Notebookcheck Logo

Samsung Galaxy S23: Das vermutlich letzte Jahr ohne Under-Display-Kamera

Der Traum eines Smartphone-Displays ohne störendem Loch wird bei Samsungs Galaxy S23-Serie offenbar noch nicht wahr. (Bild: Ice Universe)
Der Traum eines Smartphone-Displays ohne störendem Loch wird bei Samsungs Galaxy S23-Serie offenbar noch nicht wahr. (Bild: Ice Universe)
Obwohl mit dem Axon 40 Ultra bereits das erste Flaggschiff ohne störendes Loch im Display am Markt ist, wird Samsung ein weiteres Jahr lang auf die moderne Under-Display-Kamera-Technologie verzichten, erfahren wir durch frühe Berichte aus der Lieferkette. Beim Galaxy S24 könnte Samsung aber mit dabei sein.

Seit Jahren träumen Tech-Fans von einem vollständig notch- und lochfreien Display ohne Tricks wie ausfahrbare Kameras oder Zweitdisplays an der Rückseite, die eine zeitlang recht modern waren, mittlerweile aber größtenteils wieder aus unseren Smartphones verschwunden sind. Der Under-Display-Kamera-Technologie, bei der Sensoren unter dem semi-transparenten AMOLED versteckt werden, gehört die Zukunft, seit dem Jahr 2020 kann man die leider sehr langsamen Fortschritte dieser eleganten Lösung auch bereits in manchen Produkten beobachten.

Der Beginn - in Form des Axon 20 - war noch etwas holprig, doch mit Axon 30 und ganz aktuell Axon 40 Ultra - zeigte der chinesische Hersteller ZTE bereits, dass zumindest die optische Qualität des Displays nicht mehr zwingend unter der unsichtbaren Kamera leiden muss. Die Qualität der Selfies und insbesondere mit der Frontkamera erstellter Videos ist aber immer noch nicht ganz auf dem Niveau herkömmlicher Lösungen, wie etwa in diesen Tagen frühe Testberichte des Axon 40 Ultra demonstrieren.

Das wird wohl ein Grund dafür sein, dass Samsung ein weiteres Jahr bei seinem mittig zentrierten Punch-Hole des Galaxy S22 (hier bei Amazon erhältlich) bleibt. Diese Info stammt laut Hinweisen im südkoreanischen Naver-Forum aus Samsungs Zulieferindustrie und scheint bereits fix zu sein, die Spezifikationen und benötigten Komponenten für Galaxy S23, Galaxy S23+ und Galaxy S23 Ultra sollen in diesen Tagen finalisiert werden.

Kürzlich bekannt wurde zudem, dass Samsung der Selfie-Cam offenbar ein Upgrade gönnen wird. Ob die spannende Technologie dann in 2024 endlich gut genug für den breiten Einsatz im Samsung-Flaggschiff sein wird? Bestätigt ist das aktuell natürlich noch nicht, doch laut Gerüchteküche scheint zumindest im Galaxy S24 ein Wechsel wahrscheinlich, zumal auch Apple dann langsam mit dem Verstecken seiner Face ID-Sensorik unter dem Display beginnen wird.

Quelle(n)

static version load dynamic
Loading Comments
Diesen Artikel kommentieren / Antworten
Teilen Sie diesen Artikel um uns zu unterstützen. Jeder Link hilft!
.170
> Notebook Test, Laptop Test und News > News > Newsarchiv > News 2022-06 > Samsung Galaxy S23: Das vermutlich letzte Jahr ohne Under-Display-Kamera
Autor: Alexander Fagot, 25.06.2022 (Update: 25.06.2022)