sich auch bei der Frontkamera: Das Plus-Modell liefert mehr Pixel, 24 Megapixel mit F/1.9 Blende - Das reguläre Galaxy A6 muss dagegen mit einem 16 Megapixel Selfie-Shooter mit F/1.9 Blende auskommen.

Einen Fingerabdrucksensor haben beide Modelle bequem erreichbar an der Rückseite unterhalb des jeweiligen Kameramoduls integriert, der Akku fasst beim kleinere Galaxy A6 3.000 mAh, beim Galaxy A6+ sind es 3.500 mAh - diese Werte kennen wir bereits von Galaxy S9 und S9+. Während im kleineren Modell der Samsung Exynos 7870-Octacore-SoC mit maximal 1,6 Ghz integriert ist, bietet das Plus-Modell einen Snapdragon 450-SoC mit 1,8 Ghz. Der Arbeitsspeicher ist je nach Region 3 oder 4 GB RAM groß, zudem sind 32 oder 64 GB erweiterbarer Speicher integriert.

Aufgrund der unterschiedlichen Rechenkerne gibt es auch bei den unterstützten Funkstandards Unterschiede im Detail. So bietet das Standard-Modell nur Bluetooth 4.2 und 802.11n-WLAN. NFC ist allerdings integriert. Das Plus-Modell erhöht die Funkgeschwindigkeit auf Gigabit-WLAN (802.11ac) und liefert auch Bluetooth 5.0. Das 7,7 mm dünn Galaxy A6 soll laut Roland Quandt zum Start im Mai etwa 300 bis 340 Euro kosten, beim 7,9 mm dünnen Galaxy A6+ liegt die Preisspanne bei 360 Euro bis 400 Euro. 

Galaxy A6

Galaxy A6+

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2018-04 > Samsung Galaxy A6 und Galaxy A6+: Alle Unterschiede im Detail
Autor: Alexander Fagot, 30.04.2018 (Update: 30.04.2018)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.