Notebookcheck

Samsung Galaxy S10-Durability-Test: Ultraschallsensor problematisch bei Glasbruch

Tiefe Kratzer oder ein Glasbruch verursachen einen Totalausfall des Ultraschallsensors im Galaxy S10-Display.
Tiefe Kratzer oder ein Glasbruch verursachen einen Totalausfall des Ultraschallsensors im Galaxy S10-Display.
Samsungs neues Galaxy S10 stattet dem JerryRigEverything-Channel einen Besuch ab und wird dabei ordentlich durch die Mangel genommen. Insbesondere auf den Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Display hat es Zach diesmal abgesehen: Funktioniert er noch bei Kratzern oder Glasbruch?

Samsung bewirbt den Ultraschall-Fingerabdrucksensor im Galaxy S10 und Galaxy S10+ als zuverlässiger und sicherer als die herkömmlichen optischen Varianten und tatsächlich funktioniert er auch meist noch mit nassen oder schmutzigen Fingern wenn ein optischer Sensor längst aufgegeben hat. Aber wie verhält sich die Sound-Technologie bei einem zerkratzen oder gar gebrochenen Display?

Zach vom JerryRigEverything-Channel auf Youtube geht natürlich auch dieser Frage nach. Zuerst durchläuft das Galaxy S10 aber den üblichen Testparcour bestehend aus Scratch-, Burn- und Bendtest - ohne nennenswerte Auffälligkeiten, was bei einem Durability-Test etwas sehr gutes ist. Das spannendste hat sich der Torture-Meiste für den Schluss aufgehoben. Mit einem Mohs-Pick der Stärke 7 zerkratzt Zach genau die Stelle, unter dem Samsung den neuen Fingerabdrucksensor integriert hat - noch funktioniert die Erkennung des Fingerabdrucks, problematisch wird es erst mit dicken Kratern im Display, die ein Pick der Stärke 8 auf Gorilla Glas hinterlässt.

Der simulierte Glasbruch - beim Bendtest war dem Galaxy S10 ja keiner zu entlocken - zeigt dann sehr wohl die Grenzen des Ultraschallsensors auf. Wenn die Rillen im Glas zu tief werden, verweigert er irgendwann die Erkennung, was bei einem Bruch der Glasoberfläche an der falschen Stelle eventuell passieren kann. Was lernen wir daraus? Sorgsam mit seinem Galaxy S10 umgehen und eventuell ein entsprechendes Case oder Displayschutz-Produkt verwenden, allerdings speziell für Ultraschallsensoren geeignete - Samsung warnt explizit vor nicht herkömmlichen Glas- oder Plastikfolien.

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2019-03 > Samsung Galaxy S10-Durability-Test: Ultraschallsensor problematisch bei Glasbruch
Autor: Alexander Fagot,  2.03.2019 (Update:  2.03.2019)
Alexander Fagot
Alexander Fagot - Editor
Als Tech- und Gadget-begeisterter Allrounder mit Desktop-Selbstbau- und Overclocking-Vergangenheit, arbeitete ich als Filmvorführer noch mit dem guten alten 35 mm Film, bin dann zusehends auch professionell in die Computerwelt geschlittert und schuftete einige Jahre als Windows-Admin und Projektmanager. Nach längeren Reisen schreibe ich nun von allen Ecken dieser Welt aus als News-Redakteur für Notebookcheck und konzentriere mich im Moment tendenziell auf den Bereich Mobile.